MENUMENU

Mauritius – ein perfekter Abschluss einer Familienreise nach Südafrika

von Mehr Michaela Büsen Reisespezialistin Familienreisen

11 Mai 2018

Kombination mit Südafrika

Südafrika eignet sich hervorragend für eine Reise mit Kindern. Allerdings gibt es trotz der vielen Vorzüge auch ein Manko: es ist kein klassisches Badereiseziel. Auch wenn die Temperaturen im südafrikanischen Sommer bei 25-30 °C liegen, ist das Meer immer ziemlich kalt. Somit eignet es sich nur bedingt für eine Erfrischung an einem warmen Tag. Aber wir haben eine tolle Lösung für Sie: Kombinieren Sie Ihre Südafrika Familienreise mit einem Abstecher nach Mauritius. Ich selbst habe diese Erfahrung machen dürfen und möchte gerne meine Eindrücke mit Ihnen teilen. Von Kapstadt und auch von Johannesburg aus gibt es Direktflüge nach Mauritius. Nach einer Flugzeit von circa 5,5 Stunden erreichen Sie die Insel. Somit ist es meiner Meinung nach eine tolle Möglichkeit, eine spannende Reise entspannt zu beenden.

Ankunft auf Mauritius

Bereits bei der Ankunft wusste ich, dass es eine sehr entspannte und abwechslungsreiche Zeit wird. Wir wurden sehr freundlich am Flughafen empfangen und im klimatisierten Wagen an die Westküste zu unserem Hotel gefahren. Der Fahrer sprach Englisch mit uns und konnte sogar einige Informationen auf Deutsch weitergeben. So konnten wir auf der circa einstündigen Fahrt bereits die ersten Eindrücke sammeln. Wir waren wirklich überrascht, wie abwechslungsreich die Insel ist. Somit wird Familien mit Kindern jeden Alters das Richtige geboten. Von kleineren Dörfern mit traditionellen Märkten über grüne Hügellandschaften und bunte Tempel bis hin zu türkisfarbenen Wasser finden Sie auf dieser kleinen Insel wirklich alles, was das Herz begehrt.

Tolle Strände inklusive Hängematte auf Mauritius

Tolle Strände inklusive Hängematte auf Mauritius

Familienfreundliche Unterkünfte

Bei der Ankunft in unserem Hotel wurden wir mit einem leckeren Eistee begrüßt und uns wurde direkt die Anlage gezeigt. Neben einem Kinderclub, gibt es hier für Ihre Kleinen auch viele Sportmöglichkeiten und Wasseraktivitäten, die kostenfrei von der Unterkunft angeboten werden. Somit sind Ihre Kinder sicherlich den ganzen Tag beschäftigt und fallen abends müde ins Bett. Auch beim Essen wird wirklich eine Menge für Familien geboten. So finden Sie bei einigen Restaurants komplette Kinderbuffets oder aber spezielle Speisen, die den Kindern sicherlich schmecken werden. Wir konnten auf unserer Reise beobachten, wie sich die Angestellten der Unterkunft rührend um die Kinder der Gäste gekümmert haben. Teilweise sind sie den Animateuren nicht mehr von der Seite gewichen und den Eltern hat es auch sichtlich Spaß gemacht, die Kleinen so aufgeweckt und aktiv zu erleben. Die Zimmer sind in der Regel so ausgestattet, dass es zwei separate Schlafräume für die Eltern und die Kinder gibt. So haben Sie viel Platz, um sich so richtig auszubreiten.

Unser Schlafzimmer im Familienhotel

Unser Schlafzimmer im Familienhotel

Poolanlage für Klein und Groß

Sehr schöne Poolanlage für Groß und Klein

Aktivitäten für Familien

Neben den Stränden und den Wasseraktivitäten, die von den Unterkünften angeboten werden, hat Mauritius noch eine ganze Menge mehr zu bieten. Wir haben drei Ausflüge in unserem Urlaub unternommen und diese auf Familientauglichkeit für Sie getestet. So lernen Sie die Insel und auch die Kultur dieser Region noch etwas besser kennen. Wenn Ihre Kinder so richtige Wasserratten sind, dann darf ein Ausflug mit einem Katamaran nicht fehlen. Diese starten immer an der Ostküste der Insel. Vom Katamaran aus können Sie bunte Fische beim Schnorcheln sehen und machen auch einen Abstecher zu einem kleinen Wasserfall. Auch sehr beeindruckend war für uns der Stopp auf der Ile aux Cerfs, wo wir nach einem circa 15-minütigen Spaziergang einen verlassenen Strand vorgefunden haben.

Ein weiterer Ausflug brachte uns die Kultur der Einheimischen näher. So haben wir eine Schneiderin in ihrem Haus besucht und gemeinsam mit einer Köchin einen köstlichen Snack – Samosas – zubereitet. Zum Mittagessen gab es verschiedene Eintöpfe auf Bananenblättern serviert und auch eine landestypische Nachspeise durfte nicht fehlen. Zum Abschluss besichtigten wir noch einen traditionellen Tempel auf einem Berg, von dem aus wir einen tollen Ausblick auf die Insel hatten.

Gemeinsam mit einer Köchin haben wir köstliche Snacks zubereitet

Gemeinsam mit einer Köchin haben wir köstliche Snacks zubereitet

Unser letzter Ausflug führte uns in den Süden von Mauritius. Dort haben wir einen Abstecher zu einem der höchsten Wasserfälle der Insel gemacht und auch die berühmte siebenfarbige Erde erkundet. Es gab sogar echte Riesenschildkröten zu bewundern – Ihre Kinder werden sicherlich begeistert sein.

Auch die berühmte siebenfarbige Erde haben wir auf Mauritius erkundet

Auch die berühmte siebenfarbige Erde haben wir auf Mauritius erkundet

Mein Fazit dieser Reise ist, dass sich eine Reise nach Mauritius für Familien mit Kinder jeden Alters lohnt. Es gibt wirklich sehr viel zu erleben und zu sehen. Egal, ob die Kinder aktiv sein möchten oder lieber faulenzen, alles ist möglich. Die Einheimischen sind sehr gastfreundlich und freuen sich, den Reisenden ihre Insel mit all ihren Besonderheiten zu zeigen.

Unsere Mauritius Reisebausteine für Familien finden Sie hier.


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp