Helikopterflug über Manhattan

von Mehr Nina Heinen Buchhaltung

8 September 2017

Endlich war der Tag gekommen, an dem wir unseren Helikopterflug über Manhattan machen durften. Wir hatten alles vorab in Deutschland gebucht, sodass wir direkt morgens starten konnten.

Um 10 Uhr war unser Abflug und wir mussten uns ca. 1 Stunde im Voraus anmelden – was überhaupt nicht schlimm war, denn so konnten wir den ein oder anderen Helikopter beim Start oder bei der Landung zuschauen. Zudem war die Atmosphäre im Heliport (Pier 6/ Downtown Manhattan) fantastisch. Wir konnten sehen, wie andere Fluggäste auf deren Helikopterflug vorbereitet wurden und mit welchen Emotionen sie wieder bei der Landung ankamen – einfach schön.

Ankunft am Heliport

Das steigerte unsere Vorfreude noch mehr und wir warteten gespannt darauf, dass es nun endlich auch bei uns losging. Dann war es soweit: Wir bekamen eine kurze Einweisung, uns wurden die Schwimmwesten angelegt und anschließend gingen wir raus zu den Helikoptern. Die Angestellten auf dem Start- und Landeplatz zeigten uns den Weg zu unserem Helikopter und sagten uns noch, dass wir zügig hintereinander laufen und die Köpfe etwas gedeckt halten sollten.

Der Wind von den Rotoren zerzauste unsere Haare – ein ganz besonderes Gefühl. Es war laut, aber durch die Aufregung bekamen wir kaum etwas davon mit. Dann saßen wir im Helikopter. Wahnsinn, wie gemütlich die Sitze waren, wie auf einer Couch. Wir bekamen unsere Headsets auf, dann wurde kontrolliert, ob wir uns richtig angeschnallt hatten und die Tür geschlossen war.

Es war soweit! Der Pilot fragte uns noch, ob wir ihn verstehen konnten und ob es uns gut geht. Nachdem wir mit „Ja“ geantwortet hatten, hoben wir ab. Das Gefühl des Abhebens kann ich gar nicht richtig beschreiben – ganz anders als im Flugzeug oder einer Cessna – wir waren sprachlos und wussten gar nicht, wo wir zuerst hinschauen sollten. Die Aussicht war ebenfalls einmalig; wir fühlten uns wie Vögel!

Eine beeindruckende Aussicht

Wir flogen über Governors Island, dann zur Statue of Liberty, anschließend weiter über Ellis Island und dann bekamen wir den wohl schönsten Blick über Downtown Manhattan – das muss man unbedingt gesehen haben!

Flug über die Statue of Liberty

Einmaliger Ausblick auf Manhattan

Langsam flogen wir den Hudson River entlang und konnten von dort oben wirklich jede Sehenswürdigkeit erkennen. An der George Washington Bridge drehten wir und flogen wieder zurück, dabei bekamen wir noch eine tolle Aussicht auf New Jersey. Nach ca. 20 Minuten, was uns definitiv länger vorkam, landeten wir wieder am Ausgangspunkt des Pier 6. Noch voller Adrenalin und Freude stiegen wir aus und liefen zügig zurück zum Heliport.

Rückkehr zum Heliport

Der Helikopterflug über Manhattan war ein Erlebnis, welches wir definitiv nicht vergessen werden und jeden Euro wert ist! Wir können nur jedem empfehlen, sich auch für diese unvergessliche Erfahrung in New York zu entscheiden.

Wenn auch Ihr Interesse an einem Helikopterflug oder an einem anderen Ausflug in New York geweckt worden ist, schauen Sie sich gerne unsere New-York-Ausflüge an.


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp