So leben die Tharu im Dschungel

Reiseform Individualbaustein
2 Tage / 1 Nacht
Reisebeginn täglich
Sauraha
ab € 114,- p.P. bei 2 Personen
Highlights Den Tharu Stamm am Chitwan Nationalpark kennenlernen
Traditionelle Lebensweise miterleben
Übernachtung in einem “Tharu Jungle Tower”
Wandern Dschungel Tharu

Tag 1 – Neue Erfahrungen warten auf Sie

Nach dem Baustein „Dschungelabenteuer im Chitwan Nationalpark“ verweilen Sie jetzt noch etwas länger in einem Tharu Dorf, das idyllisch am Rande des Chitwan National Parks liegt. In der näheren Umgebung gibt es einige Lodges sowie Werkstätten und Geschäfte. Diese gehören zu einem Beschäftigungsprojekt für die lokale Bevölkerung, welches u.a. von der Sapana Lodge unterstützt wird. Vielleicht finden Sie während Ihres Aufenthaltes Zeit, die kleinen Geschäfte mit dem traditionellen Kunsthandwerk zu besuchen – wir haben hier einige schöne Mitbringsel gefunden. In der nächsten Zeit sollen hier auch noch eine Bibliothek, eine Schule und ein medizinischer Posten gebaut werden. Daher arbeiten wir gerne mit dem Tharu Dorf zusammen und bieten gemeinsam diesen besonderen Dschungelbaustein für Ihre Nepal Reisen an.

Am Morgen ziehen Sie zusammen mit Ihrem Guide in den Dschungel und gehen zu einem der Tharu Dörfer, wo Sie herzlich willkommen geheißen werden. Die naturverbundenen Tharu gelten als die ursprünglichen Bewohner des Dschungels und sie sind seit jeher Buddhisten. Auch der erleuchtete Prinzensohn Gautama Buddha selber war ein Tharu. Die Dorfbewohner erzählen Ihnen gerne viel über den Dschungel und ihr Leben am Randes des Nationalparks. Da kaum jemand hier Englisch spricht, steht Ihnen Ihr Guide als Übersetzer zur Verfügung. So haben Sie die Gelegenheit, die freundlichen Tharu und Ihre Lebensart kennenzulernen. Nachdem Sie Kräuter und Gemüse in der Umgebung gesammelt haben, bereiten Sie gemeinsam das Abendessen zu. Wenn die Sonne untergeht, wird ein Feuer angezündet und man sitzt in gemütlicher Runde zusammen. Häufig werden dann die Trommeln und der Reisschnaps hervorgeholt und man lacht, singt und tanzt. Sie übernachten heute in einem ‚Tharu Jungle Tower‘ am Dorfrand. Das einfache Gebäude ist eine besondere Unterkunft direkt am Rande des Dschungels. Da der Turm auf Pfählen errichtet wurde, brauchen Sie keine Angst vor unerwartetem Besuch aus dem Dschungel zu haben. Ihr Zimmer ist schlicht, hat aber alles, was Sie für eine Nacht brauchen. Wir sind mit den Dschungelgeräuschen im Hintergrund schnell in einen tiefen Schlaf gefallen.
weiter lesen

Tag 2 – Den Zauber des Dschungels genießen

Heute heißt es früh aufstehen, denn sonst verpassen Sie einen wunderschönen Sonnenaufgang im Wald. Der Dschungel erwacht in Nebelschwaden, ein Vogelorchester zwitschert Ihnen einen guten Morgen zu. Am frühen Morgen haben Sie eine gute Chance, wilde Tiere zu erspähen. Am Ende des Vormittags verabschieden Sie sich von den Tharu und nehmen gemeinsam mit Ihrem Guide einen Jeep oder laufen zurück zur Lodge, wo Sie frühstücken. Nach der kurzen, morgendlichen Dschungelwanderung schmeckt das Frühstück besonders gut.

Im Anschluss reisen Sie weiter nach Kathmandu oder Pokhara. Sie können in Pokhara den Baustein „Kräfte sammeln am Bergsee in Pokhara“ nutzen und dann von dort verschiedene Trekkingtouren starten. Während unserem Trekking „Über Gebirgskämme zu verborgenen Öko-Dörfern“ wandern Sie durch noch unentdeckte Gebiete im Annapurna-Gebirge. Ein weiteres beliebtes Trekking führt Sie zum Poon Hill, wo Sie mit etwas Glück einen unvergesslichen Sonnenaufgang erleben.
weiter lesen

UNTERKÜNFTE

So übernachten Sie

EXPERTENTIPP

„Für Übernachtungen in Homestays oder im Dschungel Tower empfehle ich Ihnen, einen dünnen Baumwoll-Schlafsack mitzunehmen.“

Reisespezialist Mark Aserian

Nepal Reisen Reisespezialist Mark erlebe-fernreisen