MENUMENU

Kulinarisches Marrakesch – Ein Kochkurs in Marokko

von Mehr Carina Bullmann Senior Online Marketing Spezialistin

15 April 2016

Endlich ist es soweit – Ich entfliehe dem nasskalten Winter in Deutschland für eine Woche und fliege nach Marokko. Der erste Stopp meiner Reise ist Marrakesch und ich freue mich schon sehr darauf. Vor fünf Jahren habe ich die Stadt schon einmal besucht, aber dieses Mal stehen andere Ausflüge auf meinem Programm. Unter anderem ein Kochkurs auf den ich mich schon sehr freue! Ich koche sehr gerne und neue Rezepte probiere ich besonders gerne aus!

Der Tag startet mit einem gemütlichen Frühstück auf der Dachterrasse unseres Riad, bis wir uns auf den Weg machen zum Djemaa el Fna, denn dort treffen wir uns mit Lalla, der Köchin. Sie ist unser Guide für heute.

 

Frühstück im Riad in Marrakesch

Unser Frühstück auf der Dachterrasse unseres Riad

Mit uns machen auch noch zwei andere den Kochkurs: eine Niederländerin mit ihrer Tochter. Wir verstehen uns auf Anhieb gut. Es wird bestimmt ein toller Tag und ich freue mich darauf endlich zu kochen. Dafür brauchen wir natürlich erst einmal die Zutaten.

Um uns einen Einblick in die unterschiedlichen Gewürze zu geben, die in der marokkanischen Küche verwendet werden, gehen wir zunächst in einen kleinen Laden.

Gewürzladen in Marrakesch von innen

Lalla zeigt uns die unterschiedlichen Gewürze im kleinen Gewürzladen

Wir bekommen die unterschiedlichsten Gewürze in die Hand: Nelken, Paprika, Kurkuma, Pfeffer und viele weitere Gewürze und erstellen so unser eigenes Ras el Hanout. Ras el Hanout ist eine marokkanische Gewürzmischung und bedeutet „Chef des Ladens“. Die Gewürzmischung ist also in jedem Laden unterschiedlich und kann immer etwas anders schmecken.

Unsere Mitreisenden während wir unsere eigene Gewürzmischung erstellen

Unsere Mitreisenden während wir unsere eigene Gewürzmischung erstellen

 

Die unterschiedlichsten Gewürze sind Bestandteil der marokkanischen Küche

Die unterschiedlichsten Gewürze sind Bestandteil der marokkanischen Küche

 

Wir bekommen einen kleinen Beutel und dürfen die Gewürze behalten. Zu Hause kann ich damit sicherlich ein leckeres Gericht nachkochen!

Nun geht es aber weiter, denn wir brauchen ja nicht nur Gewürze. Gemüse, Brot Fisch und Fleisch stehen auch noch auf unserer Einkaufsliste. Also auf zum nächsten kleinen Markt. Die Straße ist eng, hier scheint die „Metzger-Straße“ zu sein. In kleinen Buden dicht an dicht findet man die unterschiedlichsten Sorten Fleisch.

 

In dieser Straße haben sich einige Metzger angesiedelt.

In dieser Straße haben sich einige Metzger angesiedelt.

Lalla steuert auf ihren „Metzger des Vertrauens“ zu und spricht mit ihm. Im hinteren Teil seiner kleinen Bude sind viele Käfige mit lebenden Hühnern. Nach einem kurzen Plausch geht der Metzger in den hinteren Teil des Ladens und sucht ein Huhn heraus, das direkt für uns geschlachtet wird. Nachdem ich die lebenden Hühner gesehen habe, habe ich mir schon so etwas gedacht: Frischer kann es nicht sein, denke ich mir, doch 14 jährige Camille wurde spontan zur Vegetarierin für diesen Tag.

Metzger für Huhn in Marrakesch

Hier kauften wir unser Hähnchen für heute.

Weiter geht’s zum Fischhändler und von dort zum Gemüsehändler.

typischer Fischhändler in Marrakesch

Ein typischer Fischhändler in Marrakesch

 

Gemüsehändler in Marrakesch

Am Gemüsestand kaufen wir alles was wir brauchen frisch ein.

 

Schließlich haben wir alles zusammen und fahren raus in das Haus von Lalla, wo wir einige leckere Gerichte zubereiten werden, unter anderem Tajine. Wir arbeiten fleißig, schneiden Gemüse und unterhalten uns zwischendurch auch.

Köchin Lalla mit ihrer Küchenhilfe

Köchin Lalla mit ihrer Küchenhilfe

Lalla erzählt stolz von ihrer kleinen Tochter, die inzwischen schon in die Schule geht und von ihrer Arbeit, bei der sie die unterschiedlichsten Menschen aus der ganzen Welt kennenlernt: Ein Grund warum sie nicht mehr in einer Hotelküche arbeitet, sondern gemeinsam mit den Reisenden kocht.

Alles ist vorbereitet und nun geht es an unsere Tajine. Lalla sagt uns genau welche Gewürze wir in welcher Menge hineingeben müssen und mit der fertigen Tajine geht es dann in den Innenhof.

Die Gewürze für unsere Tajine

Die Gewürze für unsere Tajine

 

Tajine mit Hühnchen und Gewürzen

In der Tajine ist alles was wir brauchen. Nun kommt sie auf den Kohleofen

 

Wir befeuern einen kleinen Kohlegrill mit einem Blasebalg und heizen unsere Tajine an.

Carina befeuert den kleinen Kohleofen mit einem Blasebalg

Carina befeuert den kleinen Kohlegrill mit einem Blasebalg

 

Die Tajine bleibt zugedeckt über dem Kohlegrill.

Die Tajine bleibt zugedeckt über dem Kohlegrill.

 

Während sie dann vor sich hin köchelt, bereiten wir noch zahlreiche andere Leckereien zu.

kochende Tajine

Meine kochende Tajine, das riecht schon so lecker…

Wir bereiten gefüllte Teigtaschen zu.

Wir bereiten gefüllte Teigtaschen zu.

 

Tomatensalat

Lecker… würziger Tomatensalat

 

aromatischer Rote Beete Salat

aromatischer Rote Beete Salat

 

Während Lallas Küchenhilfe auf unsere Tajines aufpasst, laufen wir zum Backhaus in der Nachbarschaft um uns Brot als Beilage zu kaufen. Lalla erzählt, dass der Bäcker hier sowohl sein eigenes Brot backt, aber auch jeder aus der Nachbarschaft sein eigenes Brot mitbringen kann um es in dem großen Ofen backen zu lassen. Viele Hausfrauen bereiten morgens ihr Brot zu und bringen es zum Backhaus, um es später fertig dort abzuholen.

Backstube der Dorfgemeinschaft

Backstube der Dorfgemeinschaft

 

Als wir wieder zurück sind ist der Tisch schon gedeckt und unsere Gerichte sind alle fertig. Es riecht alles so lecker, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll und es schmeckt auch hervorragend.

 

Leckere marokkanische Gerichte, die wir nun genießen dürfen

Leckere marokkanische Gerichte, die wir nun genießen dürfen

Nach einem gemütlichen Essen geht der Tag zu Ende und wir fahren satt und zufrieden zurück zu unserem Hotel. Es war ein toller Tag und ich kann nur jedem einen Kochkurs empfehlen, um die marokkanische Küche besser kennenzulernen. Fragen sie unsere Reisespezialisten nach dem Kochkurs und schauen Sie sich diesen Baustein an: Couscous kosten in den Souks


Schlagwörter:

2 Kommentare
Leonie, 14. August 2017, 11:42 Uhr

Hi, das klingt super! Könnt ihr mir sagen, welcher Kochkurs das genau war bzw. wo man diesen buchen kann?

Vielen Dank,
Leonie

Robin Kühn, 16. August 2017, 10:05 Uhr

Hallo Leonie,

hier finden Sie den passenden Baustein „Couscous kosten in den Souks“: https://www.erlebe-marokko.de/reise-baustein/kochkurs-marrakesch/
Gerne können Sie uns ein Anfrageformular mit Ihren Reisewünschen schicken. Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne auch telefonisch weiter unter +49 2837/663 8 104.

Viele Grüße
Robin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp