MENUMENU

Top 5 – Orte und Städte in Marokko

von Mehr Miriam Brauch Reisespezialistin

27 Juli 2012

Marokko Wüste

Marokko könnte man meinen, ist Miriams zweite Wahlheimat. Mehrfach im Jahr besucht sie dieses facettenreiche Land und erkundet immer wieder neue Ecken. Hier Ihre Top 5 Orte und Städte:

Marokko ist ein sehr abwechslungsreiches Land: bunte Märkte, Palmenoasen, hohe Berge mit schneebedeckten Gipfeln, kleine Fischerdörfer, lebhafte Königsstädte, orangefarbene Sanddünen der Wüste, grüne Berghänge, … Neben dem Mix aus Kultur, Natur und Erholung machen natürlich auch die sehr gastfreundlichen Einheimischen eine Reise durch Marokko zu einem besonderen Erlebnis.

Ich bin schon mehrmals durch das Land gereist und meiner Meinung nach sollten Sie die folgenden Orte und Städte in Marokko unbedingt einmal besuchen:

  1. Wüste
    Zur Erg Chebbi Wüste bei Merzouga zieht es mich immer wieder hin. Am besten lässt sich die Wüste auf dem Rücken eines Kamels erkunden um die Stille und die Schönheit der Umgebung intensiv zu erleben. Und eine Übernachtung in einem Beduinenzelt ist natürlich ein „Muss“. Das Farbenspiel des Sonnenuntergangs war traumhaft und es war ein beeindruckendes Erlebnis in der Stille der Wüste einzuschlafen. Abends können Sie auch gemütlich am Lagerfeuer sitzen oder den atemberaubenden Sternenhimmel bewundern.
  2. Marrakesch
    Auf der ersten Reise nach Marokko sollte der Besuch der Königsstadt Marrakesch nicht fehlen. Um einen ersten Eindruck von der arabischen Kultur zu bekommen ist „die rote Stadt“ ideal. Es gibt nicht so viele Sehenswürdigkeiten, Marrakesch ist mehr eine Stadt, die man erleben muss. Mir hat es immer viel Spaß gemacht durch die Souks mit ihren bunten Ständen zu schlendern, die verschiedenen Geräusche und Gerüche auf mich wirken zu lassen und hinter jeder Ecke in den verwinkelten Gassen etwas Neues zu entdecken.
  3. Essaouira
    Das Dorf am Meer ist eine meiner Lieblingsstädte in Marokko. In den letzten Jahren haben zwar immer mehr Reisende Essaouira für sich entdeckt, aber ein Besuch lohnt sich trotzdem. Im Hafen können Sie den Fischern zuschauen, frischen Frisch essen, oder durch die Gassen mit den vielen Kunstgalerien schlendern. Toll finde ich es auch immer wieder in einem kleinen Riad mitten in der Medina zu übernachten. Ein ausgedehntes Frühstück auf der Dachterrasse ist einfach herrlich!
  4. Tafraoute
    Die kleine Stadt im Süden des Landes ist für mich ein weiteres Highlight. Wir haben in Oumesnat im Amelntal in einer kleinen Gästeunterkunft von Abdsalam und seinen Söhnen übernachtet. Das Besondere hier ist, dass die Familie früher selbst in dem Haus wohnte und es dann für Reisende umgebaut hat. Auf einer Wanderung mit einem der Söhne von Abdsalam durch die Bergdörfer und grüne Palmentäler erfahren Sie mehr über das Leben der Bewohner des Ammelntals.
  5. Chefchaouen
    Die meisten Reisenden besichtigen vor allem die Königsstädte in Marokko und wählen daher eine Route in den Süden des Landes. Etwas abseits der normalen Routen, liegt das blau-weiße Städtchen Chefchaouen, in Nordmarokko. Hier ist die Stimmung sehr relaxt und man kann Stunden im Cafe auf dem großen Platz verbringen und spürt noch etwas von der spanischen Vergangenheit. Chefchaouen ist auch umgeben von grünen Berghängen, die zum Wandern einladen.

 

Marokko Marrakesch Marokko Chefchaouen

Schlagwörter:

2 Kommentare
michael schmitz, 28. September 2012, 20:45 Uhr

Impressionen und Filme von einer Rundreise gibt´s bei youtube unter

http://www.youtube.com/watch?v=QKsOjQNNRDI

War wirklich klasse und ist sehr zu empfehlen. Die Auswahl der Hotels und Orte war klasse.

said ako, 26. Januar 2016, 15:18 Uhr

Marokko ist eins der schönsten Urlaubsziel der Welt, es ist ein Mix aus Abenteuer , Spass , Erlebniss , Erhollung und eine Reise ins 1001 Nacht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp