MENUMENU

Mit dem Oldtimer durch Havanna

3 Mai 2013

Auf ihrer Kuba Reise hat sich Reisespezialistin Kathrin sofort in das Land, die Leute und natürlich die bunten Oldtimer verliebt. Da stand für unsere Kuba Reisespezialistin fest – Havanna wird auf typisch kubanische Art in einem Oldtimer erkundet:

Oldtimer Havanna

Havanna Stadtrundfahrt mit dem Oldtimer

Die farbenfrohen Oldtimer gehören genauso zu den vielen inoffiziellen Wahrzeichen von Kuba wie der Buena Vista Social Club, Zigarren oder Ernest Hemingway. Man muss wirklich kein Autonarr sein, um eine Faszination für diese charmant in die Jahre gekommenen amerikanischen Straßenschiffe zu verspüren. Und deshalb habe ich bei meiner letzten Kuba-Reise für meine Familie und mich eine Oldtimer-Stadtrundfahrt durch Havanna organisiert.

Nach einem ausgiebigen Frühstück wurden wir um 10Uhr vor unserem Hotel von einem Fahrer und einem speziellen Havanna-Guide empfangen. Die Beiden begleiteten uns zu einem Parkplatz, auf dem bereits ein wunderschöner, feuerroter Ford Victoria, Baujahr 1953, auf uns wartete. Wir nahmen im hinteren Teil des Wagens auf alten roten Ledersitzen Platz und ließen die vielfältigen Eindrücke der kolonialen Stadt auf uns wirken.

In gewisser Weise sollten die folgenden zwei Stunden für uns nicht nur Stadtrundfahrt, sondern auch Zeitreise werden:

Die Tour führte uns an die geschichtsträchtigsten Orte der Stadt, vorbei am Plaza de la Revolución und an der legendären Uferstraße Melecon. Vorbei am weltberühmten Hotel Nacional und dem drittgrößten Friedhof der Welt – dem Cementerio Cristóbal Colón. Zwischendurch legten wir hier und da kurze Zwischenstopps ein. Der Guide führte uns ein wenig herum und erzählte uns interessante Geschichten zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten. Am Ende der circa zweistündigen Stadtrundfahrt hielten wir in der Altstadt, der prächtigen „Havana Vieja“ und von dort aus ging es zu Fuß weiter.

Havanna Stadtrundfahrt

Unvergessliche Momente in Havanna

Die „Havana Vieja“ gehört zu den schönsten Orten im gesamten Karibikraum, weshalb die UNESCO sie inzwischen auch zum Weltkulturerbe erklärt hat. Unser erster kleiner Stopp war das Capitolio neben dem Großen Theater. Danach führte uns der Weg immer weiter in die engen, verwinkelten Gassen der Altstadt. Vorbei an barocken Prachtbauten und beeindruckenden Kolonialgebäuden. Getragen von der herrlichen Livemusik lebensfroher, kubanischer Straßenkünstler. Zum Abschluss gab es schließlich noch den besten Mojito der Stadt. Und zwar nicht irgendwo, sondern auf der malerischen Dachterrasse des Hotel Ambos. In diesem legendären Hotel hat der Literaturpreisträger und Wahlkubaner Ernest Hemingway sehr lange gewohnt.

Meine Familie und ich haben bei dieser Havanna Oldtimer Tour einige unvergessliche Stunden erlebt. Für uns war es eine optimale Möglichkeit, um sowohl die vielseitige Altstadt, als auch die spannenden Außenbezirke Havannas besser kennenzulernen. Ich hoffe, dass es Ihnen ähnlich ergeht und bin gespannt, welche Eindrücke Sie bei Ihrer ganz persönlichen Oldtimer-Zeitreise sammeln werden.

 

Alle Informationen zu unseren Kuba-Reisen finden Sie hier.


Schlagwörter:

2 Kommentare
gerhard krammer, 25. Januar 2015, 10:53 Uhr

hi!

wo hast die fahrt gebucht und was hat sie gekostet?
wir fahren ende märz und ich möchte so starten. mit einem cabrio müsste es noch schöner sein. buchbar?

lg aus österreich
gerhard

Kathrin Haastert, 28. Januar 2015, 17:36 Uhr

Hallo Herr Krammer,

ich habe diesen Ausflug über erlebe-fernreisen gebucht. Gerne können Sie sich unser gesamtes Programm auf https://www.erlebekuba.de/Reisen-Kuba.htm ansehen, vielleicht sind auch noch andere passende Reisebausteine für Sie dabei. Leider ist es für März schon zu kurzfristig, aber vielleicht sind Sie nach hinten flexible.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß auf Kuba!
Kathrin Haastert

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp