MENUMENU

Feste in Italien – traditionell und bunt

von Mehr Charlotte Held Reisesalzler

27 Januar 2014

Der schiefe Turm von Pisa erstrahlt im Kerzenlicht, in Venedig prägen Menschen in altertümlichen Gewändern und den typisch venezianischen Masken das Stadtbild und die Straßen sind mit einem gigantischen Blumenteppich ausgelegt – kurz gesagt, in Italien wird gefeiert! Italien ist ein Land mit vielen unterschiedlichen Festen und Bräuchen. Viele hiervon sind durch den Vatikan christlich geprägt, andere werden zu Ehren von Schutzheiligen gefeiert. So vielfältig wie das Land sind auch die Feste in Italien.

 

Karneval in Venedig

Karneval in Venedig - Masken hängen am Balkon

Typisch venezianische Masken

Ein lebhaftes Beispiel der Feste in Italien ist der Karneval in Venedig. Vor allem in den zehn Tagen vor Aschermittwoch befindet sich die Stadt im Ausnahmezustand. Der Karneval in Venedig hat eine lange Tradition und wurde schon vor Jahrhunderten dort gefeiert, bis Napoleon das bunte Treiben verbot. Die Venezianer ließen es sich aber nicht nehmen, ihren Karneval wieder aufleben zu lassen.

Mit farbigen Ballons und Konfetti, das aus einer riesigen Papp-Taube rieselt, wird der Karneval in Venedig begrüßt und am Faschingsdienstag findet ein gewaltiges Feuerwerk statt. Wer an die romantische Stadt Venedig denkt, hat häufig die typischen venezianischen Masken im Sinn, die es in allen Formen und Farben überall in der Stadt zu kaufen gibt. Zwar ist Venedig in dieser Zeit sehr gut besucht, jedoch lohnt es sich sicherlich, durch die schmalen Gassen zu flanieren und einmal den Karneval in Venedig zu erleben.

 

Fest zu Ehren des San Ranieri – Luminaria di San Ranieri

 

Der schiefe Turm von Pisa hinter anderen Gebäuden

Bald erstrahlt der Turm im Kerzenlicht

Ein weiteres Highlight der Feste in Italien ist das Fest zu Ehren des Schutzheiligen San Ranieri. In Pisa erlischt eine ganze Nacht lang das Licht und die Stadt erstrahlt in einem Meer aus Kerzen und Windlichtern. Selbst der schiefe Turm, das Wahrzeichen von Pisa, ist mit Windlichtern geschmückt und die Stadt bekommt jedes Jahr am 16. Juni einen ganz besonderen Glanz.

Am Abend wird die Stadt durch ein großes Feuerwerk erhellt, das die Lichternacht in Pisa abrundet. Die Italiener nennen dieses Fest Luminaria di San Ranieri. Am Tag darauf finden in der Stadt viele Veranstaltungen statt, darunter auch der Palio di San Ranieri, eine Rundregatta. Was viele gar nicht wissen: Der Palio findet nicht nur in Siena statt, auch in anderen Regionen des Landes werden regelmäßig Wettkämpfe in verschiedenen Sportarten ausgetragen.

 

Corpus Domini

Feste in Italien Blick in blumengeschmueckte Gasse bei Corpus Domini

Corpus Domini in Italien

Bunte Feste und Feiern sind typisch für Italien – so auch das Fest zu Fronleichnam, auf Italienisch Corpus Domini. In Bolsena ist es ein Fest der Blumen. Im Morgengrauen treffen sich die Bewohner des Dorfes auf den Feldern und sammeln farbenfrohe Blumen. Daraus wird ein prächtiger Blütenteppich erstellt, der viele bunte Bilder zeigt.

Die Vorbereitungen für diese außergewöhnliche Dekoration finden schon Wochen zuvor statt, damit am großen Tag auch alles perfekt aussieht. Alle Einwohner des Dorfes, ob jung oder alt, helfen bei der Planung mit. Am Abend findet dann eine Prozession durch Bolsena statt. Viele Gemeinden, auch in Deutschland, haben diese Tradition zu Ehren von Göttern übernommen, jedoch ist der Blütenteppich von Bolsena einer der längsten der Welt…

 

In Italien finden jährlich viele schillernde und farbenfrohe Feste statt, dazu gehören fröhliche Weinfeste, imposante Prozessionen, spannende Wettkämpfe und vieles mehr. Lassen Sie sich auf Ihrer Reise nach Italien einfach mitnehmen in die Welt der italienischen Bräuche und Traditionen. Mit unseren Bausteinen können Sie auch Ihre Reise zu diesen Festen planen. 


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp