MENUMENU

Meine Tipps für einen gelungenen Madagaskar Urlaub

von Mehr Christina Beckers Reisespezialistin für Südafrika

28 November 2018

Wussten Sie eigentlich, dass Madagaskar nach Indonesien der zweitgrößte Inselstaat der Welt ist? Manche sagen auch, es ist der sechste Kontinent, da Flora und Fauna so einzigartig sind. Reisespezialistin Christina gibt Ihnen hilfreiche Tipps für einen gelungenen Madagaskar Urlaub.

Chamäleon Nationalpark Madagaskar

Ein Chamäleon in einem der vielen Nationalparks

Lemuren in Madagaskar

Lemuren liegen gerne in der Sonne und genießen!

Vogelarten in Madagaskar

Viele interessante Vogelarten werden Ihnen begegnen

Tipps für einen gelungenen Madagaskar Urlaub

Madagaskar Reisezeit

Noch ist die Insel sehr untouristisch, weshalb Sie bei einer Reise das wahre und noch ursprüngliche Madagaskar erleben werden. Die Trockenzeit auf der Insel ist von Mai bis Oktober und somit auch die beliebteste Zeit für einen Madagaskar Urlaub. Nur in dieser Zeit ist es möglich, die berühmte Baobab Allee zu bereisen, da die Straßen sonst komplett überflutet sind. Aber ein Tipp von mir: Reisen Sie doch zwischen März und Mai, wenn noch nicht so viele Touristen unterwegs sind und das Land noch üppig und sehr grün strahlt. Es kann zwar noch ab und zu regnen, aber noch lange nicht so viel wie in der Regenzeit.

Baobab Allee Madagaskar Urlaub

Mit dem Wagen an der Baobab Allee unterwegs

Isalo Nationalpark in Madagaskar

Unterwegs im Isalo Nationalpark

Was sollte unbedingt mit?

Dadurch, dass Madagaskar zu 2/3 von einer Hochebene bedeckt ist und die Hauptstadt auf rund 1400 m liegt, sollte man auch warme Kleidung einpacken. Besonders hier kann es morgens und abends recht frisch werden und man ist froh eine Fleecejacke dabei zu haben. Aber auch Wanderschuhe sollten Sie mit dabei haben, da wir viele tolle Wanderungen im Programm haben. Für den Strand sollte auf jeden Fall der Bikini und die Badehose nicht vergessen werden.

Kleidung Madagaskar Urlaub

Wetterfeste Kleidung ist wichtig

Sprache auf Madagaskar

Auf Madagaskar ist die Landessprache Malagasym, aber die meisten Menschen sprechen Französisch. Aber keine Sorge, auch mit Englisch kommen Sie überall gut zurecht. Der Guide und der Fahrer helfen oft beim Übersetzen oder beim Erklären von Dingen. Besonders in Erinnerung geblieben sind mir die Begegnungen in den kleinen Dörfern, wo der Fahrer mal angehalten hat. Auch ohne eine gemeinsame Sprache konnte man sich verständigen. Aber mit einem Salama (Hallo) oder Misaotra (Danke) kann man den Einheimischen immer eine Freude machen.

Guide auf der Reise

Ihr Guide wird Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen

Einheimische in Madagaskar

Mit den Einheimischen in Kontakt kommen

Landestypische Küche

Wie ich bereits erwähnt habe, hat Frankreich einen großen Einfluss auf Madagaskar gehabt – so auch in der Küche. Das Frühstück besteht oft aus einem Baguette, Kuchen, Marmelade und Kaffee. Manchmal auch mit Obst und Ei. So kann man wirklich immer sehr gut in den Tag starten.

Mittags und abends wird eher deftig gegessen und der Hauptteil besteht aus Reis. Reis ist das Hauptnahrungsmittel auf Madagaskar und wird oft zusammen mit Fleisch kombiniert. Ravitoto zum Beispiel ist ein Eintopf aus Fleisch, Tomaten und Reis. Dieses gibt es oft in vielen verschiedenen Variationen. Was man auch viel findet, besonders in den günstigen Restaurants, ist gebratener Reis und gebratene Nudeln. An den Küsten ist am Abend aber auf jeden Fall frischer Fisch empfehlenswert. Für ein Gericht in einem guten Restaurant bezahlt man etwa 10€ (35.000 Aiary).

Einen wichtigen Punkt möchte ich Ihnen aber nicht verschweigen. Das Leitungswasser auf Madagaskar ist nicht trinkbar. Ich empfehle Ihnen im Supermarkt immer viel Wasser zu kaufen und mitzunehmen. Die Preise in den Hotels sind meistens sehr hoch und in den Nationalparks gibt es oft keine Supermärkte.

Gewuerze der madagassischen Kueche

Verschiedene Gewürze prägen die madagassische Küche

Transport vor Ort

Da Madagaskar sehr groß ist, sind auch die Distanzen sehr lang und die Straßen leider schlecht. Wir empfehlen mit einem privaten Fahrer und Auto unterwegs zu sein, da sich die Fahrer meistens sehr gut auskennen und oft noch gute Geheimtipps haben. Das Fahren mit dem privaten Fahrer und Wagen ist wirklich sehr flexibel und bequem.

Auf Madagaskar gibt es auch öffentliche Busse und Züge, welche allerdings nur sehr beschränkt unterwegs sind. In den Städten treffen Sie immer auf Fahrrad- und Fußrikschas („Pousse-Pousse“). Die Einheimischen verdienen damit ihr Geld und Sie müssen kein schlechtes Gewissen haben, wenn Sie sich so von A nach B bringen lassen.

Kleinbus in Madagaskar

Mit dem Kleinbus unterwegs

MIt dem Auto in Madagaskar unterwegs

Es ist zu empfehlen mit einem privaten Fahrer und einem Auto unterwegs zu sein

Fußrikschas in Madagaskar

Typisch Madagaskar – die Fußrikschas

Fazit zum Madagaskar Urlaub

Wenn Sie nicht auf der Suche nach einem typischen Sommer, Sonne, Strand und Meer Reiseziel sind, kann ich Ihnen nur ans Herz legen nach Madagaskar zu reisen. Sie werden fasziniert und überwältigt sein von diesem Land. Die einzigartige Natur- und Tierwelt ist wie ein Fest für die Augen.

Straende auf Madagaskar

Traumhafte Strände auf Madagaskar

traumhafte Landschaften auf Madagaskar

Madagaskar hat auch sehenswerte Landschaften und Aussichtspunkte zu bieten

Wenn Ihr Interesse an einem Madagaskar Urlaub geweckt wurde und Sie eine Reise planen, schauen Sie sich gerne unsere Madagaskar-Rundreisen an.


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp