MENUMENU

Meine Reiseerlebnisse in Bangkok

von Mehr Franziska Matthes Reisespezialistin

22 Oktober 2012

Mit dem Fahrrad durch BangkokAuf Ihrer letzten Thailand Reise war Franzi besonders von der Metropole Bangkok angetan. Erleben Sie noch einmal gemeinsam mit ihr das pulsierende Bangkok zwischen Moderne und Tradition.

Am Ufer des Chao Phraya und in den unzähligen Gassen der „Stadt der Engel“ pulsiert das Leben. Die Straße wird dabei zum Lebensraum. Beobachtet man die Thais, so fällt auf, dass sie immer ein Lächeln im Gesicht tragen. Gelassen, fast anmutig gehen sie durch die Straßen und man kann sich von ihrer Warmherzigkeit und Ruhe nur anstecken lassen. Wenn Sie Bangkok besuchen, wird es Ihnen nicht schwer fallen Ihre Tage zu füllen. Viel schwerer ist es, sich zu entscheiden, was man zuerst machen möchte…

Natürlich empfehle ich Ihnen sich einige der zahlreichen Wats (buddhistische Tempelanlagen) anzusehen. Wenn Sie den Königspalast (Grand Palace) – die thailändische Sehenswürdigkeit – besuchen, sollten Sie auch direkt den nebenan liegenden Wat Pho erkunden. Anschließend kann man herrlich bei einer traditionellen Thai-Massage neben Bangkokianern – in der Anlage befindet sich die renommierteste Massage-School Thailands – entspannen.

Liegender Buddha im Wat PhoMöchten Sie shoppen gehen, empfehle ich Ihnen mit dem Skytrain zu der erst kürzlich eröffnete Shopping Mall Terminal 21 zu düsen. Betritt man das Center, so hat man das Gefühl in einen Flughafen zu gehen und anschließend eine kleine Weltreise von Geschäft zu Geschäft zu machen, denn die Geschäfte wurden liebevoll in dem architektonischen Stil von globalen Ländern und Städten entworfen.
Während Ihres Bangkokaufenthalts würde ich auf jeden Fall einen Thai Boxing-Kampf im Luphini- oder Ratchadamnoen-Stadion besuchen. Fast jeden Tag kann man diese beliebte und traditionelle thailändische Kampfsportart bestaunen.

Wenn Sie ein bisschen Abwechslung von dem bunten Treiben auf den Straßen suchen, empfehle ich Ihnen in ein Tuk Tuk zu steigen und den Dusit-Zoo zu besuchen. Dieser liegt gleich neben dem Chitralada-Palast, in dem König Bhumibol Adulyadej residiert. Ich fand es sehr schön nach einem spannenden, erlebnisreichen Tag einfach ein bisschen durch die weitläufigen Anlagen des Zoos zu schlendern und dabei die vielen Tiere zu bewundern. Stärkung bieten die zahlreichen Cafés. Vielleicht haben Sie auch Lust sich ein Tretboot zu leihen und auf dem angelegten See neben den vielen Wasserschildkröten umherzufahren?

Möchten Sie Bangkok einmal anders erleben und durch schöne Grünanlagen, über mehrere Khlongs sowie schmale Stege und lokale Märkte radeln, dann kann ich unsere Fahrradtour empfehlen. Hier spüren Sie noch einmal die Vielfältigkeit der Millionenmetropole. Diese Tour war eindeutig eines meiner Highlights.

Zum Feiern sollten Sie auf jeden Fall die Royal City Avenue – oder RCA, wie Sie von den Locals genannt wird – besuchen. Auf der Straße sind viele verschiedene Bars, Restaurants und Clubs, die vor allem von jungen thailändischen Studenten besucht werden, zu finden. Auch der Gazebo Club auf der Khao San Road ist sehr empfehlenswert.

Auf der Khao San Road zum FeiernWenn Sie es abends etwas ruhiger mögen, dann essen Sie doch gemütlich auf einem River Boat auf dem Chao Phraya oder im Bayoke 2 Tower und genießen dabei die atemberaubende Aussicht auf die Stadt mit ihren vielen Lichtern.

Und noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Auf der berühmten Khao San Road sollten Sie unbedingt einen leckeren Bananen Pancake mit Schokolade und (dickflüssiger und gesüßter) Kondensmilch von einer der zahlreichen Garküchen probieren. Setzen Sie sich einfach auf den Bürgersteig, genießen diese thailändische Köstlichkeit und schauen Sie dem bunten Treiben der Rucksacktouristen zu.

 

Sie sehen: Bangkok ist voller Gegensätze. Also kommen Sie an in der beeindruckenden Millionenmetropole und lassen sie sich von ihrer Lebhaftigkeit und zugleich zeitlosen Schönheit verzaubern.


Schlagwörter:

2 Kommentare
Jan, 12. Dezember 2012, 17:55 Uhr

Fahrradtour durch Bangkok hab ich auch noch nicht gesehen. Alle Achtung! Werd‘ ich mir mal merken, mach ich vielleicht auch mal nach meinem nächsten Flug Frankfurt Bangkok 🙂 Danke für den heißen Tipp.

Susanne, 7. Juni 2013, 07:39 Uhr

Hallo, die Fahrradtour durch Bangkok können wir nur empfehlen! Wir haben sie 2011 eine Woche vor dem Hochwasser gemacht. Es war wirklich sehr eindrücklich und unser Führer Auddi ausgesprochen hilfsbereit. Wir sind durch Wohnviertel (Hütten) gefahren , drinnen wird nur geschlafen, alles andere spielt sich draußen ab. Die Sandsäcke lagen schon bereit. Mit dem Longtailboot (5 Fahrräder, 6 Personen) öfter übergesetzt. Beeindruckend auch der Urwald mitten in Bangkok, wo man auf einer 1.20m breiten Mauer fährt. Links und rechts geht es ca. 1 m runter. Die Fahrräder waren sehr gut und passten auch für uns riesige Langnasen;)Unbedingt machen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp