MENUMENU

Nationalparks & Wildreservate in Südafrika mit der Familie erleben

von Mehr Michaela Büsen Reisespezialistin Familienreisen

27 Oktober 2016

Eine Safari darf selbstverständlich auf einer Rundreise durch Südafrika nicht fehlen. Aber ist so eine Safari denn auch mit Kindern machbar? Und ab welchem Alter können diese Safaris denn durchgeführt werden? Und welche Nationalparks können wir denn noch besuchen? Gerne möchten wir Ihnen einige Nationalparks und Reservate vorstellen, in denen Sie mit der gesamten Familie spannende Abenteuer erleben können und Ihnen einige nützliche Hinweise mit auf den Weg geben.

Löwe auf Safari in Südafrika

Löwe auf Safari in Südafrika

Table Mountain Nationalpark

Dieser Nationalpark zieht sich von Kapstadt aus bis zum Kap der Guten Hoffnung. Selbstverständlich gehört auch das Wahrzeichen der „Mother City“, der Tafelberg selbst, dazu. Auch die innerstädtischen Berge Signal Hill und Lions Head gehören zu diesem Nationalpark. Wenn Sie mit Ihrer Familie das Kap der Guten Hoffnung besuchen, machen Sie auch einen Abstecher zum Boulders Beach, wo Sie eine echte Pinguinkolonie vorfinden können – Ihre Kinder werden sicherlich begeistert sein. Auf dem Weg zum Kap der Guten Hoffnung selbst fahren Sie in den Nationalpark hinein und mit etwas Glück begegnen Ihnen einige Strauße und freche Affen.

table-mountain-nationalpark

Großer Strauß am Table Mountain Nationalpark

Private Wildreservate an der Garden Route

Neben den staatlichen Nationalparks in Südafrika gibt es auch eine Vielzahl an privaten Reservaten. Auch im Süden entlang der Garden Route sind diese zu finden. Besuchen Sie die besonders familienfreundliche Reservate, in denen Sie auch mit kleinen Kindern bereits an einer geführten Jeepsafari mit einem Ranger teilnehmen können. Somit kommen Ihre Kleinen den Tieren bereits ganz nah und diese Erlebnisse werden sicherlich noch lange in den Köpfen bleiben. Auch die Unterkünfte in diesen Reservaten sind meistens bereits etwas Besonderes. So finden die Übernachtungen zum Beispiel in einem echten Safarizelt oder in einem Familienbungalow statt.

safarilodge-gardenroute

Netter Ausblick von einer der privaten Safarilodges

Tsitsikama Nationalpark

Weiter entlang der Garden Route in der Nähe von Plettenberg Bay finden Sie den Tsitsikamma Nationalpark. Dieser ist für die vielen Hängebrücken berühmt, über die Sie den Park erkunden können. Besuchen Sie verschiedene Wasserfälle und beobachten Sie seltene Vogelarten in den Bäumen. Sie können auch eine Bootsfahrt hinaus aufs Meer oder in kleine Lagunen machen. Wenn Ihre Kinder bereits etwas älter sind, unternehmen Sie doch eine abenteuerliche Canopy-Tour. So können Sie den Nationalpark aus der Vogelperspektive erkunden.

tsitsikamma-bruecke-suedafrika

Die Hängebrücken im Tsitsikamma Nationalpark

tsitsikamma-reisespezialistin-suedafrika

Reisespezialistin Esther auf einer der Hängebrücken im Tsitsikamma Nationalpark

Addo Elephant Park

Die größte Elefantenpopulation finden Sie – wie der Name auch schon sagt – im Addo Elephant Park. Aber nicht nur Elefanten können Sie in diesem malariafreien Park entdecken, sondern mit etwas Glück die gesamten Big Five. Mit dem eigenen Mietwagen sind Sie hier unterwegs und können dort entlang fahren, wo Sie möchten. Sie können so lange bei den Tieren stoppen, wie Sie möchten, dies ist der große Vorteil bei einer Selbstfahrersafari. Auch ist es wirklich spannend, selbst Ausschau zu halten. Hinter jedem Busch und unter jedem Baum könnte das nächste Tier auf Sie warten. Ein wirklich spannendes Abenteuer ist eine echte Nachtsafari. Hier begegnen Sie noch einmal anderen Tieren, als am Tag.

addo-elefanten-suedafrika

Eine kleine Elefantenfamilie im Addo Elephant Park

addo-elefanten-in-suedafrika

Große Elefanten auf den Straßen vom Addo Elephant Park

Pilanesberg Nationalpark

Weiter im Norden von Südafrika befindet sich der beliebteste Nationalpark Südafrikas: der Pilanesberg Nationalpark. Auch dieser ist malariafrei und Sie erkunden den Park hauptsächlich mit dem eigenen Mietwagen. Hier im Norden finden Sie die typisch weiten Steppenlandschaften, für die Afrika bekannt ist. Von Johannesburg aus erreichen Sie den Nationalpark in circa zwei Stunden. Hier finden Sie eine unwahrscheinliche Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten. Durch die eigentlich überschaubare Größe des Parks und die einzigartige Pflanzenwelt haben Sie eine hohe Wahrscheinlichkeit, die Big Five in ihrem natürlichen Lebensraum zu erleben.

pilanesberg-giraffe

Auch eine Giraffe bekommen Sie im Pilanesberg Nationalpark zu sehen

Entabeni Naturreservat

Für viele Familien und auch für uns ein Highlight: das private Reservat in den Waterbergen im Norden von Südafrika. Hier gehen Sie mit erfahrenen Rangern gemeinsam auf spannende Pitschfahrt und lernen eine Menge über die Flora und Fauna. Die Safaris sind für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Zusätzlich haben Sie in diesem Park die Möglichkeit, zu Fuß auf Spurensuche zu gehen. Folgen Sie den Antilopen und Giraffen anhand Ihrer Spuren und vielleicht spüren Sie die Tiere ja gemeinsam auf. Untergebracht werden Sie hier in einem echten Safarizelt, sodass Sie das wahre Afrika erleben können. Zudem sind die Waterberge eine tolle malariafreie Alternative zum bekannten Krüger Nationalpark.

waterberg-suedafrika

Ein privates Reservat in den Waterbergen im Norden Südafrikas

Krüger Nationalpark

Sicherlich ist der Krüger Nationalpark der bekannteste Park in Südafrika und auch der größte. Übernachten Sie hier in privaten Lodges am Rande des Parks oder in den Restcamps direkt im Park selbst. Diese sind zwar etwas einfacher, allerdings befinden Sie sich wirklich mitten im Nationalpark, sodass Sie am Abend und in der Nacht auch die Geräusche der Tiere hören können. Vor allem in den Sommermonaten können wir den Krüger Nationalpark empfehlen, da hier das Malariarisiko am geringsten ist. Mit dem eigenen Mietwagen gehen Sie auf die Suche nach den Big Five. Ich selbst habe auf meiner Reise bis auf den Leoparden alle gesehen.

krueger-nationalpark-reisespezialistin

Reisespezialistin Michaela im Krüger Nationalpark

krueger-nationalpark-suedafrika

Eine Impala Gazelle auf den Straßen vom Krüger Nationalpark

iSimangaliso Wetlands Park

Besuchen Sie von St. Lucia aus einen etwas anderen Park. In dieser Region ist eine Vielzahl an Nilpferden zu finden. Bei einer Bootsfahrt sind wir diesen Dickhäutern ganz nah gekommen. Allerdings ist es gar nicht so einfach, ein tolles Foto zu machen, bevor die Tiere wieder schnell abtauchen. Im iSimangaliso Wetlands Park können Sie selbstverständlich auch andere Tiere beobachten. Zum Beispiel finden Sie hier von November bis März viele Schildkröten, die sich zur Eiablagen hier einfinden und Sie können dieses Spektakel miterleben. Auch finden Sie in diesem Park zahlreiche, weiße Sandstrände, wo Sie entspannen können oder sich in die Fluten stürzen können.

st-lucia-suedafrika-flusspferde

Nilpferde im iSimangaliso Wetlands Park

Hluhluwe Imfolozi Wildreservat

Auch der älteste Nationalpark Südafrikas ist unserer Meinung nach auf jeden Fall einen Besuch wert. Hier können Sie mit Ihren Kindern ab 6 Jahren auf spannende Safari gehen. Am besten machen Sie von Ihrer Unterkunft in St. Lucia aus einen Abstecher zu diesem Park. Mit etwas Glück sehen Sie hier die seltenen Spitzmaulnashörner während Ihrer Pirschfahrt. Auch alle anderen Vertreter der Big Five sind hier zu finden, genauso wie Geparden, Wildhunde und Giraffen. Die Malariagefahr wird hier von den ansässigen Rangern als gering eingestuft.

hluhluwe-nashorn

Im Hluhluwe Imfolozi Wildreservat haben Sie die Chance Nashörner zu sehen

Ukhahlamba-Drakensberg Park

Ein etwas anderer Park befindet sich zwischen Durban und Johannesburg. Hier geht es nicht um Tierbeobachtungen, sondern in den Drakensbergen dreht sich alles um die beeindruckende Landschaft. Ob Sie nun wandern gehen und zum Beispiel die Aussicht auf das Amphiteater genießen wollen, eine aufregende Canopy-Tour buchen oder mit einem kleinen Roller die Berge hinuntersausen möchten – hier ist dies alles möglich. Auch Tierliebhaber kommen hier auf Ihre Kosten, denn eine Vielzahl seltener Vögel ist hier beheimatet. Zum Beispiel zum Abschluss Ihrer Familienreise durch Südafrika können Sie hier sie Aussicht über diese faszinierende Berglandschaft genießen und alle Eindrücke Revue passieren lassen.

drakensberge-familie

Ein Familienfoto im Ukhahlamba-Drakensberg Park darf nicht fehlen


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp