MENUMENU

Vulkane und Geysire in der mystischen Atacama Region

von Mehr Mara Großebörger Reisespezialistin

4 Dezember 2015

Die trockenste Wüste der Welt liegt nicht etwa in Afrika – sondern auf dem südamerikanischen Kontinent, genauer gesagt im Norden Chiles. Nur etwa zwei Flugstunden nördlich der Hauptstadt Santiago findet man sich plötzlich in einer bizarren Landschaft wieder, die ihresgleichen sucht. Schon aus dem Flugzeugfenster lässt sich die unendliche Weite kaum begreifen, immer wieder durchbrochen von Sand- und Felsformationen, die unvorhergesehen aus dem steinigen Boden aufragen. Doch wer nun denkt, diese Wüste wäre langweilig, der täuscht sich! Genau wie in den anderen Regionen des Landes scheinen hier die Kontraste besonders groß, die Natur besonders beeindruckend.

 

atacama

Die Atacama Wüste fasziniert mit vielen Farben und Formationen

 

 

atacama aussicht

An vielen Stellen der Wüste findet man Salz auf der Oberfläche

 

 

atacama wuestenboden

Von Trockenheit aufgerissener Wüstenboden

 

Wer etwas Zeit mitbringt, entdeckt in der Umgebung um San Pedro de Atacama nicht nur staubtrockenen, spröden und aufgebrochenen Wüstenboden sondern auch sprudelnde Geysire, farbenfrohe Lagunen mit zahlreichen Flamingos oder kleine Herden Guanacos.
Besucht man das ‚Valle de la Luna‘, kann man die untergehende Sonne über dem Wüstensand, mit Blick auf den perfekt geformten Vulkan Licancabur in der Ferne beobachten. Die verschiedenen Felsformationen und die bizarren Strukturen sind einfach nur erstaunlich, denn nicht ein Fleck gleicht hier dem andern.
Genauso beeindruckend sind die Geysire am Fuße des Vulkans El Tatio. 80 Geysire gibt es hier, 30 sind davon andauernd aktiv. Damit zählt das Geysirfeld zu den größten der Welt. Aktiv sprudelnd spucken sie Dampf und heisses Wasser aus – ein einmaliges Erlebnis auf etwa 4300 Metern Höhe. Und wer nicht bis nach Bolivien fahren möchte, der findet bereits hier in der Umgebung eine faszinierende Landschaft mit Lagunen und Salzseen, die zusammen in den tollsten Farben erstrahlen. Ein Highlight auf jeder Reise! Außerdem kann man auch auf Flamingos treffen, die mit ihrem rosa Federkleid aus der Landschaft hervorstechen. Die langbeinigen Vögel fühlen sich hier pudelwohl. Bedingungen, unter den kaum ein andere Tier leben könnte, sind für die Flamingos beste Voraussetzungen.

 

atacama-flamingos

Als wären sie auf der Durchreise. Flamingos in ihrer natürlichen Umgebung

 

 

Salz atacama

Aus einiger Entfernung sieht die weiße Oberfläche sehr interessant aus

 

 

franzi atacama

 Geysire aus nächster Nähe

 

 

bizarre felsen atacama

Überall sieht man bizarre Stein- und Felsformationen

 

 

gras atacama

Es gibt kaum Vegetation in der Atacama-Wüste

 

Wer also auf der Suche nach beeindruckenden Naturerlebnissen ist und kontrastreiche Landschaften liebt, der kommt in der Atacama-Wüste und dem abwechslungsreichen Land Chile voll auf seine Kosten. Mit unserem Reise-Baustein Lamas auf dem Mond können Sie selbst einmal diese faszinierende Landschaft erleben.


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp