Gletscherwanderung im Skaftafell Nationalpark

Reiseform Individualbaustein
3 Tage / 2 Nächte
Aktivität geführte Gletscherwanderung in einer Kleingruppe mit max. 12 Personen
Skaftafell Nationalpark am Vatnajökull Gletscher
ab € 332 p.P. bei 2 Personen mit Gemeinschaftsbad
ab € 358 p.P. bei 2 Personen mit eigenem Bad
Highlights Geführte Gletscherwanderung am Vatnajökull
Bilderbuch-Wasserfall Svartifoss im Skaftafell Nationalpark
Beeindruckende Eisbrocken in der Gletscherlagune Jökulsarlon

Tag 1 – Skaftafell Gletscherwanderung: Fahrt zum Nationalpark

Übernachtung

Heute fahren Sie auf der Ringstraße weiter in östlicher Richtung und kommen dabei am kleinen Ort Vík vorbei. Ganz in der Nähe liegt das Kap Dyrholaey, der südlichste Punkt des isländischen Festlands. Hier haben wir eine kurze Pause eingelegt und sind zunächst am Strand entlanggelaufen, um die bizarren Basaltsäulen zu bestaunen.

Anschließend haben wir noch eine Wanderung entlang der Klippen bis hinauf zum Leuchtturmhäuschen unternommen. Von dort konnten wir die Aussicht auf das Felsentor von Dyrholaey genießen und unzählige Fotos schießen. Danach war es nur eine kurze Fahrt zum Ort Vík. Hier sind wir noch ein Stück am schwarzen Lavastrand entlanggelaufen und haben uns anschließend in einem Restaurant aufgewärmt. Kurz hinter Vík endet die Steilküste und die Ringstraße führt durch eine endlos scheinende Sanderlandschaft. Dann leuchten am Horizont die ersten weißen Gletscherzungen auf und auf einmal ist er da, der riesige Vatnajökull Gletscher, der etwa acht Prozent der Fläche Islands einnimmt und mit mehreren Gletscherzungen fast bis zur Küste ragt. Wir buchen für Sie ein Hotel in der Nähe des Skaftafell Nationalparks (nach Verfügbarkeit). Da es bei unserer Ankunft noch hell war, sind wir spontan in etwa einer Stunde vom Besucherzentrum des Skaftafell Nationalparks bis zum Svartivoss Wasserfall gewandert. Das Besondere an diesem Wasserfall ist, dass die vielen Basaltsäulen, die den Wasserfall umrahmen, aussehen wie Orgelpfeifen. Von hier aus kann man entweder den gleichen Weg zurückgehen, oder eine etwas längere Rundtour wandern.
weiter lesen


Tag 2 – Wanderung auf dem Gletscher

Gletscherwanderung, Übernachtung, Verpflegung (F)

Heute ziehen Sie Ihre warme, wetterfeste Kleidung an, denn nach dem Frühstück fahren Sie zum Treffpunkt der Gletscherwanderung. Sie sollten ein wenig eher am Treffpunkt erscheinen, damit Sie Ihre Ausrüstung in Ruhe anprobieren können. Bepackt mit Steigeisen und Spitzhacke ging es dann bei unserer Islandreise in einer Gruppe von knapp 12 Personen mit einem Minibus zum Fuße des Gletschers.

Von dort sind wir etwa eine Viertelstunde über den Schotter bis zum Gletschereis gelaufen. Hier erklärte unser Guide Ásbjörn, wie wir uns am Besten auf dem Eis bewegen sollten. Dann wurden die Steigeisen angeschnallt und los ging’s. Es ist wichtig den Anweisungen des Guides auf dem Eis zu folgen, da der Gletscher schwer einzuschätzen ist. Unterwegs werden häufig Pausen eingelegt, damit Sie genügend Zeit haben, um die Aussicht zu genießen und Fotos zu machen. Den Nachmittag können Sie für die Erkundung des Skaftafell Nationalparks nutzen. Im Besucherzentrum des Parks sind Wanderkarten erhältlich. Die Wege sind gut ausgebaut und markiert. Wir sind noch ein Stück weiter auf der Ringstraße bis zur Gletscherlagune Jökulsárlón gefahren, wo große, weiß und tiefblaue Eisschollen im Wasser treiben. Obwohl die Boote im Winter nicht über den Gletschersee fahren, ist es trotzdem ein schöner Anblick die Eisberge vom Ufer aus zu betrachten. Neben der Gletscherlagune Jökulsárlón gibt es noch drei weitere Eisbergseen in unmittelbarer Umgebung, wo es noch etwas ruhiger zugeht. Kleiner Tipp: Ein besonderes Highlight ist es, den Sonnenuntergang an der Gletscherlagune zu erleben.
weiter lesen


Tag 3 – Abreise

Verpflegung (F)

Nach dem Frühstück endet dieser Baustein. Wenn Sie Ihre Reise erst am späten Nachmittag fortsetzen, haben Sie nochmals Zeit, um eine Wanderung im Skaftafell Nationalpark zu unternehmen. Da wir in den Wintermonaten die Ostküste Islands nicht anbieten können, fahren Sie von der Gletscherregion über die Ringstraße wieder in westlicher Richtung. Sie durchqueren nochmals die ausgedehnte Sanderlandschaft an der Südküste und passieren den Ort Vík und das Kap Dyrholaey.


UNTERKÜNFTE

So übernachten Sie

EXPERTENTIPP

„Nach unserer Gletscherwanderung haben wir in der Cafeteria des Skafatfell Besucherzentrums eine preiswerte Tagessuppe gegessen. Gestärkt durch den Lammeintopf sind wir anschließend zum Svartifoss Wasserfall gewandert.“

Reisespezialistin Yvonne Hoffmann