MENUMENU

Tiere, die Sie in Costa Rica unbedingt sehen müssen

von Mehr Marc Brouwers Reisespezialist

16 Juni 2017

Welche Tiere sollte man in Costa Rica unbedingt sehen? Reisespezialist Marc hat sich auf Spurensuche begeben und berichtet in diesem Blogartikel von seiner Auswahl:

Faultiere

Faultiere findet man häufig auf Plakaten oder Reiseführern über Costa Rica. Sie verkörpern die gemütliche Lebensart der Costa-Ricaner, getreu nach dem Motto „Pura Vida“. Sie lassen sich nur selten aus der Ruhe bringen und haben immer ein Lächeln im Gesicht. Aufgrund des guten Gleichgewichtssinnes, hängen die Faultiere oft tagelang in den Bäumen und wollen einfach nur entspannen. Ich habe an der Karibikküste das „Aviarios Sloth Sanctuary“ besucht, denn hier werden kranke oder verletzte Faultiere aufgenommen und gepflegt. Diesen Ausflug habe ich dann mit unseren Strandbausteinen in Cahuita und Puerto Viejo verbunden.

Tiere in Costa Rica: Faultier

Jaguar

Der Jaguar ist die größte Raubkatze Amerikas und fühlt sich vor allem in den dichten Regenwäldern wohl. Er bietet ihnen Nahrung und vor allem Schutz vor Feinden jeglicher Art. Dies ist auch der Grund dafür, dass man die immer seltener werdenden Jaguare kaum zu sehen bekommt. Im Regenwald von Tortuguero (Costa Rica) und im Biosphärenreservat Indio Maiz (Nicaragua) hatte ich zumindest das Glück ein paar frische Fußstapfen zu begutachten.

Tiere in Costa Rica: Jaguar

Tukane

Eines der Tiere in Costa Rica, welches man direkt mit diesem schönen Land verbindet, ist der Tukan. Die auffällig bunten Farben und der große Schnabel sind seine Erkennungsmerkmale. Obwohl es nicht leicht ist den recht kleinen Tukan zu sehen, hat es sich für mich gelohnt, besonders aufmerksam bei den Wanderungen in La Fortuna, Monteverde oder San Gerado gewesen zu sein.

Tiere in Costa Rica: Tukan

Rote Aras

Die Aras gehören zu den bekanntesten und größten Vögeln Costa Ricas. Sie können bis zu 90 cm groß werden und leben häufig in feuchten Tieflandwäldern, Savannen oder an Flussufern. Bei unseren Bausteinen habe ich diese tollen und farbenfrohen Vögel im Carara und Corcovado Nationalpark zu sehen bekommen.

Tiere in Costa Rica: Roter Ara

Krokodile/ Kaimane

In Costa Rica und Nicaragua gibt es noch relativ viele Krokodile und Kaimane. Sie leben in Flüssen und Seen und sind am besten bei einer Bootsfahrt zu beobachten. Diese Touren habe ich in Tortuguero oder am Rio San Juan, der natürlichen Grenze zu Nicaragua, unternommen. Ebenfalls bin ich zum Rio Tarcoles, der berühmtesten Hängebrücke von Costa Rica, gefahren und habe von hier den atemberaubenden Krokodilen beim Sonnenbad zugeschaut.

Tiere in Costa Rica: Krokodile & Kaimane

Rochen & farbenfrohe Fische

Auch für Schnorchel- und Tauchbegeisterte hat Mittelamerika so einiges zu bieten. Während meiner Reisen konnte ich am Cahuita Nationalpark in Costa Rica oder auf den Corn Islands in Nicaragua zahlreiche Fischschwärme, Korallenriffe und sogar riesige Rochen beobachten. Ebenfalls zu empfehlen ist natürlich die Isla de Cano am Corcovado Nationalpark. Nach Ansicht von Kennern ist es eines der besten Schnorchel- und Tauchplätze, um diese Tiere in Costa Rica zu beobachten.

Tiere in Costa Rica: Rochen

Affen

Zu den sehr bekannten Tieren in Costa Rica zählen auch die verschiedenen Affenarten, die in den Baumkronen hangeln. Eine ganz besondere Art davon konnte ich meistens schon von weitem hören oder wurde auch früh morgens von ihm geweckt – den Brüllaffen. Beim Aufenthalt in Tortuguero und Manuel Antonio habe ich dies erlebt und auch während meines Mittagessens haben mich kleine Kapuziner- und Totenkopfäffchen besucht.

Tiere in Costa Rica: Brüllaffe

 

Wenn auch Sie Interesse daran haben, diese Tiere in Costa Rica zu beobachten, dann schauen Sie sich gerne unsere Costa-Rica-Reisebausteine an.


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp