MENUMENU

Meine Hochzeitsreise nach Mauritius

von Mehr Dennis Büsen Reisespezialist

29 Oktober 2018

Im letzten Jahr stand ich vor der schwierigen Frage: Wo möchte ich meine Flitterwochen verbringen? Zugegeben, eine Hochzeitsreise auf Mauritius zu verbringen war sicherlich nicht meine kreativste Idee. Gerade zu Beginn der Reiseplanung war ich sehr skeptisch, ob diese Art der Reise wirklich zu mir und meiner Frau passen wird. Beim Reisen tauche ich gerne in die Kultur vor Ort ein und möchte das tägliche Leben der Menschen miterleben. Funktioniert das auf Mauritius?

Die Antwort ist eindeutig JA! Schaut man sich diese facettenreiche Insel mal in Ruhe und im Detail an, merkt man schnell, dass die Insel trotz der kleinen Fläche viel zu bieten hat. So hatte ich schnell einige Ideen im Kopf, was ich entdecken und erleben wollte: Einen Segeltörn auf einem Katamaran über das türkisblaue Wasser, einen Ausflug zur bekannten siebenfarbigen Erde und natürlich ein Besuch lokaler Märkte mit einer Verkostung einheimischer Spezialitäten. Dennoch wollte ich auch den Hauptgrund der Reise nicht aus den Augen verlieren: die Hochzeitsreise.

Straende Mauritius

Mauritius: Eine facettenreiche Insel mit schönen Stränden

Mauritius verfügt über eine ausgezeichnete touristische Infrastruktur, sodass es eine Vielzahl an Unterkünften gibt, die sich etwas Besonderes für Hochzeitsreisende einfallen lassen. Es ist also gar nicht notwendig eine äußerst luxuriöse Unterkunft zu buchen, um ein besonderes Flair zu erleben. Eine kleine Flasche einheimischen Rum und gekühlten Sekt für den Aufenthalt und eine Einladung für ein Abendessen zu zweit am Strand, war eine angenehme Überraschung bei unserer Ankunft. Es war eine tolle Aufmerksamkeit des Hotels und eindeutig nicht übertrieben. Die Gastfreundschaft der Mauritier war wirklich beeindruckend, da diese extrem herzlich und vor allem ehrlich gemeint war. Es hat uns wirklich beeindruckt zu sehen, dass auf der Insel auf engstem Raum Menschen aller Weltreligionen friedlich Tür an Tür zusammenleben und gemeinsam die verschiedensten Feste über das Jahr feiern.

Abendessen Strand Mauritius

Ein fantastisches Abendessen am Strand

Schon zu Beginn unserer Reise haben wir einen ganztägigen Ausflug gemacht, der uns mitten ins tägliche Leben der Inselbewohner gebracht hat. Wir waren zu Gast bei einer mauritischen Schneiderin, die in ihren eigenen vier Wänden aufwendige Kostüme für einheimische Tanzgruppen geschneidert hat. Anschließend besuchten wir Madame Premilla und haben in ihrer Küche köstliche Samosas zubereitet. Diese gefüllten Teigtaschen sind eine besondere Köstlichkeit im südlichen Afrika, die ihren Ursprung aus der indischen Küche hat. Das Mittagessen haben wir im Garten einer anderen Familie klassisch auf Bananenblättern angerichtet eingenommen. Nach einer süßen Nachspeise und einem Besuch eines traditionellen Tempels, kehrten wir satt und zufrieden in unser Hotel zurück.

Mauritius Kochen Samosas

Gemeinsam haben wir köstliche Samosas zubereitet

Die Vielfalt von Mauritius ist wirklich außergewöhnlich. Vom Hotel aus werden in der Regel kostenfrei verschiedene Wassersportaktivitäten angeboten. Egal, ob man schnorcheln und die bunte Unterwasserwelt bestaunen oder mit dem Kajak über das türkisblaue Wasser paddeln möchte, es gibt definitiv etwas Passendes für jeden Reisenden. Wir hatten weiterhin Lust, bei verschiedenen Ausflügen die Vielfalt der Insel besser kennenzulernen.

Die Ausflüge mit dem Katamaran starten im Osten der Insel. Früh morgens legten wir ab und ließen uns in einer kleinen Gruppe vom Wind aufs Meer treiben und genossen die Ruhe. Dazu gab es kalte Getränke und zum Mittag wurde frischer Fisch auf dem Katamaran gegrillt. Während des Tages besuchten wir einen versteckten Wasserfall, einen beeindruckenden Schnorchel-Spot und zu guter Letzt die Ile aux Cerfs, wo wir Zeit zur freien Verfügung hatten. Wir liefen circa 15 Minuten vom Fähranleger aus und haben dann wirklich einen verlassenen Strand auf dieser Insel gefunden. Der Tag war wirklich Entspannung und Ruhe pur, genau das Richtige nach dem Hochzeitsstress. Wir fühlten uns wie im Paradies.

Hochzeitsreise auf Mauritius

Ein entspannter Tag im Paradies

Von unserem Hotel an der Nordwestküste aus konnten wir die Insel einfach und bequem erkunden. Auf viele Hotelwechsel zu verzichten und trotzdem die Möglichkeit haben, viel Verschiedenes zu sehen, fand ich besonders wichtig bei der Planung der Reise. Wir konnten die Zeit zu zweit genießen und haben dennoch ohne viel Aufwand wirklich viel von der Insel gesehen – eine ideale Kombination für uns.

Mauritius ist also weit mehr als eine reine Badeinsel. Ganz egal, ob als Verlängerung zu einer Südafrika-Reise, bei der man problemlos von Johannesburg oder Kapstadt nach Mauritius fliegen kann oder als eigene Reise, die Vielfalt der Insel hat uns schnell und nachhaltig beeindruckt.

Wenn auch Ihr Interesse an einer Reise nach Mauritius geweckt wurde, schauen Sie sich gerne unsere Reisebausteine an.


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp