Reisen in und durch Irland

REISEN IN IRLAND

Reisen in und nach Irland

Update zum Coronavirus

Bitte beachten Sie die derzeit abweichenden Einreisebestimmungen aufgrund des Coronavirus.

Informationen zur aktuellen Lage
EINREISE

Einreisebestimmungen für Irland

Sie brauchen für Ihren Irland Urlaub als deutscher Staatsbürger einen Reisepass oder – noch einfacher – einen gültigen Personalausweis. Die Reisedokumente müssen nach der Rückkehr nach Hause allerdings noch gültig sein. Kinder brauchen für Reisen innerhalb der EU einen eigenen Personalausweis oder Kinderreisepass.

Wenn Sie keinen deutschen Ausweis haben, nehmen Sie am besten Kontakt mit der Irischen Botschaft auf, um die Einreisebestimmungen in Irland für Ihre Nationalität zu erfahren. Gehen Sie einfach über diesen Link: Irische Botschaft in Berlin

Reisende mit Schweizer Staatsangehörigkeit können sich auf der Seite der Schweizerischen Eidgenossenschaft über abweichende Einreisebestimmungen für Irland informieren, Reisende mit österreichischer Staatsangehörigkeit beim Bundesministerium für Äußeres.

Auf unserer Infoseite für Schweizer und Österreicher finden Sie zudem weitere Tipps und Hinweise zu den Themen Sicherungsschein, Reiseversicherung, Visum, Flüge und Bezahlung Ihrer Irland Reise.

Einreisebestimmungen für Irland Reisen mit Kindern

Auch Kinder benötigen einen gültigen Ausweis, um in Europa die Grenzen zu überschreiten. Wenn Kinder mit Großeltern oder Tante oder Onkel nach Irland reisen, sollten zusätzliche Dokumente mitgeführt werden.

In Nordirland sollten Sie einen Sorgerechts-Nachweis bei sich tragen, falls Sie nicht den gleichen Nachnamen wie das Kind führen.

Wenn Sie hierzu Fragen haben, informieren wir Sie gerne über die speziellen Einreisebestimmungen, die in Irland für Ihre persönliche Reisegruppe gelten.

Maut & das irische Straßennetz

Auf dieser Seite haben wir die wichtigsten Infos zum Autofahren, zum Straßennetz und zur Maut in Irland für Sie zusammengestellt. Hier die wichtigsten Punkte auf einen Blick:

  • In Irland herrscht Linksverkehr. Das ist zu Beginn vielleicht etwas ungewohnt, nach ein paar Kilometern fühlt es sich aber sicherlich schon ganz normal an.
  • Die Straßenschilder sind meistens auf Englisch und Irisch beschriftet. Nur in bestimmten Regionen sind die Schilder ausschließlich in gälischer Sprache gehalten.
  • In Nordirland wird die Geschwindigkeit in Meilen pro Stunde angegeben, in der Republik Irland in Kilometern pro Stunde.
  • Es gibt einige Mautstraßen im Süden Irlands. Sollte Ihr Mietwagen nicht mit einer elektronischen Erfassung ausgestattet sein, können Sie an den Stationen die Gebühren in bar zahlen. Diese liegen zwischen 1,50 € und 3,50 €.

Auf Ihrer Irland Reise werden Sie auf verschiedenen Straßen unterwegs sein: Von den großen ausgebauten Schnellstraßen bis hin zu kleinen Schotterwegen mit vielen Kurven. Egal, wo Sie unterwegs sind – fahren Sie vorsichtig und lassen Sie sich Zeit, schließlich sind Sie im Urlaub.

Eine Übersicht finden Sie hier: www.tii.ie/roads-tolling/tolling-information/toll-locations-and-charges

Unser Tipp für Ihre Irland Reise

Sehen Sie sich die täglichen Routen auch auf einer Karte an, damit Sie sich nicht nur auf das Navi verlassen müssen. Es könnte sein, dass es Sie über kleine Straßen führt, die zwar der kürzeste, aber nicht immer der schnellste Weg sind. Ob Maut oder nicht: Wenn Sie sich auf etwas größeren Straßen wohler fühlen, dann fahren Sie lieber einen Umweg.

Irland mit eigenem Auto erkunden

Sie wollen in Ihrem eigenen Auto nach Irland reisen? Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengetragen, die Ihnen bei der Planung helfen. Freuen Sie sich darauf, Irland mit eigenem Auto zu entdecken und die schönsten Orte der Insel flexibel zu besuchen.

Die mögliche Route bei Eigenanreise

Von Deutschland aus ist das erste Ziel die Küste. Von den Niederlanden oder Frankreich gelangen Sie in wenigen Stunden nach England und sogar direkt nach Irland. Bei der Fahrt nach Irland mit eigenem Auto über England empfehlen wir Ihnen, eine Zwischenübernachtung einzuplanen, bevor der nächste Hafen angesteuert wird.

Die zweite Überfahrt von England nach Irland geht dann von verschiedenen Städten an der Westküste aus.

Übersicht aller Häfen mit Verbindung nach Irland:
Hafen in den Niederlanden:
– Rotterdam

Hafen in Belgien:
– Zeebrugge

Häfen ab Frankreich:
– Calais
– Cherbourg (direkt nach Dublin oder Rosslare)
– Roscoff (direkt nach Rosslare)

Häfen ab England:
– Cairnryan
– Liverpool
– Holyhead (bei Liverpool)
– Pembroke (in Wales)

Fähren planen

Wenn Sie Irland mit eigenem Auto bereisen wollen, ist es empfehlenswert, frühzeitig die Fährüberfahrten zu planen. Die passenden Fähren einschließlich Abfahrtszeiten und Preisen finden Sie auf der Webseite von Tourism Ireland. Hier können Sie ganz einfach durchspielen, welche Route Ihnen am meisten zusagt.

Zur Webseite von Tourism Ireland: Mit der Fähre nach Irland

NATIONALPARKS

Nationalparks in Irland

Auf der grünen Insel gibt es einige Naturparks, weite Landschaften und Nationalparks, die Irland noch sehenswerter machen.

Killarney Nationalpark

Auf über 100 km² erstreckt sich der Killarney Nationalpark in der Grafschaft Kerry im Südwesten der Republik Irland. Der Park ist ökologisch vielfältig mit Berggipfel, mehreren Seen und vielen Pflanzen und Bäumen. Im Nationalpark selbst liegt das Ross Castle und neben Pferde- und Kanutouren kann der Besucher mit einer Kutsche übers Land fahren.

Connemara Nationalpark

Der berühmte Connemara Nationalpark liegt im Westen von Irland in der Grafschaft Galway. Weit verbreitet sind hier das Blaue Pfeifengras und andere Gräser. Der irische Nationalpark beherbergt eine große Anzahl an Vögeln: Sperlingsvögel, Wiesnpieper, Buchfink und viele mehr. Außerdem können Sie hier auch das bekannte Connemara Pony besuchen. Einen tollen Ausblick auf die Küste, die Berge und Kylemore Abbey genießen Sie vom Diamont Hill.

Glenveagh Nationalpark

Etwas abgelegen besticht der Glenveagh Nationalpark durch seine schöne Wildnis. Die vielen Ecken bieten verschiedene Erkundungsmöglichkeiten. So liegen beispielsweise der See Lough Veagh und das Glenveagh Castle mit Garten im Park und freuen sich über Besucher.

Entdecken Sie die schönsten Nationalparks in Irland bei einer individuellen Rundreise!

PACKLISTE

Packliste für Irland

Bereiten Sie sich gerade auf die Reise nach Irland vor? Stehen Sie vor einem leeren Koffer oder einem leeren Rucksack? Haben Sie schon alles zusammengestellt, aber sind sich noch unsicher, was alles in Ihr Reisegepäck gehört?

Mit einer Packliste für Ihre Irland Reise können Sie ganz einfach überprüfen, ob Sie an alles gedacht haben oder ob Sie noch etwas für Ihren Urlaub einkaufen oder sogar bestellen sollten.

Im Vergleich zu Deutschland ist Irland ein windiges, regnerisches Land. Für Aktivitäten an der frischen Luft, die wir auf jeder Irland Reise empfehlen, sollte auf Ihrer Packliste daher unbedingt die richtige Kleidung stehen.

Packliste für Wanderungen in Irland – unser Tipp

Die grünen Wiesen, die weite der Landschaft und die Berge laden jeden Reisenden zu einer Wanderung ein. Nicht nur bei einem größeren Spaziergang, sondern den ganzen Tag lang können Sie so die Gegend besser kennenlernen.

Laufen Sie zum Beispiel einen Teil des Ring of Kerry, anstatt die Panoramastraße zu nehmen, oder halten Sie in Wicklow, Connemara oder an den Küsten an und lassen Sie sich die Salzluft um die Nase wehen. Damit Sie genau wissen, was Sie am besten für eine Wanderung in Irland einpacken sollten, haben wir eine praktische Packliste zusammengestellt, die alle wichtigen Dinge aufführt.

Reise planen