Mitarbeiter Portrait: Khalid Assakour & Marokko Insider Tipps

4 August 2017

Unser Kollege Khalid ist gebürtiger Marokkaner, gelernter Reisebürokaufmann und passionierter Fotograf. Vor drei Jahren hat er, während seiner Arbeit in Marokko, seine jetzige, deutsche Ehefrau kennengelernt. Gemeinsam leben sie nun in der Nähe von Weeze und arbeiten bei erlebe-fernreisen. Khalid beantwortet uns im folgenden Interview Fragen zu seinem Geburtsland und seiner Arbeit bei erlebe-fernreisen.

Katze in Chefchaouen

Khalid bei seinem Hobby: Der Fotografie

Du hast jahrelang in Marokko gelebt und dort in der Tourismus-Branche gearbeitet. Kannst du den Marokko-Reisenden deine persönlichen Marokko Insider Tipps verraten?

Khalid: „Go Local“! Statt in diesen großen touristischen Hotels zu übernachten sollte man in einer kleinen, landestypischen Unterkunft übernachten, die von Einheimischen geführt wird. In den alten Medinas von Marokko gibt es Riads, die zu Gästehäusern umgebaut wurden. Ein Riad ist ein traditionelles Haus oder Palast mit einem Innenhof bzw. einem Garten im Innern.

Innenhof eines Riads

Der Innenhof eines typischen Riads in Marokko

Wenn man ein paar Wörter der lokalen Sprache lernt, dann ist das sehr hilfreich. Die Marokkaner sind meist froh, jemanden zu hören, der in ihr Land kommt und versucht ihre Sprache zu sprechen. Die Marokkaner sind für ihre Gastfreundschaft bekannt. So seltsam es klingen mag, ein Einheimischer, den man nur für eine kurze Zeit kennt, kann Sie nach Hause zu seiner Familie für eine traditionelle hausgemachte Mahlzeit einladen.

Marokkanisches Essen und Minztee

Zu einem traditionellen marokkanischen Essen wird oft Minztee gereicht

Ein leckeres Gericht, das ich vor kurzem in der Sahara-Wüste probiert habe, heißt Medfouna. Dieses Gericht ist nur in der Wüsten-Gegend bekannt. Da ich in Agadir gelebt habe, freue ich mich jedes Mal darauf dieses Gericht zu essen, wenn ich in die Sahara reise. Medfouna ist ein Gericht von den Berbern und im Grunde ähnlich wie eine italienische Calzone. Es ist einen Versuch wert!

Wie schon erwähnt: Du hast in Marokko ebenfalls im Tourismus gearbeitet. Was hast du denn dort genau gemacht?

Khalid: Ich habe über 7 Jahre in der gleichen Firma in verschiedenen Abteilungen gearbeitet. Ich begann mit individuellen Reisen. Ich beschäftigte mich mit allen Anfragen von ausländischen Partnern aus verschiedenen Ländern, meistens aus Nordamerika und Europa, und auch von erlebe-fernreisen. Ich habe u.a. Hotels, Transport und Ausflüge bei den lokalen Dienstleistern gebucht. Danach bin ich in die Abteilung für Gruppenreisen gewechselt, wo ich mehr Verantwortlichkeiten und ein Team zu führen hatte. Ich habe auch an verschiedenen Projekten gearbeitet, wie die Entwicklung von Produkten mit lokalen Dienstleistern, die ich schließlich den ausländischen Partnern angeboten habe. Das gab mir die Chance, noch mehr im ganzen Land zu reisen.

Was sind jetzt deine Aufgaben bei erlebe-fernreisen? Und wo siehst du die größten Unterschiede zwischen den beiden Tätigkeiten?

Khalid: Ich habe bei Erlebe als Praktikant im Innovationsteam angefangen. Nach dem Praktikum erhielt ich dann ein Angebot für einen befristeten Vertrag. Ich helfe bei der Entwicklung neuer Projekte, zum Beispiel die Schaffung einer Plattform für die Zusammenarbeit mit Reisebüros, eine Handy-App, die die Kunden während der Reise nutzen können oder die Entwicklung neuer Reiseziele.

Der große Unterschied zwischen meiner bisherigen Arbeit in Marokko und in Deutschland ist, dass ich jetzt sehe, wie die Arbeit von der anderen Seite als Reiseveranstalter durchgeführt wird, der den Endkunden ein Endprodukt anbietet.

Dein Hobby ist das Fotografieren. Was sind deine liebsten Fotolocations in Marokko? Magst du uns Bilder davon zeigen?

Khalid: Wenn man sein ganzes Leben an einem Ort wohnt, dann gewöhnt man sich an diesen Ort und bemerkt oft nicht die Dinge, die für den Rest der Welt ungewöhnlich aussehen könnten. Marokko ist ein malerisches Land, man reist von einer Stadt oder einem Dorf zum anderen, und sieht viele Unterschiede in der Landschaft, dem Wetter und sogar in den Gesichtern der Menschen!

Es gibt viele Orte in Marokko, zu denen ich gerne reise. Essaouira, Chefchaouen, das Atlasgebirge und die Sahara-Wüste sind die Orte, die mir am besten gefallen.

Blaue Gasse in Chefchaouen

Die blaue Gasse in Chefchaouen ist ein schönes Fotomotiv

Bunte Fliesen Fes

Die Madrasa al-Attarine in Fes

Kamel Karawane Marokko

Vom Kamel aus lässt sich die Sahara gut überblicken und fotografieren

Früchte des Arganbaums

Aus den Früchten des Arganbaumes wird das bekannte Öl gewonnen

Wir danken Khalid für das offene und spannende Interview über seine Person und seine Marokko Insider Tipps. Wenn Sie Lust auf eine Reise nach Marokko bekommen haben und Khalids Tipps ausprobieren möchten, dann besuchen Sie gerne unsere erlebe-marokko Webseite.


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp