Regionales

Wer Lebensmittel aus der jeweiligen Region im Zielgebiet kauft, hat es nicht nur mit besonderer Frische zu tun sondern der unterstützt auch die lokalen Produzenten. Auch der Klima- und Umweltschutz freut sich darüber, kurze Wege wirken sich positiv aus. Um während Ihrer Reise die Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten, können Sie Ihren Wasser- und Energieverbrauch im Auge behalten. Schalten Sie die Klimaanlage und das Licht nur ein, wenn es wirklich notwendig ist. Auch Abfall lässt sich an vielen Stellen reduzieren, verzichten Sie z.B. auf Strohhalme und Plastikbeutel und nutzen Sie Mehrwegflaschen, wie z.B. unsere erlebe-Wasserflasche. In vielen Ländern der Welt können Sie einfach aus dem Wasserhahn trinken. Fragen Sie unsere Reisespezialisten, ob dies in Ihrem Reiseland möglich ist.

 

Auf dem Markt
Auf dem Markt
Wir-helfen-kindern
Wir schützen Kinder

Zum Schutz der Kinder

In vielen Entwicklungsländern sieht man Kinder, die auf der Straße betteln oder unter sehr schlechten Bedingungen arbeiten. Es ist ratsam, keine Sachen von Kindern zu kaufen oder ihnen während der Reise Geld zu geben. Das ist zwar ziemlich schwierig, kann aber dazu führen, dass sie immer abhängiger werden. Einige Reisende möchten einen Betrag für eines unserer lokalen Projekte spenden. Jeder findet dort seinen eigenen Weg. Die sexuelle Ausbeutung von Minderjährigen ist ebenfalls ein großes Problem. Vermeiden Sie daher Orte, an denen Kinder oder Jugendliche solche Dienstleistungen anbieten. Wenn Sie die Prostitution eines Minderjährigen wahrnehmen, sehen Sie nicht weg und melden Sie dies! Weitere Informationen finden Sie auch in diesem Filmbeitrag.

Souvenirs

Souvenirs zu kaufen macht Spaß: Bunte Leinwände, Taschen, Figuren und vieles mehr. Wer kommt schon gerne mit leeren Händen nach Hause. Häufig wirkt sich dies auch positiv auf die lokale Wirtschaft aus. Aber man kann und darf nicht alles kaufen. Andenken aus bedrohten Pflanzen- oder Tierarten sind verboten. Sie könnten Umweltschäden verursachen und riskieren außerdem hohe Geldstrafen.  Auch bei Antiquitäten gilt es vorsichtig zu sein, hier kann eine Ausfuhr oftmals verboten werden. Weitere Informationen darüber finden Sie auf der Seite des Zolls. Wir empfehlen, handgefertigte Produkte aus der Region zu kaufen. Das trägt positiv zur Entwicklung im Reiseziel bei und ist oft das schönste Andenken.

Handwerk aus Marokko
Handwerk aus Marokko

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp