Jordanien Rundreise: Aktiv mit der Familie

von Mehr Ralf Wiemann Geschäftsführer

15 November 2019

Was haben wir uns bei unserer Jordanien Reiseplanung nicht alles anhören dürfen. Wieso reisen wir in eine so gefährliche Region? Immerhin liegt Jordanien zwischen Israel, Syrien, Irak und Saudi-Arabien… Wir sind als Familie (meine Tochter ist 17 Jahre alt) in den Osterferien nach Jordanien gereist und haben uns jederzeit sicher und willkommen gefühlt.

Man kann als Selbstfahrer durch Jordanien reisen, aber auch mit einem örtlichen Fahrer. Wir haben uns für die zweite Alternative entscheiden und dies nie bereut. Wie viele Geheimtipps uns unser Fahrer Achmed geben konnte und wie häufig er uns bei kleinen Schwierigkeiten wie der Geldautomaten-Suche geholfen hat, war schon sehr beeindruckend.

Jordanien Rundreise von Nord nach Süd

Jerash Jordanien

Wir bereisten Jordanien von Nord nach Süd und starteten in Jerash, der größten und einer der beeindruckendsten römischen Ausgrabungsstätten außerhalb Italiens. Es gibt hier so viel zu entdecken, dass wir den halben Tag in Jerash verbrachten. Diese imposante Stadt vermittelt einen sehr guten Eindruck, warum das Römische Imperium so groß und mächtig geworden ist. Um möglichst viel zu erfahren, haben wir uns einen örtlichen Guide gebucht.

Zum Abschluss der Tour haben wir sehr gut zu Mittag gegessen und konnten dabei zusehen, wie unser Brot hergestellt wurde.

Jerash erleben»

jordanien-rundreise-brot-baecker

Abseits der Standard-Reiseroute

Wir sind anschließend von der Jordanien-Standardroute abgewichen und Richtung Osten gefahren, um uns die berühmten Wüstenschlösser anzuschauen. Wir haben in Al-Azraq, einer Siedlung mitten im Wüstengebiet Jordaniens, übernachtet. Der Ort liegt direkt an einer großen Oase, der einzigen permanenten Süßwasserquelle in der Region. Dort haben wir eine sehr interessante, begleitete Mountainbike Tour durch die Wüste unternommen und anschließend die Oase erwandert. Sehr viele Touristen waren hier nicht, daher wurden wir vor allem von den Kindern neugierig willkommen geheißen. Alle Bewohner waren sehr gastfreundlich. Ein echter Höhepunkt unserer Reise durch Jordanien.

jordanien-al-azraq

fahrradtour

Ein weiteres Highlight unserer Reise war Dana, das größte Naturschutzgebiet Jordaniens. Mit seinem grünen Wadi und den rot gefärbten Felsen schlängelt es ich von 1.500 m über dem Meeresspiegel bis hinunter zu den Ufern des Toten Meeres – ein wunderschönes Wandergebiet. Wir unternahmen eine Wanderung durch verschiedene Landschaftsformen, vorbei an steilen Bergkämmen und Felsformationen, die sich bis ins Tal erstrecken. Am Vorabend unserer Wanderung wurden wir von den Dorfbewohnern Danas herzlich willkommen geheißen und genossen einen unvergesslichen Sonnenuntergang in den Bergen. Unser Zimmer war sehr gut in die Gebäude des Dorfes integriert und so fühlten wir uns als Teil des Dorfes. Direkt nach dem Frühstück startete unsere ca. fünfstündige Wanderung immer leicht bergab Richtung Totes Meer. Unterwegs konnten wir immer wieder einmalige Ausblicke genießen und Schäfer und Ziegenhirten bei ihrer täglichen Arbeit begleiten.

Dana erleben»

jordanien-rundreise-dana

Ein Muss für jede Jordanien Rundreise: Das Weltwunder Petra

Nach der beeindruckenden Wandertour besuchten wir das Wahrzeichen von Jordanien – die rote Stadt Petra! Wir sind ja schon viel gereist, aber was Menschen hier geschaffen haben, geht über jegliche Vorstellungskraft hinaus. Man benötigt mindestens zwei Tage, um wirklich die imposantesten Gebilde besichtigt und die Felsen erklommen zu haben. Ein langer und schmaler Pfad, umgeben von hohen Klippen, führt in das Innere von Petra.

jordanien-rundreise-petra

Und mit einem Mal eröffnet sich dem neugierigen Besucher ein riesiger Platz mit unendlich vielen Felsenhäusern inkl. der berühmten Schatzkammer. Und wer denkt, das war schon alles, ist noch nicht die 850 Stufen zum Kloster Ad Deir hochgestiegen – ein unbedingtes Muss für alle Petra Besucher. Von hier kann man bis zum Toten Meer und nach Israel blicken. Petra war eindeutig das kulturelle Ereignis unseres Jordanien Urlaubs.

Felsenstadt Petra erleben»

Wüstenerlebnis in Wadi Rum

Ein echtes Wüstenerlebnis hatten wir dann in Wadi Rum, dem Rückzugsort von Laurence von Arabien. Unsere Tochter hat es sich natürlich nicht nehmen lassen, standesgemäß mit dem Kamel in die Wüste zu reiten, bevor wir uns dann zu Fuß und mit dem Jeep weiterbewegt haben. Ganz viel Spaß machte es meiner Tochter und mir, die großen Sanddünen hinunterzurutschen.

jordanien-kamelritt

wadi-rum-camp

Als wir dann unser Camp erreichten, waren wir von der Authentizität der Anlage sehr beeindruckt. Abends haben wir am Lagerfeuer gesungen und Tee getrunken. Wir fühlten uns eine Nacht wie echte Nomaden.

Wadi Rum erleben»

Entspannter Abschluss unserer Jordanien Rundreise

Nach diesem sehr authentischen Erlebnis unter dem fantastischen Sternenhimmel ging es zum Abschluss der Rundreise an das Rote Meer, wo wir noch zwei Tage Badeurlaub machten und uns am letzten Abend eine Bootstour mit Fisch-Barbecue gönnten. Neben vielen Delfinen sahen wir einen der schönsten Sonnenuntergänge.

Rotes Meer erleben»

jordanien-strand

Fazit

Wir können diese Rundreise durch Jordanien uneingeschränkt kultur- und naturinteressierten Familien mit großen und kleinen Kindern empfehlen. Die Wege sind kurz, die Menschen sehr freundlich und das Erlebnis unvergesslich! Diese Jordanien Rundreise hat uns im Herzen bewegt!

Wollen Sie auch gerne das vielfältige und traditionsreiche Jordanien erleben? Wir stellen Ihnen gerne Ihre individuelle Rundreise zusammen.

Jordanien erleben»


Schlagwörter:

2 Kommentare
Marion Fünfstück, 16. November 2019, 15:39 Uhr

Wir würden uns für die Reise interessieren und mehr erfahren wollen.
Beste Reisezeit und wo wir buchen können.
LG Marion Fünfstück

Charlotte Held, 18. November 2019, 11:23 Uhr

Hallo Frau Fünfstück,
wir empfehlen Ihnen Frühjahr und Herbst für eine Jordanienreise. Unsere Bausteine und Rundreisen finden Sie unter http://www.erlebe-jordanien.de
Gerne planen wir mit Ihnen die Reise, rufen Sie uns einfach unter +49 2151 3880 234 an. Dann klären wir alle Fragen und Sie erhalten im Anschluss einen individuellen Reiseplan.
Ich freue mich auf Ihren Anruf.
Viele Grüße,
Charlotte Held – Reisespezialistin Jordanien

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp