Nepra e.V.

Viele Menschen sind auf die Hilfe anderer angewiesen. Der internationale Tourismus stellt eine wichtige Einnahmequelle dar – leider profitieren jedoch nicht alle Bevölkerungsschichten von diesem Wirtschaftszweig. Bei einem großen Teil der Bevölkerung bleibt die Armut unverändert, darum unterstützen wir das Hilfsprojekt Nepra e.V.
Obwohl Lepra heilbar ist, werden an Lepra Erkrankte aus der Gesellschaft und der Familie verstoßen. Besonders Nepal gehört zu den am stärksten betroffenen Ländern. Ziel von Nepra e.V. ist es deshalb, Leprabetroffenen, sowie anderen, aufgrund von Krankheit, Behinderung, sozialer Stellung, Ethnie oder Geschlecht, diskriminierten Menschen in Nepal dabei zu helfen, ein menschenwürdiges Leben zu führen.

NEW SADLE

In Kopan bei Kathmandu unterstützen wir in Kooperation mit der deutschen NGO „Nepra e.V.“ das Projekt „New SADLE“, in dem Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam in Werkstätten arbeiten. Den Menschen mit Behinderung, darunter viele von Lepra geheilte, wird so geholfen, ihrer sozial diskriminierten Stellung zu entfliehen. So wurde in der kleinen Leprastation eine erste Werkstatt eingerichtet, um den Betroffenen Beschäftigung und damit die Möglichkeit zu bieten, ein kleines Einkommen zu erzielen. Mittlerweile gibt es fünf Werkstätten, die helfen, Vorurteile abzubauen und die soziale Integration der Betroffenen zu fördern. Neben diesen Werkstätten unterstützt New SADLE auch ein Altersheim, eine medizinische Station und eine Schule.

Am Webstuhl
Herstellung von Papiertaschen

Hilfe zur Selbsthilfe

Nepra e.V. verfolgt den entwicklungspolitischen Ansatz der „Hilfe zur Selbsthilfe“. Das bedeutet, dass die Selbstständigkeit, Selbstbestimmung und Eigeninitiative der Hilfsempfänger gefördert wird. Darüber hinaus stehen Verantwortungsbewusstsein und gemeinschaftliches Handeln im Vordergrund. Besonders gefördert werden soll die medizinische Hilfe und Heilung, die Bereitstellung von Angeboten zur beruflichen Ausbildung, die schulische Bildung und der Ausbau von sozialen Vorsorge-Systemen wie z.B. die Altersvorsorge. Dies sind nur einige Beispiele von vielen Förderschwerpunkten.

Wie können Sie spenden?

Jeder erlebe-fernreisen-Kunde kann selber entscheiden, ob er bei seiner Buchung dieses Projekt unterstützen möchte. Wir empfehlen einen Betrag in Höhe von 12,- Euro pro Buchung, um sowohl Ihren als auch unseren Aufwand gering zu halten. Es ist aber auch möglich, diesen Betrag zu ändern – bitte geben Sie in diesem Fall die gewünschte Spendenhöhe im Kommentarfeld Ihres Buchungsformulares an. Wir übernehmen dann alle weiteren Schritte und damit die Garantie, dass Ihr Geld auch wirklich in Nepal ankommt.

Nepra e.V. hat auch eine eigene Homepage, auf der Sie noch weitere Informationen über die Organisation, die Projekte und die Arbeit vor Ort nachlesen können: Nepra e.V.

Malwerkstatt

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp