MENUMENU

Eine Reise nach Panama: Interview mit Anna zu ihrer Planung

16 Juni 2017

Unsere Kollegin Anna plant momentan eine Reise nach Panama. Die Flüge sind schon gebucht und auch ihr Programm vor Ort nimmt immer mehr Form an. Wir haben Anna ein paar Fragen zu ihrer Reiseplanung gestellt, die sicherlich für all diejenigen interessant sind, die auch über eine Reise nach Panama nachdenken.

Warum planst du eine Reise nach Panama?

Mich fasziniert die Vielfältigkeit des Landes: von der Großstadt über den Dschungel bis hin zu paradiesischen Inseln ist in Panama alles zu finden. So muss ich mich nicht entscheiden, was ich sehen will, sondern kann alles kombinieren. Panama bedeutet für mich auch, ein Land zu besuchen, was viele eher nicht auf ihrere Reiseliste haben und demnach touristisch nicht so überlaufen ist.
Außerdem habe auch ich als Kind das Buch von Janosch „Oh, wie schön ist Panama!“ gelesen und irgendwie prägt einen das ja doch ein bisschen. 😉

Aussicht auf Panama-Stadt

Worauf freust du dich am meisten?

Wo fange ich da an? Müsste ich mich festlegen, es wäre wohl der Besuch des Völkerstammes der Embera Indianer. Ich werde 2 Tage lang bei den Embera sein, einen Einblick in die Kultur und Traditionen bekommen und auch dort im Dorf mitten im Dschungel unter einfachsten Bedingungen übernachten. Ich glaube, dass dieses Erlebnis eine wunderbare Erfahrung werden wird, die ich so schnell nicht vergessen werde.

Das Dorf der Embera Indianer

Außerdem freue ich mich – im Kontrast zum Dschungel – auf die San Blas Inseln. Ein richtiges Inselparadies, wo es keinen Massentourismus, kaum Strom und keinen Handy-Empfang gibt und das Mittagessen frisch aus dem Meer kommt. Klingt für mich nach einem kleinen Robinson-Crusoe-Abenteuer!

Der Strand auf einer der 365 San Blas Inseln

Wie sehen deine Vorbereitungen für die Reise aus? Was steht noch auf deiner To-Do-Liste?

Nachdem ich den Flug jetzt gebucht habe, werde ich mich mit der weiteren Reiseplanung beschäftigen: In Panama kann man so viel machen, dass ich mich entscheiden muss, was ich wann wo sehen will. Ein grober Plan existiert schon (z.B. der Besuch bei den Embera und die San Blas Inseln), aber die einzelnen Bausteine muss ich noch buchen.
Darüber hinaus steht gar nicht so viel auf meiner To-Do-Liste, lediglich über Impfungen werde ich mich noch schlau machen und ggfs. Malariatabletten kaufen. Einen Reiseführer über Panama habe ich auch schon von meinen lieben Kollegen bekommen, es kann also nicht mehr viel schiefgehen.

Für Anna geht es dieses Jahr nach Panama

Warum bist du in der Regenzeit unterwegs, hast du vielleicht vorab Bedenken gehabt?

Nein, Bedenken habe ich eigentlich keine und auch vorher nicht gehabt. Es stand recht schnell fest, dass ich Ende Oktober/ Anfang November fahren will und da war mir klar, dass es noch in die Regenzeit (bzw. ans Ende der Regenzeit) fällt. In Panama ist streng genommen ja von Mai bis Dezember Regenzeit. Mir ist bewusst, dass es durchaus regnen kann, aber wenn man sich darauf einstellt, habe ich da kein Problem mit. Das Gute ist ja auch, dass es trotz Regenzeit angenehm warm ist und meine Kollegen als erfahrene Reisespezialisten mir ebenfalls erzählt haben, dass es während dieser Zeit dort wunderschön ist.

Strand in Panama

Vielen Dank Anna für diesen spannenden Einblick in deine Reiseplanung! Wir wünschen dir eine tolle und erlebnisreiche Zeit in Panama und freuen uns schon auf deine Berichte, wenn du wieder zurück bist!

Wenn auch Ihr Interesse an einer Reise nach Panama geweckt wurde, schauen Sie sich gerne unsere Panama-Reisebausteine an.


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp