Mietwagen in Marokko & Zugfahren kombinieren

von Mehr Yvonne Hoffmann Reisespezialistin

2 Mai 2019

Marokko ist ein vielfältiges Land, welches sich mit den verschiedensten Verkehrsmitteln erkunden lässt. Unsere Reisespezialistin Yvonne war gespannt darauf, ein paar davon auszuprobieren. Gerade zwischen den einzelnen Königsstädten ist es am einfachsten, wenn Sie mit dem Zug durch Marokko fahren. Viele Unterkünfte liegen innerhalb der Medina, die mit dem Auto nicht zu erreichen sind. Andererseits bietet ein Mietwagen in Marokko herrliche Flexibilität auf einer Rundreise. In ihrem Blogartikel erzählt Yvonne von ihrer Reise und ihren Erfahrungen mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln.

 

Mit dem Zug durch Marokko

So lagen auch unsere beiden ersten Unterkünfte, die Riads in Rabat und Fes, mitten in der Medina. Nach unserer ersten Nacht in Rabat und einer sehr interessanten Stadtführung am Vormittag machten wir uns auf den Weg zum Bahnhof in Rabat, denn wir wollten heute mit dem Zug durch Marokko fahren. Unsere Bahntickets waren am Vorabend an der Rezeption hinterlegt worden, sodass wir uns darum schon gar nicht mehr kümmern mussten. Von unserem Riad aus war der Bahnhof fußläufig innerhalb von zehn Minuten zu erreichen. Gepäck geschultert und los!

Den Bahnhof in Rabat betraten wir durch eine große Empfangshalle, in der wir noch einmal auf einer großen Tafel unsere Zugverbindungen checken konnten – alles pünktlich. Da wir noch ein wenig Zeit hatten, gönnten wir uns im Eiscafé Venezia direkt im Bahnhof noch einen leckeren Cappuccino. Schließlich waren wir im Urlaub.

Zugfahren Bahnhof Rabat Marokko

Der Eingangsbereich des Bahnhofs in Rabat.

Unterirdisch machten wir uns im Anschluss auf den Weg zu den beiden Bahnsteigen. Der Weg zum richtigen Gleis ist gut ausgeschildert, dennoch prüfte ein Mitarbeiter unser Ticket und zeigte uns den richtigen Weg. Dass Sie hier in den falschen Zug einsteigen, ist also fast unmöglich.

Am Bahnsteig angekommen, suchten wir uns den passenden Platz für die erste Klasse. Diesen finden Sie in Marokko ebenso wie in Deutschland mit dem klassischen Wagenstandsanzeiger. Vom Gleis aus hatten wir noch einmal einen guten Blick über den gesamten Bahnhof. Und hier wird ordentlich was getan! Aktuell wird dort viel gebaut und erneuert. Der Bahnhof soll noch moderner und das Zugfahren in Marokko noch angenehmer werden.

Baustellen Gleis Bahnhof Rabat Marokko

Am Bahnsteig konnten wir einige Baustellen erkennen.

Ich muss zugeben, vor unserer Reise waren wir im ersten Moment noch etwas skeptisch, was das Zugfahren durch Marokko angeht. Aber das war völlig unbegründet. Sie werden positiv überrascht sein! Die erste Klasse im Zug durch Marokko lässt sich mit der zweiten Klasse in Deutschland vergleichen. Wir reisten komfortabel in einem Sechserabteil auf großzügigen bequemen Sitzen und auch für unser Gepäck war ausreichend Platz. Sie können Ihr Gepäck bequem sowohl im oberen Bereich der Gepäckablagen als auch unter den Sitzen verstauen.

Zugfahren in Marokko

Das Zugfahren in Marokko war sehr angenehm und bietet genügend Platz.

Zugfahren in Marokko mit Gepäck

Auch für unser Gepäck war ausreichend Platz vorhanden.

Wir reisten zusammen mit einem Pärchen aus den Niederlanden, das den ganzen Weg nach Marokko mit dem Zug zurückgelegt hatte. Auch die beiden waren sehr zufrieden mit dem Komfort der Züge in Marokko. Sie erzählten uns außerdem von einem hochmodernen Schnellzug im Norden, mit dem sie von Tanger aus unterwegs gewesen waren.

Während der Fahrt war es sehr angenehm, die schöne und abwechslungsreiche Landschaft entspannt an sich vorbeiziehen zu sehen, sodass wir die Zeit genießen konnten und diese wie im Flug verging. Für Ihr leibliches Wohl wird beim Zugfahren in Marokko ebenfalls gesorgt: Zwischendurch kommt immer wieder ein Zugbegleiter vorbei, um Ihnen für kleines Geld Snacks und Getränke anzubieten. Es fehlt also an nichts!

Snacks beim Zugfahren in Marokko

Während der Zugfahrt können Reisende Getränke und Snacks kaufen.

Wir können nur bestätigen: Zugfahren in Marokko ist eine tolle und komfortable Sache. Sie können Ihre Urlaubszeit im Zug sehr gut genießen und ein wenig entspannen. In Fes angekommen, bahnten wir uns den Weg über den Bahnsteig und durch die große Bahnhofsvorhalle, wo auch schon unzählige Fahrer eines „Petit Taxis“ warteten. So ist es ein Leichtes, zu Ihrer nächsten Unterkunft zu gelangen. Der Fahrer setzte uns direkt vor der Haustüre unseres Riads in Fes ab.

Zugfahren in Fes in Marokko

In Fes machten wir uns sofort auf den Weg zu unserem Riad.

 

Individuell unterwegs: Auto mieten in Marokko

Ab Fes haben wir Marokko mit dem Auto erkundet. Wir waren natürlich beide neugierig und gespannt darauf, wie es ist, in Marokko ein Auto zu mieten und wie wir mit dem Verkehr zurechtkommen.

Nach unserer zweiten Nacht in Fes wurde das Auto von einem Mitarbeiter der Mietwagenfirma direkt zu unserer Unterkunft gebracht, geparkt quasi direkt vor der Tür. Bequemer geht es nicht! Für die Sicherheit sorgen gewisse Parkwächter, die für 10-30 Dirham, je nach Dauer, ein Auge auf den Mietwagen werfen. Nach einem Blick auf Mietvertrag und Mietwagen konnte die Reise für uns auch schon weitergehen.

Parkwächter im Mietwagen in Marokko

Ein Parkwächter schaute sich kurz unseren Mietwagen und den Mietvertrag an.

Unser Gepäck verstauten wir bequem im Kofferraum des Mietwagens, Rucksäcke und Kameras griffbereit auf dem Rücksitz. Nun hieß es erst einmal: volltanken und dann raus aus der Stadt. Das war tatsächlich die größte Herausforderung, was das Auto Mieten in Marokko angeht.

Mietwagen in Marokko Autofahrt Stadtverkehr

Die Fahrt innerhalb der Stadt war zunächst eine große Herausforderung.

Es wird gehupt, was das Zeug hält – da brauchen Sie erst eine Weile, um sich an den etwas chaotischen Verkehr zu gewöhnen. Besonders die zahlreichen Kreisverkehre sind eine Sache für sich. Teilweise gibt es dort zusätzliche Ampeln und Vorfahrtsvorschriften, etwas anders also als bei uns in Deutschland. Des Weiteren erschweren Eselkarren, Fußgänger und Katzen das reibungslose Vorankommen auf den Straßen. Nach einer Weile hatten wir jedoch den Dreh raus und bekamen Routine. Fahren Sie immer vorausschauend und mit einer gewissen Portion Vorsicht. Einmal aus der Stadt heraus, können Sie das Autofahren in Marokko mit dem Autofahren in Deutschland vergleichen.

Autofahren im Mietwagen in Marokko

Außerhalb der Stadt war das Autofahren sehr entspannt.

Unterwegs mussten wir die ein oder andere Polizeikontrolle passieren, zum Glück konnten wir jedoch immer direkt durchfahren. An die Geschwindigkeit und sonstige Verkehrsvorschriften sollten Sie sich in jedem Fall halten, sonst kann es schnell teuer werden.

Es war unglaublich schön, so flexibel und unabhängig zu sein. Wir hatten eine weite Fahrt bis nach Erfoud vor uns, aber konnten anhalten, wo und wann wir wollten. So war die Fahrt sehr angenehm und durch die abwechslungsreiche Landschaft kam uns der Weg überhaupt nicht weit vor. Dazu beigetragen haben in jedem Fall auch die fast überall asphaltierten Straßen, die das Fahren mit dem Mietwagen in Marokko sehr komfortabel machen. Vertreten Sie sich unterwegs einfach mal die Beine und schießen Sie dabei einige tolle Fotos. Sie haben Zeit und sind flexibel!

Rast Autofahrt Mietwagen in Marokko

Wir legten einige Pausen ein, um Fotos zu machen und die Gegend zu Fuß zu erkunden.

 

Vom Auto zum Dromedar

Über Erfoud reisten wir bis nach Merzouga, wo wir dann unseren Mietwagen für eine Nacht gegen ein Dromedar als Fortbewegungsmittel eintauschten. Auch das war eine ganz besondere Erfahrung, die wir beide so noch nicht erlebt hatten und die für uns zu einer Reise durch Marokko auf jeden Fall dazu gehörte. Auf dem Dromedar schaukelten wir also gemütlich, in Ruhe die Landschaft überblickend, zum Wüstencamp. Hier verbrachten wir eine Nacht, ehe uns die „Wüstenschiffe“ wieder zurück zum Hotel trugen.

Dromedar Wüstentour in Marokko

Auf dem Dromedar konnten wir die Wüstenlandschaft überblicken.

Durch die Dades-Schlucht fuhren wir mit dem Mietwagen weiter zu unserer nächsten Unterkunft. Unterwegs waren wir ebenfalls wieder überwältigt, wie grün Marokko doch sein kann! Es gibt unzählige Palmen, die das Tal säumen. Auch hier empfanden wir es als großen Vorteil, ein Auto zu mieten und unabhängig unterwegs zu sein. Halten Sie nach Lust und Laune an, um die tolle Aussicht zu genießen. Diese grünen Oasen innerhalb der Schlucht hatten wir so nicht erwartet, es war wunderschön. Und so war die Wanderung durch die Dades-Schlucht, vorbei an grünen Wiesen und blühenden Obstbäumen, auf jeden Fall ein Highlight unserer Tour.

Auch am nächsten und übernächsten Tag, als uns die Reise über Ait Benhaddou weiter in Richtung Marrakesch führte, durchquerten wir teils üppige grüne Landschaften. Die letzte Strecke zog sich aufgrund der aktuell ein oder anderen Baustelle etwas in die Länge, aber auch hier werden Sie mit zahlreichen tollen Aussichten entschädigt. Es freute uns, dass die Marokkaner das Straßennetz, welches eh schon sehr gut ausgebaut ist, immer weiter verbessern, um das Autofahren in Marokko noch angenehmer zu machen.

Autofahren Mietwagentour in Marokko

Während unserer Mietwagentour konnten wir viele tolle Aussichten genießen.

In Marrakesch angekommen, mussten wir uns wieder auf den hektischen Stadtverkehr umstellen, um zum Stadtbüro der Mietwagenfirma zu gelangen. Dies war jedoch kein großes Problem. Wir parkten den Wagen am Straßenrand, fütterten den Parkautomaten und machten uns auf den Weg ins Büro. Nach einer kurzen Kontrolle des Fahrzeugs brachte uns der Mitarbeiter der Mietwagenfirma rasch zur Medina von Marrakesch in die Nähe unserer nächsten Unterkunft. Auch hier freuten wir uns wieder über den tollen Service. Die letzten Meter zum Riad legen Sie dann einfach zu Fuß zurück.

 

Unser Fazit

Nun hatten wir in den letzten beiden Tagen unserer Reise Zeit, die vielen Eindrücke auf uns wirken zu lassen. Wir sind zu dem Fazit gekommen, dass Marokko ein sehr vielfältiges Land ist, welches eine gute Infrastruktur besitzt, die ständig verbessert und optimiert wird. Wir sind während unserer Reise, egal mit welchem Verkehrsmittel, immer problemlos und komfortabel von einem Ort zum anderen gelangt. Auch die Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Menschen hat diese Reise für uns zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht, welches wir mit Sicherheit wiederholen werden!

 

Wenn auch Ihr Interesse an einer Reise nach Marokko geweckt wurde, schauen Sie sich gerne unsere Rundreisen und Reisebausteine an.

Unsere Marokko Rundreisen »

Unsere Marokko Reisebausteine »

 

Marokko-Roadtrip als Video

Mit dem schönen Video von ihrem Roadtrip entführen wir Sie fünf Minuten in die bunte Welt von Marokko!

 


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp