Südostasien Rundreise – Drei Länder in drei Wochen entdecken

von Mehr Christina Rambach Reisespezialistin

14 April 2020

Reisespezialistin Christina war in Südostasien unterwegs und bereiste Thailand, Laos und Kambodscha. Wie sie alle drei Länder miteinander kombiniert und was sie vor Ort erlebt hat, berichtet sie hier in ihrem spannenden Blogartikel.

Nachdem ich bereits sehr oft in Südostasien unterwegs war, standen nun die Länder Thailand, Laos und Kambodscha auf dem Programm. Ich wollte mir mein eigenes Bild von Bangkok machen und gerne mal Chiang Mai sehen, von dem alle schwärmen. Die Kuang Si Wasserfälle in Laos standen ebenfalls ganz weit oben auf der Liste und, obwohl ich schon mehrmals in Vietnam war, habe ich es nie geschafft, meine Reise mit einem Abstecher zu den Tempelanlagen von Angkor zu verbinden.

Warum für meine Südostasien Rundreise nicht Thailand, Laos und Kambodscha kombinieren?

Das aufregende Thailand entdecken

Startpunkt unserer Südostasien Rundreise war Bangkok. Dort angekommen, machten wir uns sofort auf den Weg, die Gegend zu erkunden. Und es war genauso, wie ich es mir vorgestellt habe – bunt & trubelig – für mich, der perfekte Start für eine Reise nach Thailand.

Die verschiedenen Tempel in der Stadt bilden eine gute Tagesroute, die man zu Fuß oder mit dem Tuk-Tuk zurücklegen kann und mit einem öffentlichen Boot kann man eine schöne Flussfahrt nach China Town machen, ohne viel Geld für eine private Tour zahlen zu müssen. Auf der Khao San Road oder auf der etwas ruhigeren Ram Buttri Road, gleich nebenan, findet man alles, was das Street Food Herz begehrt. Ein paar Tage genügen, um sich an das Klima zu gewöhnen und einen ersten Eindruck dieser aufregenden Stadt zu bekommen.

Bangkok entdecken »

Tempel-thailand-suedostasien

Reisespezialistin Christina erkundet Thailand

Mit dem Nachtzug nach Chiang Mai

Im Anschluss machten wir uns mit dem Nachtzug auf den Weg nach Chiang Mai. Einige Nachtzugfahrten habe ich in Asien bereits unternommen und alle waren vollkommen unterschiedlich. Demnach wusste ich nicht, was genau mich dieses Mal erwarten würde. Ich wurde positiv überrascht, denn der Nachtzug war sehr komfortabel und auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt.

Chiang Mai erkunden »

Nachtzug-Chiang-Mai

Komfortabler Nachtzug

Die Atmosphäre in Chiang Mai war bereits ab der ersten Sekunde etwas entspannter als in Bangkok. Hier stand das erste Highlight unserer Reise an – Der Besuch des Elefanten Sanctuary!

Tempel-thailand-Chiang-Mai

Erkundung von Chiang Mai

Wir waren anfangs etwas skeptisch, da man immer wieder davon hört, wie schlecht die Dickhäuter teilweise behandelt werden. Allerdings wurden wir gleich eines Besseren belehrt. Die Pfleger, die sehr um das Wohl der Elefanten bemüht sind, gaben uns eine Einweisung, wie wir in uns in deren Gegenwart verhalten sollen. Wir konnten die Elefanten füttern, verwöhnen und sie zum Schluss sogar im Fluss waschen. Eine wirklich einmalige Erfahrung.

Mit Elefanten baden »

Elefanten-Sanctuary-thailand

Elefanten-baden-Südostasien-Rundreise

Zusammen mit Elefanten baden

Nächster Stopp unserer Südostasien Rundreise: Laos

Da wir für jedes Land ungefähr eine Woche eingeplant hatten, mussten wir Thailand nun hinter uns lassen und reisten weiter nach Laos.

Unser erstes Ziel, Vientiane, war tagsüber sehr ruhig und es waren kaum Menschen zu sehen – zum entspannten Ankommen optimal. Verschiedene Tempel bieten sich für eindrucksvolle Besichtigungen an. Erst am Abend belebten die Straßen und ein großer Nachtmarkt breitete sich in der Nähe unseres Hotels aus.

Vientiane-laoten-laos

Besuch von Vientiane

Eine kurze Busfahrt führte uns von Vientiane weiter nach Vang Vieng. Zusammen mit einem Guide unternahmen wir eine Kanufahrt entlang der riesigen Karstberge. Umgeben von der Natur, haben wir unterwegs keine anderen Reisenden gesehen. Nach einem leckeren Mittagessen bei einer Familie, die uns zeigte, wie Reiswein hergestellt wird, machten wir einen Spaziergang vorbei an den Karstbergen. In einem kleinen Pfahlhaus inmitten von Reisfeldern legten wir eine kleine Pause ein, probierten den Reiswein und lauschten der Natur.

Karstberge erkunden »

Karstberge-kanufahrt-Südostasien-Rundreise

Kanufahrt bei den Karstbergen

Luang Prabang und die Kuang Si Falls

Eine weitere Busfahrt mit atemberaubenden Ausblicken führte uns im Anschluss nach Luang Prabang. Mit einem Guide erkundeten wir die Stadt und zum Tagesabschluss besuchten wir einen wunderschönen Aussichtspunkt und genossen den Sonnenuntergang.

Luang-Prabang-sonnenuntergang

Sonnenuntergang über Luang Prabang

Die Mitarbeiter unseres Hotels waren so freundlich, uns einen Transfer zu den Kuang Si Wasserfällen zu organisieren – das zweite Highlight unserer Südostasien Rundreise.

Die Fahrt hat sich definitiv gelohnt. Natürlich war der Wasserfall gut besucht, aufgrund der mehreren Stufen hat sich dies allerdings verlaufen.

Tagesausflüge in & um Luang Prabang »

Kuang-Si-Wasserfälle-Südostasien-Rundreise

Erkundung der Kuang Si Wasserfälle

Weiter geht’s nach Kambodscha

Die letzte Woche unserer Reise startete in Siem Reap, Kambodscha mit einem Besuch der berühmten Tempelanlage von Angkor.

Am frühen Morgen erwartete uns unser Guide, Lan. Auf der Fahrt zu den Tempeln des anerkannten UNSECO-Weltkulturerbes gab er uns bereits einige Informationen über die riesige Tempelanlage. An Ticketschalter kann man zwischen einem Tagesticket und Tickets für drei Tage bzw. eine ganze Woche wählen.

Wir entschieden uns für ein Tagesticket (aktuell ca. US$ 37,-) und besichtigten die weitläufige Anlage mit unserem Guide. Ein Guide ist hier definitiv zu empfehlen, um die Geschichte besser zu verstehen und die schönsten Ecken der Tempelanlage kennen zu lernen, die immerhin eine Gesamtfläche von rund 400 km² umfasst.

Der Tag war gespickt mit spannenden Eindrücken, unglaublichen Geschichten und atemberaubenden Tempeln!

Angkor-tempel-Südostasien-Rundreise

Besuch der Tempelanlage Angkor

Idyllischer Abschluss unserer Rundreise auf Koh Rong Samloem

Den perfekten Abschluss unserer Reise bildete die kleine Insel Koh Rong Samloem, die Entspannung pur verspricht. Und wir sollten nicht enttäuscht werden, denn die Insel mit ihren Traumstränden ist ein wahres Paradies.

Koh-Rong-Samloem-insel

Entspanntes Ende der Rundreise auf Koh Rong Samloem

Am Lazy Beach, der seinem Namen alle Ehre macht, ließen wir unsere Reise noch einmal Revue passieren.

In drei Wochen durften wir drei tolle Länder erleben, wovon jedes seinen eigenen Reiz hat. Ich kann eine Kombination für eine Südostasien Rundreise also nur empfehlen und berate Sie hierzu gerne!

Unsere Südostasienreisen »


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp