Porto, Dourotal und Portwein

Reiseform Individualbaustein mit Mietwagen
4 Tage / 3 Nächte
Reisebeginn täglich
Porto - Dourotal
ab € 340,- p.P. bei 2 Personen
kein Hauptsaisonpreis
Highlights charmantes Porto mit der Altstadt La Ribeira
imposante Landschaft des Dourotals
genussvolle Portweinproben
Special Stay Unterkunft

Tag 1 – Ankunft Porto

Übernachtung

Die meisten Reisenden kommen im Laufe des Tages auf dem Flughafen Francisco Sá Carneiro in Porto an. Nehmen Sie sich ein Taxi (etwa 20,-€) und fahren zu Ihrem Hotel im Zentrum. Die Hotels der Mittelklasse liegen auf oder neben der Einkaufsstraße Rua Santa Catarina. Der älteste Stadtteil Ribeira, der auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht, ist vom Hotel aus zu Fuß in 10 Minuten zu erreichen. Dieses Viertel ist auch als Fischer- und Hafenviertel bekannt. Um die Ecke sehen Sie Ihre ersten portugiesischen Azulejos (Keramikfliesen). Lohnenswert ist der Besuch der Kirche Sao Francisco, die als prunkvollste Barockkirche Portugals gilt. Sie liegt an einem belebten Platz, an dem Sie das bunte Treiben und die im Springbrunnen badenden Tauben beobachten können.


Tag 2 – Porto Weinprobe

Portweinprobe, Übernachtung, Verpflegung: Frühstück (F)

Den Kirchenplatz, mit Fliesen verzierte Häuser und die Straßenbahn – das alles sehen Sie in Porto auf dem Weg vom Hotel zum Fluss. Fahren Sie mit der Kabelbahn, der sogenannten Funicular dos Guindais, kehren Sie in einem der Straßencafés am Boulevard Cais de Ribeira ein und beobachten Sie die Rabelos (Portweinboote), die aus dem Dourotal kommen und hier anlegen. Wandern Sie am Nachmittag über die Brücke Ponte Luis I zum gegenüberliegenden Ufer, wo wir in einem renommierten Weinlokal eine kurze Führung und eine Weinprobe für Sie organisiert haben. Dieses Weinlokal in Porto ist ein über dreihundert Jahre altes Familienunternehmen. Schon wenn Sie den Weinkeller betreten, strömt Ihnen der Duft von Holz und Hefe entgegen. Dort lernen Sie den Unterschied zwischen einem Portwein, der in der Flasche reift, und einem im Holzfass gereiften Portwein kennen.


Tag 3 – Von Porto zum Dourotal

Fahrtzeit: ca. 2 Stunden, Abendessen (A), Audiotour, Übernachtung, Verpflegung: (F)

Heute holen Sie Ihren Mietwagen am Flughafen ab, wodurch Sie die schmalen Einbahnstraßen und den lebhaften Berufsverkehr in Porto umgehen. Auf der Fahrt durch das Dourotal können Sie die grünen Weinberge am Douro östlich der Stadt optimal genießen. In der hügeligen Landschaft im Dourotal wechseln sich Weinterrassen ab mit stillen weißen Dörfern voller Bodegas und alten Damen, die am Straßenrand Obst verkaufen. Sie bekommen von uns einen Audioguide, sodass Sie selber zwischen den Weinreben spazieren gehen können (ca. eine halbe Stunde). Sie kommen an wunderschönen Aussichtspunkten vorbei und können jederzeit den Pause-Knopf drücken, um Fotos zu machen. Sie bestimmen selbst, wie lange Sie hier bleiben möchten. Wenn Sie in der entsprechenden Saison hier sind, können Sie sehen, wie die Trauben in der Sonne reifen.

Schließen Sie die Audiotour mit einem Besuch der Adega ab, wo die Weinlese ab Mitte September beginnt und die Trauben nach alter Tradition mit nackten Füßen in großen Steinbehältern (Lagares) gepresst werden. Sie übernachten auf einer ländlichen Quinta mit Aussicht auf die Weinberge, wo Sie den Tag am Swimming-Pool mit einem herrlichen Glas Portwein und einigen Típicos, den portugiesischen Tapas, noch lange genießen können.  Abends essen Sie im Salon mit anderen Reisenden an einer festlich gedeckten Tafel zu Abend und können so den Abend gemütlich ausklingen lassen. Die Unterkünfte inmitten der Weinberge und Obstplantagen bieten zudem eine ideale Landschaft zum Wandern.

weiter lesen


Tag 4 – Abreise aus Porto

Mit einem Frühstück bei so einem weiten Ausblick fängt jeder Tag gut an. Gehen Sie heute Morgen alles in Ruhe an und setzen Sie Ihre individuelle Portugalreise zum Beispiel mit dem Baustein Ihre Pensão in der Stadt des Fado fort, bei dem Sie in der Universitätsstadt Coimbra die portugiesischen ‚Chansons‘, Mythen und Legenden kennen lernen. Tipp: Auf dem Weg sollten Sie auf keinen Fall den Naturpark Bussaco mit seinen prächtigen Gärten und dem Schloss verpassen. Machen Sie einen Spaziergang durch das Tal der Farne oder einen Abstecher zum Aussichtspunkt Cruz Alta. Wenn Sie Sehnsucht nach Meer haben, fahren Sie doch direkt weiter zu einem Break an der Küste, um sich im Fischerstädtchen Nazaré die Atlantikluft und die Nase wehen zu lassen und in fantastischen Fischrestaurants zu schlemmen.


UNTERKÜNFTE

So übernachten Sie

EXPERTENTIPP

„Wenn Sie etwas mehr Zeit mitbringen: Verlängern Sie den Aufenthalt im Dourotal und machen Sie eine Wanderung durch die Weinberge!“

Reisespezialistin Juliane Reschwamm