Kräfte sammeln am Bergsee in Pokhara

Reiseform Individualbaustein
3 Tage / 2 Nächte
Reisebeginn täglich
Pokhara / Sarangkot
ab € 75,- p.P. bei 2 Personen
Highlights viele Unternehmungsmöglichkeiten (Bootstour, Raftingtour, Paragliding etc.)
abendlicher Ausflug zum Aussichtspunkt in Sarangkot mit Blick auf das Annapurnamassiv
im entspannten Pokhara den Aufenthalt genießen

Tag 1 – Ankunft in Pokhara und Sonnenuntergang in Sarangkot

Wahrscheinlich erreichen Sie Pokhara mit einem privaten Fahrer oder dem Bus von Kathmandu oder dem Chitwan National Park. Die Nächte in Pokhara verbringen Sie in einem gemütlichen Trekkinghotel in der Nähe des Zentrum. Das Hotel hat einen Garten und ein kleines Cafe, wo Sie während Ihres Aufenthalts entspannen oder ein Buch lesen können. Auch das freundliche Personal hat uns überzeugt. Den Phewa See erreichen Sie schnell zu Fuß. Hier gibt es zahlreiche Restaurants und weitere Cafes, die Speisen aus allen Ländern anbieten.

Da ist für jeden Geschmack etwas dabei: typisch nepalesisches Dal Bhat oder Momos, aber auch viele westliche Gerichte wie Pizza und Hamburger. Abends gibt es in den Bars häufig auch Live-Musik.

Am frühen Abend holt Ihr Fahrer Sie in Ihrem Hotel ab und bringt Sie in etwa einer halben Stunde zum bekannten Aussichtspunkt Sarangkot auf 1.600 Metern Höhe. Auf Wunsch legt der Fahrer auch einen Zwischenstopp am Phewa-See ein. Zum Sonnenauf- und untergang kommen viele Reisende nach Sarankot, um die malerische Kulisse zu bestaunen, denn von hier haben Sie einen guten Blick auf die Berggipfel des Annapurna- und Dhaulagiri-Massivs sowie den Machhapuchre. Wir finden ein Sonnenuntergang in Sarangkot ist eine schöne Einstimmung für ein Annapurna-Trekking und diejenigen, die nicht weiter in die Berge vorstoßen, haben die Möglichkeit, hier tolle Schnappschüsse der Gebirgspanoramas zu machen.

weiter lesen


Tag 2 – Entspannen am Phewa See

Sie bestimmen selbst, was Sie heute unternehmen möchten. Wenn am nächsten Morgen bereits Ihr Trekking beginnt, empfehlen wir Ihnen einmal richtig auszuschlafen. In der Hauptstraße liegen zahlreiche Trekking-Geschäfte und kleine Supermärkte, wo Sie die letzten Snacks für Ihr Trekking kaufen können. Wir raten Ihnen, einige Müsliriegel und Nüsse oder Studentenfutter für Ihre Trekking-Tour zu kaufen. Wenn Sie etwas Aktives unternehmen möchten, können Sie für kleines Geld ein Boot mieten und über den Phewa See rudern. Sie können auch mit einem Rad die Umgebung erkunden oder, wenn Sie Ihre Muskeln schon einmal aufwärmen möchten, zur World Peace Pagoda auf einem Hügel über dem See hinaufsteigen. Der Aufstieg dauert etwa 1,5 Stunden und von oben blicken Sie auf den See und sehen wie sich die Gipfel im See spiegeln.


Tag 3 – Abreise aus Pokhara

Nach dem Frühstück endet dieser Baustein. Nach Ihrem Aufenthalt in Pokhara beginnen Sie Ihr Trekking oder Sie fahren mit Bus oder Fahrer zurück nach Kathmandu. Sie können auch von Pokhara nach Kathmandu fliegen, so sparen Sie wertvolle Reisezeit. Nach Ihrem Trekking empfehlen wir Ihnen noch einen zusätzlichen Tag in Pokhara einzuplanen. Hier können Sie sich bestens entspannen. In unserer komfortablen Hotelvariante gibt es neben dem Pool auch ein kleines Spa, wo Sie eine Massage buchen können. Alternativ können Sie auch von Ihrem Trekkinghotel schnell ein Massagestudio erreichen. Wenn Sie eine andere Gegend in Nepal mit authentischen Dörfern und einer eigenen Kultur kennenlernen möchten, fahren Sie nach Bandipur zu unserem Baustein Bandipur – Wandern zu alten Newari Dörfern.


UNTERKÜNFTE

So übernachten Sie