MENUMENU

Erlebe-fernreisen und Hotel con Corazón – Gemeinsam machen wir die Welt ein bisschen besser

von Mehr Steffi Kaiser Reisespezialistin

16 März 2018

Ein ganz großes Herzensprojekt von Erlebe-fernreisen ist in diesem Jahr der Beitrag am Bau des dritten Hotels mit Herz der gleichnamigen Organisation. Mit der Realisierung des Hotels in Costa Rica möchten wir dem Land etwas zurückgeben und beweisen, dass Tourismus nachhaltig und sozial verträglich sein kann.

Wir haben Marcel von Hotel con Corazón interviewt:

 

marcel-hotel-con-corazon

Marcel Zuidhof von Hotel con Corazón

 

Steffi: Hallo Marcel! Danke, dass du dir die Zeit nimmst und unsere Fragen zu eurer Organisation und vor allem zu den Plänen des neuen Hotels mit Herz beantwortest!

Marcel: Hallo Steffi, sehr gerne – ich freue mich deine Fragen zu beantworten.

 

hotel-con-corazon-rezeption

Rezeption des Hotels con Corazón in Granada, Nicaragua

 

Steffi: Fangen wir mit ein paar Zahlen und Fakten an: Wie viele „Hotels mit Herz“ gibt es schon und wo?

Marcel: Wir haben ein bestehendes Hotel (seit 2009) in Granada, Nicaragua. Das zweite wird im kommenden Monat April in Oaxaca in Mexiko eröffnet.

Steffi: Warum baut ihr diese Hotels eigentlich bislang nur in Mittelamerika?

Marcel: Nach Nicaragua und Mexiko haben wir uns zusammen mit erlebe-fernreisen und Riksja Travel* für Costa Rica entschieden, ein wichtiges Reiseziel für beide Reiseveranstalter und tatsächlich ein weiteres lateinamerikanisches Land. Als Organisation Hotel con Corazón wählen wir gerne Länder Lateinamerikas aus, weil die meisten Menschen in unserer Organisation Spanisch sprechen. Darüber hinaus verstehen wir die Rechtssysteme rund um Immobilien und Bauwesen und kennen die Dynamik der Tourismusbranche.

 

hotel-con-corazon

Kinder in der Schule in Oaxaca, Mexico

 

Steffi: Das leuchtet ein. Mit den Gewinnen der Hotels werden ja unterschiedliche Ausbildungsprojekte vor Ort unterstützt. Wer wählt die Projekte denn aus und nach welchen Kriterien?

Marcel: In Nicaragua hat uns das Bildungsministerium gebeten in einer bestimmten Gemeinschaft aktiv zu werden und die Lehrer der öffentlichen Schule dort teilen uns mit, welche Schüler zusätzliche Unterstützungsklassen benötigen. In Mexiko sind wir gerade dabei nach einer Partner-NGO mit langjähriger Erfahrung in und um Oaxaca in der Armutsbekämpfung zu suchen. Gemeinsam mit ihnen werden wir auswählen und entscheiden, welche Projekte in welchem Gebiet unterstützt werden.

Steffi: Ist es möglich die Bildungsprojekte in Nicaragua und Oaxaca zu besuchen, während man im Hotel con Corazón übernachtet?

Marcel: Wir würdigen die Privatsphäre der Familien in unseren Projekten, sodass wir unsere Gäste gerne mit Präsentationen, Filmen und anderen Informationsveranstaltungen im Hotel versorgen.

Steffi: Okay. Kannst du uns denn erzählen, was ihr in Nicaragua mit dem bestehenden Hotel Corazón bereits erreichen konntet?

Marcel: Seit acht Jahren erhalten über 200 Kinder pro Jahr Nachhilfeunterricht, Hausaufgabenhilfe und Stipendien, was alles aus den Hotelgewinnen finanziert wird. Dadurch sind die siebten und achten Klassen der Grundschule viel besser gefüllt. Infolgedessen ist die Anzahl der Schüler, die im Anschluss die High School besuchen, auf ein so hohes Niveau gestiegen, dass das Ministerium vor zwei Jahren eine neue High School in der Nachbarschaft gegründet hat.

Steffi: Wow! Das finde ich toll – das heißt ja, dass dank des Hotels viel mehr Kinder eine gute Schulbildung erhalten! Sprechen wir mal konkret über das neue Hotel in Costa Rica: Wie viele Zimmer sind im neuen Hotel in der Nähe des Nationalparks Rincón de la Vieja geplant?

Marcel: Mit 20 Zimmern wird das Hotel eine familiäre Atmosphäre haben, aber groß genug sein, um profitabel zu sein.

 

hotel-con-corazon-costa-rica

Das geplante Hotel am Nationalpark Rincón de la Vieja in Costa Rica

 

Steffi: Müssen Bäume für das neue Hotel abgeholzt werden? Wird die Natur unter der Entstehung des neuen Hotels leiden müssen?

Marcel: Ganz im Gegenteil – die zum Verkauf stehenden Grundstücke, die wir besucht haben, sind was die Fauna angeht ziemlich zerstört. Dies ist auf die Abforstung in früheren Jahrzehnten zurückzuführen. Wir werden die natürliche Vegetation dort so gut es geht wiederherstellen.

 

nationalpark-rincon-de-la-vieja

Der grüne Nationalpark Rincón de la Vieja

 

Steffi: Sind die Hotels mit Herz denn auch ökologisch nachhaltig?

Marcel: Die Hotels mit Herz sind keine Öko-Lodges, wir halten uns jedoch an Nachhaltigkeitspraktiken. In Granada werden unsere Tische und Stühle aus recyceltem Holz von unserem eigenen Dach hergestellt und wir recyceln unsere Lebensmittelabfälle. In Mexiko haben wir nun schon vieles gelernt und gehen noch einen Schritt weiter: Wir recyceln unser Duschwasser für die Toilettenspülungen, wir haben wassersparende Armaturen, Toiletten und Duschköpfe und installieren Solarkessel. Außerdem trennen wir unseren Müll, da in Oaxaca Recycling-Abfallwirtschaft angeboten wird. Am Nationalpark Rincón de la Vieja werden wir noch einen Schritt weiter gehen, da die Tourismusbranche in Costa Rica Nachhaltigkeit auf ein ganz neues Level gehoben hat.

Steffi: Ist eine faire Bezahlung der Mitarbeiter im Hotel gewährleistet?

Marcel: Absolut, wir sind stolz darauf unseren Mitarbeitern faire Gehälter zu zahlen und eine vollständige Sozialversicherung zu gewährleisten. Wir überschreiten zwar nicht den durchschnittlichen Lohn, aber Nebenleistungen wie Bildungszuschüsse in Höhe von 10% des Gehalts, kostenlose Mahlzeiten und ein Feierabendgetränk sorgen für eine sehr, sehr geringe Personalfluktuation. Wir fördern eine Kultur der Freundschaft unter unseren Mitarbeitern.

Steffi: Das klingt gut. Sprechen wir doch noch darüber, wie jeder von uns dazu beitragen kann den Bau des neuen Hotels zu realisieren: Aktuell bieten wir unseren Kunden und allen anderen Interessierten die Möglichkeit den Bau mit einem Darlehen ab 1.000 Euro oder mit dem Kauf “sozialer Anteile” in Höhe von 500 Euro zu unterstützen. Ist es möglich, das Projekt auch mit nur 100 Euro zu unterstützen?

Marcel: Alle Beträge sind willkommen, natürlich auch eine Spende von 100 €. Tatsache ist jedoch, dass wir den Unterstützern mit den höheren Beträgen auch etwas zurückgeben können. Dies können entweder Hotelübernachtungen für die erworbenen „sozialen Anteile“ sein oder 2% Zinsen auf ein Darlehen. Es ermöglicht ihnen sich wirklich am Hotel zu beteiligen und das bevorzugen wir tatsächlich vor einer einmaligen Spende. Entweder sie schlafen später in einem unserer Hotels, oder sie erhalten jährlich Zinsen für ihr Darlehen. Wir fänden es toll die Leute auf diese Weise für unseren „Fanclub“ zu gewinnen, damit sie ihrem Freundeskreis wiederum davon berichten und Jahr für Jahr mehr Menschen für die gute Sache begeistern!

 

hotel-con-corazon

Dank Hotel con Corazón erhalten viel mehr Kinder eine gute Schulbildung

hotel-con-corazon

 

Steffi: Marcel, vielen Dank für deine informativen Antworten. Ich wünsche euch im Namen von erlebe-fernreisen weiterhin viel Erfolg und kann nur sagen, dass wir das, was ihr tut, wahnsinnig toll und absolut unterstützenswert finden! Wir werden alles tun, damit auch Costa Rica schon bald ein Hotel mit Herz hat und unsere Kunden dort einen Teil ihrer eindrucksvollen Mittelamerikareise verbringen dürfen!

 

Wenn Sie mehr zu dem Projekt wissen oder selbst Unterstützer werden wollen, finden Sie alles, was Sie wissen müssen, auf unserer Webseite.


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp