MENUMENU

Vietnam Reisespezialist Lars Müller im Interview

18 September 2012

Boot in der HalongbuchtLars hat schon zahlreiche Länder in seinem Leben bereist. Nicht nur in Asien sondern auch in Südamerika, Afrika und anderen Teilen der Welt. Besonders Vietnam hat es ihm angetan und als erfahrener Reisespezialist hilft er Ihnen gerne bei der Planung und Umsetzung Ihrer nächsten Vietnam Reise.

Wann und warum hat dich die Reiselust gepackt?

Mich hat die Reiselust bereits im Alter von 6 Jahren gepackt. Mein Großvater war beruflich viel auf Reisen. Innerhalb der Familie hatte er im Anschluss immer interessante Dia-Vorträge der Länder vorgeführt, so dass ich schon damals von großen Reisen träumte. Später habe ich nicht nur das Reisen in die Länder, sondern auch das damit verbundene Interesse für die Fotografie in die Tat umgesetzt.

Welches war dein erstes richtiges Reiseerlebnis?

Mein erstes richtiges Reiseerlebnis war in der Bretagne. Während einer Wanderung habe ich gesehen, wie auf der Weide eine Kuh grad ein Kalb gebar, aber auf Hilfe angewiesen war. Mit meinen sehr kleinen Französisch Kenntnissen habe ich es dem Bauern zu verstehen gegeben. Im Nachhinein war der Bauer mir sehr dankbar, da das Kalb andernfalls die Geburt evtl. nicht überlebt hätte.

Bevorzugst du das Meer oder die Berge?

Das Meer hat bei mir schone eine magische Anziehungskraft, grad wenn eine malerische Bucht da ist und zum Baden einlädt, wie z.B. der Sao Beach auf der Insel Phu Quoc. Für sportliche Akitivitäten, wie zum Beispiel Wandern oder Rennrad-Fahren bevorzuge ich jedoch mehr die Berge.

Kinder in SapaWas ist das schönste für dich am Reisen?

Wenn ich auf Reisen bin, sind das Kennenlernen der Einheimischen und deren Lebensweise, die Landschaft, die Musik und die kulinarischen Genüsse sehr wichtig. Auf diese Weise habe ich das Gefühl, einen großen Einblick und Verständnis für das Land entwickeln zu können.

Was sind deine Top 3 Orte weltweit?

Meine Top Orte weltweit, die ich bereits besuchen durfte, sind u.a. der Ngonrongoro Krater in Tansania, Torres del Peine in Chile und die Fjordlandschaften Neuseelands.

Was ist die außergewöhnlichste Unterkunft in der du übernachtet hast?

Das war bei einer Wanderwoche auf Lanzarote. Nur mit Iso-Matte und Schlafsack bestückt, habe ich mal so hinter einem Steinwall (aufgrund der starken Passatwinde) in einem Kaktusfeld genächtigt und ohne größere Stichverletzungen überstanden.

In welchem Land gab es das beste Essen?

Schwer zu sagen, da ich gerne Steaks mag, fällt mir spontan Argentinien ein. Das perfekte Steak zuzubereiten ist für die Argentinier schon nahezu eine heilige Angelegenheit.

Welche Begegnung mit einem Tier hat dich am meisten beeindruckt?

Es gibt zwei Begegnungen mit verschiedenen Tierarten, die mich absolut fasziniert haben: Zum einen beim Schnorcheln auf den Malediven die hautnahe Begegnung mit riesigen Manta-Rochen und zum anderen bei einer Safari in der Serengeti (Tansania) eine Löwin mit Ihren vier Welpen wenige Meter von mir entfernt.

Hast du schon einmal einen Kulturschock erlitten?

Ja, bei einem Besuch in Kairo. Dort gibt es Friedhofsbezirke (Stadt der Toten), die von ca. 300.000 arbeitssuchende Menschen, bewohnt werden.

Welches Land möchtest du auf jeden Fall noch sehen?

Sapa Trekking in VietnamAufgrund meiner Passion zum Wandern möchte ich unbedingt mal eines Tages nach Nepal reisen und ein ausgiebiges Trekking in der Bergwelt des Himalayas unternehmen.

Wohin wirst du als nächstes reisen?

Als nächste Reise plane ich zum 3. Mal Vietnam ein. Die Faszination Nordvietnams mit den Berglandschaften bei Sapa und deren Menschen möchte ich dann bei einem weiteren Trekking ausbauen sowie die Gegend um Mai Chau erkunden. Ein besonderes Highlight wird u.a. auch die Übernachtung in einem sogenannten „Homestay“ (Übernachtung bei Einheimischen) sein.


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp