MENUMENU

Die vielen Facetten der Gardenroute

von Mehr Esther Stantke Supervisor

19 August 2013

Südafrika ist ein wirklich abwechslungsreiches und vielfältiges Reiseland. Da Familienreisespezialistin Esther bei ihrer ersten Reise nicht direkt alles in diesem großen Land besuchen konnte, hat sie sich für die berühmte Gardenroute Südafrika entschieden. Die Rundreise startete und endete in Kapstadt bzw. Hout Bay.

Bootsausflug auf einem Piratenschiff in Kapstadt

Bootsausflug auf einem Piratenschiff in Kapstadt

Kapstadt ist wirklich eine beeindruckende Stadt und hat auch für Familien jede Menge Highlights zu bieten. So ist es für Groß und Klein ein tolles Erlebnis, an der Waterfront ein Eis zu essen und einen Bootsausflug zu machen: auf einer Yacht, einem Piratenboot oder ein einfaches Motorboot. Der Tafelberg sollte natürlich bei einem Kapstadt-Aufenthalt auf keinen Fall fehlen und den Kindern macht es auch Spaß, über die Felsen zu klettern oder den Ausblick aufs Meer oder den Lions Head zu genießen. Nachdem wir bereits Kapstadt entdeckt haben, fuhren wir weiter in die Weinberge, wo wir eine tolle Landschaft während unserer Fahrradtour genießen konnten. Da wir nicht so die Weintrinker sind, haben wir die Weinproben einfach weggelassen, aber dennoch die schöne Tour durch die Weinberge gemacht.

Das Hauptmerkmal der Gardenroute sind die vielen unterschiedlichen Landschaften, jedoch muss man nicht auf Safari verzichten. Auf Grund dieser Vielfältigkeit ist sie gerade für Familien sehr zu empfehlen, denn die Kinder kommen bei den Safaris in Albertinia oder im Addo Elephant Park voll auf ihre Kosten und die Eltern können dabei noch Kultur und Natur in Kapstadt und Umgebung genießen.

Esther vorm Safarijeep in Albertina

Jeepsafari in Albertinia

Albertinia bietet sich als erste Safari Option sehr gut an, denn es liegt auf dem Weg von Kapstadt zum Addo Elephant Park/ Port Elizabeth. Dies ist ein privater Nationalpark, bei dem die Safaris in einer Gruppe in einem Safari-Jeep stattfinden. In diesem Park ist die Wahrscheinlichkeit etwas größer, die Löwen zu sehen, die jedoch von den anderen Tieren getrennt leben. Wir standen mit unserem Jeep auch direkt neben einem Nashorn, was wirklich beeindruckend war und auch die Giraffen bei Sonnenuntergang zu beobachten, war ein Highlight bei meiner Reise. In der Freizeit können Sie hier auch das Reptiliencenter besuchen oder die Geparden Aufzuchtstation.

 

 

Elefant im Addo Nationalpark

Auf den Spuren der grauen Riesen im Addo

Auf den Spuren der grauen Riesen im Addo Elephant Park fahren Sie selbst mit Ihrem Mietwagen durch den Park. Hier kommt dann richtiges Safari Feeling auf. Ich fand es spannend, als wir alleine durch den Park fuhren und Ausschau nach den Tieren gehalten haben. Wir wollten ja nichts verpassen, daher empfiehlt es sich auch, Ferngläser mitzunehmen. Dennoch hatten wir Glück, als die Elefantenherde von etwa 15 Elefanten mit Babys die Straße vor unserem Mietwagen überquerte und es war wirklich ein tolles Gefühl, diese grauen Riesen so nah zu sehen. Hier werden Ihre Kinder sicherlich auch staunen!

Uns hat Südafrika nun so beeindruckt, dass wir bereits die nächste Reise gebucht haben und nächstes Mal noch weitere Orte entlang der Gardenroute besuchen und auf jeden Fall noch die Safari im Norden im malariafreien Gebiet machen werden. Wir sind schon gespannt, ob wir mit etwas Glück vielleicht die Big 5 in Pilanesberg und Waterberg entdecken werden.

 


Schlagwörter:

Ein Kommentar
Petra, 20. September 2013, 10:46 Uhr

Die Gardenroute ist wirklich super sehenswert! Toller Beitrag!
Für Familien kann ich einen Aufenthalt im Tsitsikamma National Park sehr empfehlen. Der National Park liegt direkt an der Garden-Route und ist für Outdoorfans das wahre Paradies. Man kann sich eine Lodge mieten und in dieser außergewöhnlich schönen Landschaft so ziemlich jede Outdooraktivität erleben. Mit der richtigen Ausrüstung natürlich: http://www.fjallraven-forest.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp