Auf Streifzug durch Lissabon

Reiseform Individualbaustein
3 Tage /2 Nächte
Reisebeginn täglich
Lissabon
ab € 129,- p. P. bei 2 Personen
kein Hauptsaisonpreis
Highlights pulsierende Hauptstadt Portugals
Wanderung durch Lissabons Stadtviertel
Fadomusik und köstliche Fischgerichte in der Alfama
Variationen zum Baustein
Warum nach Portugal reisen? Lissabon bunte Häuser

Tag 1 – Ankunft Lissabon

Übernachtung

Sie fahren über die Autobahn und die Ringstraße ins Zentrum der Stadt. Stellen Sie Ihr Auto in einer der Parkgaragen im Zentrum, z. B. Restaudores (ca. 20,- € pro Tag), ab und erkunden Sie die Stadt zu Fuß.
Wir haben drei unterschiedliche Unterkunftskategorien für Sie gefunden, sodass Sie ganz nach Ihrem Geschmack auswählen können. Alle Unterkünfte bieten eine gute Ausgangsmöglichkeit, um Lissabon zu erkunden. Bei unserer Standard Unterkunft übernachten in Lissabon in einem stimmungsvollen Stadthotel der Mittelklasse in den beliebten Stadtteilen Chiado, Baixa, Bairro Alto oder Alfama.Alle Sehenswürdigkeiten und eine gute Auswahl an Restaurants sind fußläufig zu erreichen. Zudem besteht eine gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel.


Tag 2 – Zurück in die Zeit der Seefahrer in Belem

Übernachtung, Verpflegung: Frühstück (F)

Sie beginnen Ihren eigenen Stadtrundgang beispielsweise mit dem markanten Wachturm am Tejo, dem ‘Torre de Belem’. Dieser Turm sollte die feindlichen Schiffe aus dem Hafen wehren und war auch der Startpunkt vieler harter Seereisen. Nach den langen Expeditionen hielten die Entdeckungsreisenden voller Sehnsucht Ausschau nach dem Turm. Besuchen Sie im Hafen das letzte Kriegsschiff, die ‚D. Fernando II e Glória‘, das zum Maritimen Museum gehört. So bekommen Sie einen guten Eindruck von den Verhältnissen, unter denen die Seereisen damals unternommen wurden (Eintritt ca. 3 Euro p. P.). Gönnen Sie sich eine Pause mit Kaffee und einem Pasteís de Belem. Wandern Sie weiter zum Entdecker-Denkmal. Machen Sie ein Foto auf dem bekannten großen Mosaik-Weltkompass und nehmen Sie danach eine Straßenbahn zum Stadtteil Alfama.

Optional: Möchten Sie Lissabon noch ein wenig intensiver erleben? Dann können wir Ihnen unsere Stadtführung mit einem Einheimischen empfehlen. 

Der Guide kennt die Stadt wie aus seiner Westentasche. Sie entdecken gemeinsamen die versteckten Viertel und Geheimtipps der Stadt abseits der großen Touristenströme. Auf eine entspannte Art und Weise lernen Sie das authentische Lissabon kennen. Während der 3-stündigen Tour mit dem Guide sind die Getränke inkludiert. Bei Interesse planen wir Ihnen gerne für einen Aufpreis von ca. 40,- Euro pro Person die Tour ein.
weiter lesen


Tag 3 – Abreise Lissabon

Verpflegung:(F)

Sie verlassen die Hauptstadt in südliche Richtung und fahren über die an ‚San Francisco‘ erinnernde Brücke, die Ponte 25 de Abril, über den Tejo. Nach dem lebhaften Lissabon geht es auf Ihrer Individualreise Portugal in die südliche Region des Landes, wo das Leben etwas ruhiger verläuft. Sie übernachten in einem rustikalen Landhaus, etwa 15 Minuten von der Küste entfernt und gestalten Ihre eigenen Azulejo-Fliese, ein tolles Souvenir für die Daheimgebliebenen, mit unserem Baustein Fliesenkunst und Fischerdörfer. Wenn Sie weiter südlich fahren, verwandelt sich das Gebiet unterhalb des Tejo in eine Landschaft voller Olivenbäume, Korkeichen und goldener Hügel, soweit das Auge reicht. Das am wenigsten bekannte Gebiet des Landes war für uns eines der schönsten. Erleben Sie es selbst mit unserem Baustein Picknick im Kornfeld.


Tipps:

Öffentliche Verkehrsmittel: Heutzutage transportiert die historischen Straßenbahn hauptsächlich Touristen – trotzdem ist es eine schöne Tour, die Sie damit machen können. Wenn Sie in kurzer Zeit auf preisgünstige Art durch Lissabon reisen und viel von der Stadt sehen wollen, können Sie besser wie die Portugiesen selbst die U-Bahn nehmen. Eine Fahrkarte für zwei Zonen kostet etwa 1,90 €. Wenn Sie mehrere Strecken fahren und einige Sehenswürdigkeiten besichtigen möchten, lohnt sich die ‚Lisboa Card‘ – Sie können damit die öffentlichen Verkehrsmittel für eine bestimmte Zeit nutzen und erhalten zahlreiche Ermäßigungen auf Eintrittspreise.

Musik: Im Stadtteil Alfama wird auch tagsüber noch viel Fado gespielt. Aber auch in den anderen Vierteln der Stadt nutzen die Portugiesen jede Gelegenheit, miteinander Musik zu machen. Folgen Sie doch den Klängen der Musik.


UNTERKÜNFTE

So übernachten Sie

EXPERTENTIPP

„Wir sind mit der bekannten Straßenbahn 28 bis ans Ende bzw. den Anfang gefahren und haben dort den Friedhof besucht – mit einer tollen Aussicht auf die Brücke.“

Reisespezialist Marcel Müller