MENUMENU

Zusätzliche Linienflugbedingungen

Bei der Buchung von Linienflügen gelten die nachfolgenden Bestimmungen, die vertragliche Grundlage unserer Tätigkeit für Sie sind.

Mit den Fluggesellschaften sind wir auf der Grundlage vertraglicher und gesetzlicher Bestimmungen im Rahmen eines Agenturverhältnisses verbunden. Ihnen gegenüber werden wir jedoch ausschließlich als Vermittler eines Luftbeförderungsvertrages zwischen Ihnen und der jeweiligen Fluggesellschaft tätig. Im Rahmen dieser Doppelstellung haben wir also sowohl Ihnen gegenüber als auch gegenüber der Fluggesellschaft vertragliche und gesetzliche Bestimmungen zu beachten.

Uns trifft keine eigene Leistungspflicht oder Haftung bezüglich der vermittelten Flugleistung. Eine etwaige Haftung unsererseits aus einer schuldhaften Verletzung Pflichten als Reisevermittler bleibt hiervon unberührt.

Die angegebenen und in Rechnung gestellten Preise sind (soweit bezüglich Steuern und Flughafengebühren nicht etwas ausdrücklich vereinbart ist) Nettopreise der Fluggesellschaften und beinhaltet keine Provision oder ein sonstiges Entgelt der Fluggesellschaft für unsere Tätigkeit.

Die Entgelte für unsere Vermittlungstätigkeit und weitere Geschäftsvorfälle im Zusammenhang mit Ihrer Flugbuchung (z.B. Umbuchung oder Stornierung) finden Sie, soweit im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist, unter den Ticketinfos auf den einzelnen Länderseiten. Im Falle einer Umbuchung, eines Namenswechsels, des Rücktritts oder der Nichtinanspruchnahme der Flugleistung fallen außerdem die hierfür von der Fluggesellschaft geforderten Entgelte an.

Von der Fluggesellschaft sind wir mit dem Inkasso des Flugpreises und sonstiger Entgelte im Zusammenhang mit der Flugbuchung beauftragt und haften dieser gegenüber für die Zahlungen. Die für diese Inkassotätigkeit anfallenden Kosten sind ohne Einfluss auf den von Ihnen zu bezahlenden Preis.

Wir können die Forderung der Fluggesellschaft gegebenenfalls im eigenen Namen gerichtlich und außergerichtlich geltend machen.

Für das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und der Fluggesellschaft gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Luftverkehrsgesetzes der Bundesrepublik Deutschland für inländische Flüge und – soweit auf den jeweiligen Flug anwendbar – unmittelbar, wie inländische gesetzliche Bestimmungen, die Vorschriften des Montrealer Übereinkommens. Ergänzend gelten, soweit wirksam vereinbart, die Allgemeinen Beförderungsbedingungen der jeweiligen Fluggesellschaft.

Hier finden Sie die Schwarze Liste mit Fluggesellschaften:

Schwarze Liste Fluglinien (EU-Webseite)

Gerichtsstand

Soweit rechtlich zulässig, wird als Gerichtsstand Geldern/Kleve vereinbart.

erlebe-fernreisen GmbH
Petersstraße 88
47798 Krefeld

USt.IdNr.: DE246813225

Stand: März 2018

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp