CO2-Kompensation bei erlebe-fernreisen

Logo CO2 neutrale ReiseEntdecken, Erleben und Türen öffnen – das ist es, was wir mit unseren Reisen in die Welt verbinden. Traumhafte Natur und wertvolle Erfahrungen setzen einen bewussten und nachhaltigen Umgang voraus. Wir sehen uns als Reiseveranstalter in der Pflicht, Verantwortung zu übernehmen. Neben unserem jahrelangen Engagement für verschiedene Hilfsprojekte weltweit werden nun auch alle über uns gebuchten Flüge und Landpakete kompensiert.

Seit Mai 2017 wird der CO2-Ausstoß, der mit unseren Reisen verbunden ist, kompensiert. Reisen ist schön, wir hinterlassen dabei jedoch auch einen Fußabdruck, den wir so gering wie möglich halten möchten – schließlich senden wir jedes Jahr Tausende von Reisenden in die ganze Welt.

Wir  berücksichtigen dabei auch den erhöhten Treibhauseffekt von Flugzeugemissionen in großen Flughöhen. Dieser wird anhand des 1,9-fachen RFI-Faktors (Radiation Forcing Index) angewendet.

 

Wir unterstützen diese zwei Klimaschutzprojekte, die beide CDM- und GoldStandard-zertifiziert sind:

1. Chlorine Despenser – Uganda

Die Lieferung von Chlorspendern in Uganda ist eine innovative, kostengünstige Methode zur Bereitstellung von sauberem Trinkwasser für die lokale Bevölkerung und eine bessere Alternative zum Abkochen von Wasser. Dadurch wird die Häufigkeit von Krankheiten im Wasser reduziert und gleichzeitig ein Beitrag zum Wald- und Klimaschutz geleistet.

Dieses Projekt bietet einen effektiven und kostengünstigen Zugang zu sauberem Trinkwasser in Gemeinden in Ostuganda durch die Behandlung von Wasser mit Chlor an der Quelle. Dabei besteht das Chlor Spendersystem aus Wasserspender, in welchem das Wasser durch eine Chlor Tablette gereinigt wird und anschließend getrunken werden kann.

Diese einfache Technologie reduziert die Belastung durch wasserbedingte Magen-Darm-Erkrankungen in den Gemeinden. Das Projekt beinhaltet auch ein Bildungsprogramm, das die Gemeindemitglieder über die Gefahren von kontaminiertem Wasser informiert. Zusätzlich muss niemand mehr Wasser mit Brennholz kochen, was bedeutet, dass der Rauch in den Häusern reduziert, der Druck auf die umliegenden Wälder verringert und die Zeit für das Sammeln von Brennholz verkürzt wird.

 

 

2. Za Hung Hydropower – Vietnam

Der ZaHungdamm in Vietnam

Hierbei handelt es sich um ein Wasserkraft-Projekt, das sich in der südlichen Zentralregion von Vietnam am Fluss A-Vuong in der Provinz Quàng Nam befindet. Mit einer Stromerzeugung von 114.079 MWh pro Jahr bietet die Anlage sauberen Strom für rund 19.870 Wohnungen und verbessert die Lebensbedingungen der örtlichen Gemeinschaften, in denen auch viele Minderheiten ethnischer Gruppen leben.
CO2 trägt einen großen Teil zur globalen Erwärmung und damit zum Klimawandel bei. Um die ökologische Auswirkung einer jeden Reise zu verringern, haben wir uns zu einer Zusammenarbeit mit der South Pole Group entschieden.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in der Schweiz, ist ein Pionier in Sachen Klimaschutz und besteht seit mehr als 10 Jahren. Wir investieren dort in die o.g. zertifizierten Projekte, die eine CO2 Reduzierung zum Ziel haben. Sie sind sowohl auf erneuerbare Energien als auch auf eine positive Auswirkung auf die lokale Bevölkerung ausgerichtet.

Für uns ist es wichtig, dass diese Projekte international anerkannten Standards entsprechen, um die Qualität der Projekte zu gewährleisten. Die beiden Projekte in Vietnam und Uganda entsprechen dem internationalen CDM- und  Gold Standard. Beide Standards erfüllen hohe Anforderungen für eine nachhaltige, ökologische, wirtschaftliche und soziale Entwicklung.

Ein Papagei in Florales, Brasilien

Der CO2-Ausstoß wird für alle erlebe-Reisen (Fernreisen, Reisesalz und Entdeckerkurs) ermittelt und schließt sowohl die über uns gebucht Flüge als auch die Landpakete mit ein. Aus allen gebuchten Reisen wird ein Mittelwert erfasst, der für jeden Kunden einen gleichhoher Kostenanteil in Höhe von 7,50 € für die Kompensation ausmacht. Wir haben uns bei der Klimaneutralstellung unserer Reisen dazu entschieden, die volle Wirkung von Land- und Flugreisen zu kompensieren und wenden daher einen RFI Faktor von 1,9 bei der Berechnung der Flugemissionen an. Die durchschnittliche Kompensation liegt damit bei 3,37 t/Reisenden liegen.  

Wir freuen uns, damit einen entscheidenden Schritt in Richtung Verantwortung und Nachhaltigkeit machen zu können.

 

>> Zurück zur Übersicht

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp