Dschungel-Abenteuer im Cuyabeno Naturreservat

Reiseform Individualbaustein
4 Tage / 3 Nächte
Reisebeginn jeden Montag, Dienstag, Donnerstag & Freitag
Aktivität geführte Bootsausflüge, (Nacht-) Wanderungen und Besuch einer indigenen Gemeinschaft im Dschungel inkl.
Lago Agrio - Cuyabeno Reservat - Lago Agrio
ab € 474,- p.P. bei 2 Personen
Highlights Übernachten in einer Ökolodge tief im Dschungel
Kanutouren und Dschungelwanderungen
Affen, Kaimane und tropische Vögel entdecken
Affe in Cuyabeno

Tag 1 – Von Lago Agrio zur Dschungellodge

Transport ab Lago Agrio, Übernachtung,
Verpflegung: kleines Mittagessen (M), Abendessen (A)

In Lago Agrio steigen Sie zunächst in einen Bus und werden in circa einer Stunde bis zum Eingang des Cuyabeno Dschungelreservats gebracht. Dort starten Sie nach einem kleinen Mittagessen (Boxlunch) ins richtige Dschungelabenteuer und fahren weiter in einem motorisierten Holzkanu.

Sie werden gleich bemerken, dass es hier im Dschungel viel feuchter und wärmer ist, daher sollten Sie am besten Baumwollkleidung tragen. Halten Sie während der schaukligen Tour über den Cuyabeno Fluss Ihr Fernglas parat. Sie haben gute Chancen, verschiedene Volgelarten und Affen zu sehen. Vielleicht zeigen sich auch schon rosa Flussdelfine. In den kommenden Tagen wohnen Sie in einer Ökolodge und schlafen die nächsten drei Nächte in einem einfachen Zimmer, gebaut aus Naturmaterialien. Ihr eigenes Bad verfügt über lauwarmes Wasser, aber Strom ist nur bedingt vorhanden, denn Elektrizität wird nachhaltig produziert und nur im Notfall mit einem Generator erzeugt. Doch keine Sorge, tagsüber haben Sie die Möglichkeit, den Akku Ihrer Kamera mit Solarenergie aufzuladen.

Nachmittags werden Sie bei Ihrer Unterkunft für ein erfrischendes Bad in der Lagune abgeholt. Diesen Augenblick während die Sonne untergeht und Sie sich im Wasser abkühlen werden Sie noch lange in Erinnerung behalten.Zurück am Bootsanleger der Lodge finden Sie den Weg zu Ihrem Zimmer am besten mit einer Taschenlampe. Denn wie bereits erwähnt: Strom gibt es hier nur wenig, denn Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit werden hier sehr ernst genommen. Manche Cabañas verfügen über Licht, aber Sie werden es bestimmt spannend finden, sich im Schein der Taschenlampen zurechtzufinden. Die Fenster sind offen und haben kein Glas. Zu Ihrem Schutz befinden sich Moskitonetze über den Betten oder vor den Fenstern. Damit Sie, auch wenn es mal mehr regnet, im Trockenen schlafen, sind alle Gebäude auf Stelzen gebaut. Relaxen Sie nach dem Abendessen mit einem Cocktail in einer Hängematte und lauschen Sie den Geräuschen des Dschungels.

weiter lesen


Tag 2 – Cuyabeno Dschungeltour

Verschiedene Aktivitäten, Übernachtung, Verpflegung: VP

Nach dem Frühstück brechen Sie zusammen mit anderen Reisenden und Ihrem Guide zu einer drei- bis vierstündigen Wanderung durch das grüne Dickicht und Sümpfe auf. Mit Glück erspähen Sie anmutige Vögel und krabbelnde Insekten.

Während Ihrer Wanderung erklärt Ihnen der Guide einige Tricks zum Überleben im Dschungel. Sie kommen auf Ihrem Weg auch an riesigen alten Ceiba-Bäumen vorbei, die königlich aus dem Urwald herausragen. Zurück in der Lodge können Sie sich erst einmal bei einem Mittagessen stärken. Danach haben Sie Zeit, in der Hängematte zu faulenzen, bevor Sie zu Ihrem nächsten Dschungel-Abenteuer aufbrechen. Heute Nachmittag und heute Abend dreht sich auf Ihrer Ecuador Reise bei einer Bootstour alles um das Thema „Wasser“.

Nach der Wanderung am Morgen ist dies ein schöner und erholsamer Nachmittag. Viele unserer Reisenden haben hier sogar die seltenen rosa Flussdelfine oder eine Anakonda gesehen. Nach dem Abendessen in der Lodge wird es noch einmal spannend. Sie gleiten ruhig mit einem Kanu durch den pechschwarzen Dschungel des Cuyabeno Reservats. Ihr Guide leuchtet mit der Taschenlampe über das flache Wasser und plötzlich leuchten dort zwei Augen auf… Kaimane! Ihr Guide erzählt Ihnen enthusiastisch über das Leben dieser Tiere, während sich der Kaiman ruckartig von Ihnen entfernt…

weiter lesen


Tag 3 – Cuyabeno Dschungeltour

Verschiedene Aktivitäten, Übernachtung, Verpflegung: VP

Sind Sie nach der Begegnung mit den Kaimanen letzte Nacht noch etwas aufgeregt und können sowieso nicht schlafen? Dann machen Sie sich im Morgengrauen mit dem Kanu auf die Suche nach bunten Vögeln (optional). Unserer Meinung nach ein weiteres Highlight Ihrer Ecuador Reise, da Sie den Dschungel um diese Uhrzeit langsam erwachen hören.

Nach dem Frühstück verbringen Sie einen Tag mit einem Indiostamm. Sie leben heute noch nach alter Tradition und geben Ihnen gerne einen Einblick in ihr Leben. Die Gelegenheit mit einer Einheimischen Yuca Tortillas zuzubereiten, hat uns persönlich sehr gut gefallen. Es ist faszinierend an allen Arbeitsschritten, von dem Ausbuddeln der Yucawurzeln bis zur fertigen Tortilla, teilzuhaben. Auch wenn Sie in einem Dschungeldorf sind, sollten Sie nicht erwarten, dass alle nur in traditioneller Kleidung herumlaufen. Auch hier werden Sie Handys und moderne Kleidung finden. Den Medizinmann werden Sie jedoch direkt erkennen, denn er ist meist mit bunten Federn geschmückt und bemalt. Während er noch Arzneien für seinen nächsten Patienten vorbereitet, gibt er Ihnen auch einen Einblick in sein interessantes Leben. Auf der Hin- und Rückfahrt zum Indiodorf, das Sie mit dem Boot erreichen, haben Sie reichlich Gelegenheit, wilde Tiere zu beobachten. Wir hatten das Glück an einer der letzten Flusskreuzungen doch noch unverhofft die Köpfe einiger rosa Flussdelfine aus dem Wasser hervorblitzen zu sehen.
weiter lesen

Tag 4 – Rückreise von der Dschungellodge nach Lago Agrio

Transport nach Lago Agrio, Verpflegung: F 

Nach dem Frühstück fahren Sie über den Cuyabeno Fluss zurück zum Eingang des Nationalparks. Von dort geht es mit einem Bus zurück nach Lago Agrio, wo sich Ihr Guide von Ihnen verabschiedet und der Baustein endet. Gerne planen wir Ihnen einen Privattransfer zurück nach Quito oder zu Ihrer nächsten Reisestation ein.

Haben Sie etwas weniger Zeit, möchten aber dennoch einen Einblick in das Leben im Amazonas-Gebiet bekommen? Wählen Sie dann den Baustein Tena – Das Tor zum Dschungel. Wenn Sie noch mehr Tipps brauchen, wie Sie Ihre Ecuador Reisen individuell gestalten können, geben Sie uns gerne Bescheid – wir beraten Sie gerne.
weiter lesen

Tipps

Was Sie in den Dschungel mitnehmen sollten:
Grundsätzlich sollten Sie nur das Nötigste mit in den Dschungel nehmen, da die Sachen durch die hohe Luftfeuchtigkeit schnell klamm werden. Für Ihren Aufenthalt im Cuyabeno Reservat empfehlen wir Ihnen leichte Baumwollkleidung. Damit sind Sie gut auf das meist feuchte und warme Klima im Dschungel eingerichtet.

Praktisch finden wir auch Trekkinghosen, die man mit einem Reißverschluss zu Shorts kürzen kann. Für abends sollten Sie lange Kleidung einplanen, so machen Sie es den Moskitos schwerer. Ins Reisegepäck gehört auch ein gutes Mückenmittel; entweder Sie besorgen sich eins in der Apotheke oder Sie kaufen direkt ein einheimisches Mittel vor Ort. Es gibt dort viele gut wirksame Produkte für kleines Geld. Außerdem benötigen Sie Wanderschuhe oder feste Turnschuhe mit gutem Profil. Wenn es regnet, bekommen Sie auch Gummistiefel von der Lodge. Damit Sie auf den Ausflügen immer genug zu Trinken bei sich haben, sollten Sie eine Trinkflasche einpacken. Sie können bei der Lodge jederzeit Wasser aus dem Trinkwasserbehälter zapfen. Desweiteren sollten Sie eine Taschenlampe, Sonnenschutzmittel, ein Erste-Hilfe-Set, eine Sonnenbrille, eine Kopfbedeckung und ein Fernglas einpacken. Einen Regenponcho leiht Ihnen die Lodge. Wolken können im Regenwald von einer Sekunde auf die nächste aufziehen und so sind Sie auch auf einen kurzen, aber heftigen Regenschauer vorbereitet. Für uns zählte es zu einem der Highlights unserer Ecuadorreise, in der Laguna Grande zu schwimmen – denken Sie also auch unbedingt an Badekleidung! Wenn sie dann noch etwas Bargeld (ca. US$ 50,- p.P.) für Getränke, Trinkgelder und Souvenirs mitnehmen, sind Sie bestens ausgerüstet für Ihren Aufenthalt im Dschungel!
weiter lesen


UNTERKÜNFTE

So übernachten Sie

EXPERTENTIPP

„Es ist faszinierend, was die lokalen Guides alles in dem dichten Grün entdecken. Besonders kurz nach einem Regenschauer kommen viele Tiere zum Vorschein, um sich zu trocknen.“

Reisespezialistin Katja Moschner

Ecuador Reisen Reisespezialist erlebe-fernreisen