Ibarra – Aktiv entspannt auf der Hazienda

Reiseform Individualbaustein
3 Tage / 2 Nächte
Reisebeginn täglich
Aktivität individuelle Wanderung anhand von Routenbeschreibung inkl.
Ibarra
ab € 98,- p.P. bei 2 Personen
Highlights Gemütliche Hosteria auf dem Land
Unberührte Natur
Wenig touristische Region
Unterkunft auf einer alten Hacienda bei Ibarra

Tag 1 – Ankunft in Ihrer Unterkunft bei Ibarra

Übernachtung

Bereits auf der Fahrt Richtung Ibarra, der weißen Stadt, haben Sie Zeit, den noch relativ unbekannten, aber lohnenswerten Norden des Landes genauer kennen zu lernen. Sie reisen entlang endloser Ackerbau- und Weidelandschaften und entdecken vielleicht den ein oder anderen Vulkan.

Die Andenstadt Ibarra bietet zwar einige koloniale Sehenswürdigkeiten, aber dennoch finden wir es angenehmer, ein paar Tage in einer kleinen Hosteria auf dem Land zu verbringen, die rund 20 km von Ibarra entfernt liegt. Genießen Sie nach Ihrer Ankunft heute einfach die gemütliche Atmosphäre Ihres Hotels und lesen Sie ein gutes Buch, während Sie sich zwischendurch mit einem Sprung ins kühle Wasser Ihres Pools erfrischen. Auch ein kleiner Spa-Bereich ist vorhanden (gegen Aufpreis zugänglich). Die Region ist für die Anden eher untypisch, denn die Gegend ist besonders trocken und angenehm warm. Wir fanden dieses Klima sehr entspannend und haben es genossen.
weiter lesen

Tag 2 – Entspannung trifft auf Aktivität

Übernachtung, Verpflegung: Frühstück (F)

Entspannung muss aber nicht gleich Langeweile sein. Aus diesem Grund können Sie sich an der Rezeption eine Wanderkarte ausleihen, auf denen die Wege der Umgebung eingezeichnet sind. Hier können Sie frei entscheiden, auf welchen Weg Sie sich begeben wollen.

Wir sind an diesem Tag zu den rund 20 Minuten entfernt liegenden Hot Springs von Chachimbiro gefahren. Die heißen Quellen des Thermalbads sind optimal, um sich von den letzten Tagen zu erholen und neue Kraft für die Weitereise zu tanken. Hier können Sie sich die Zeit selbst einteilen und viele Fotostopps einlegen, was uns besonders gut gefallen hat.

Natürlich können Sie den Nachmittag auch einfach nur gemütlich am Pool verbringen oder nach Ibarra in die Stadt fahren und das angenehme Klima und die Ruhe genießen. Wir haben uns nach den Aktivitäten des Tages auch noch eine Massage gegönnt…

weiter lesen

Tag 3 – Weiterreise in Richtung Süden

Verpflegung: F

Nach einer weiteren Nacht in Ihrer gemütlichen Hosteria setzen Sie Ihre Ecuador Reise heute fort und fahren zurück in Richtung Süden. Wenn Ihnen die Ruhe dieser Gegend gefällt, planen wir Ihnen gerne eine Verlängerungsnacht ein.

Von hier aus organisiert Ihre Unterkunft beispielsweise auch Ausflüge in das Naturreservat El Angel, welches für seine „Frailejones Gigantes“, eine Pflanzenart, die mehrere Meter hoch werden kann, bekannt sind.

Wenn Sie zwischen Mittwoch und Sonntag abreisen, gibt es die Möglichkeit die Teilstrecke zwischen Salinas und Ibarra mit dem Zug zu erleben. Während dieser Strecke durchqueren Sie mehrere Tunnel und Canyons. Gerne geben wir Ihnen mehr Infos zu diesem Zugerlebnis.

weiter lesen


UNTERKÜNFTE

So übernachten Sie

EXPERTENTIPP

„Sie wollen ein authentisches Andenken an Ihre Reise? In der künstlerischen Unterkunft in Ibarra treffen Sie mit etwas Glück den Besitzer und Künstler selbst und können ein Bild von ihm erwerben.“

Reisespezialistin Annette Warncke

Ecuador Reisen Reisespezialistin erlebe-fernreisen