MENUMENU

3 Gründe für eine Mietwagenrundreise durch Südafrika

von Mehr Alana Smith Auszubildende

12 Dezember 2018

Südafrika verdreht einem den Kopf und das nicht nur im Straßenverkehr. Die größte Umstellung, die einem zum Nachdenken bringt, ist der Linksverkehr. Auch wenn die Umstellung zunächst eine Hürde ist, öffnen sich große Möglichkeiten, nachdem man diese überwunden hat. Denn egal, wo man entlang fährt, führt der Weg ständig durch atemberaubende und vielfältige Landschaften. Es ist nicht ohne Grund, dass Leute sagen, Südafrika sei ganz viele Länder in einem Land. Reisespezialistin Alana nennt Ihnen drei Gründe für eine Mietwagenrundreise durch Südafrika:

 

Mietwagenrundreise durch Südafrika

Auf dem Weg nach Oudtshoorn

 

1. Durch die Flexibilität, Spontanität und Freiheit das Unerwartete entdecken

Eine Mietwagenrundreise durch Südafrika ermöglicht einem spontan zu sein. Und die schönsten Entdeckungen macht man meist zufällig auf der Fahrt. Auf der Route der Kaphalbinsel haben wir somit immer angehalten, wenn wir eine schöne Kulisse entdeckt haben.

Und ehe man sich versah, stand man am Strand mit kleinen Vögeln in Anzügen. Die Vielfalt an Tieren bekam man an jeder Ecke zu spüren. Und manchmal ist man sogar etwas in Panik verfallen, wenn man einen Pavian auf dem Dach seines Mietwagens sah. Ein Glück, dass es hilfsbereite Südafrikaner gab, die sich bestens mit den einheimischen Tieren auskennen.

Das Tollste war jedoch, dass wir mit dem Mietwagen sogar den „Sundowner“ inmitten der roterleuchtenden Klippen des Chapman’s Peak Drive machen konnten und ohne Probleme wieder nach Hause fuhren. Da es in Südafrika keine öffentlichen Verkehrsmittel oder gar Bustouren gibt, die so flexibel und auf die individuellen Wünsche der Kunden ausgerichtet sind, ist der Mietwagen die einzige Möglichkeit den Urlaub in Südafrika individuell und besonders zeiteffektiv zu gestalten.

 

Chapman's Peak Drive in Südafrika

Der rotleuchtende Chapman’s Peak Drive

 

2. Ganz wie früher: Old School mit dem Roadatlas

In Südafrika ist vor allem der Weg das Ziel. Bei unserem Meet & Greet am Flughafen haben wir eine detaillierte Routenbeschreibung und einen Road Atlas erhalten. Mit diesen Dokumenten beschlossen wir uns kein Navigationsgerät für die Reise zu buchen und stattdessen anhand der Landkarten zu unseren Zielen zu gelangen. Da wir uns durchgehend mit der Reiseroute beschäftigt haben, konnten wir sowohl das Land als auch die Straßen Südafrikas besser kennen lernen. Ohne die Kombination aus hilfsbereiten und freundlichen Südafrikanern und der Landkarte hätten wir niemals so viele interessante Orte und Strecken entdeckt. Bei dieser Art zu reisen, kann es durchaus passieren, dass man sich verfährt. Doch einmal mehr falsch abgebogen, ist eine weitere Gelegenheit versteckte Orte zu finden.

Oudtshoorn in Suedafrika

Weitab von den Touristenmassen in Oudtshoorn

Berge im Hinterland

Atemberaubende Berge im Hinterland

 

3. Eigengeführte Safaris

Wussten Sie schon, dass Sie auch ohne einen ausgebildeten Ranger auf Safari gehen können? In vielen Nationalparks sind Sie Ihr eigener Ranger und können sich mit Ihrem Mietwagen auf die Suche nach den Big Five machen. Selbst mit einem kleinen Mietwagen kamen wir sehr gut durch die geteerten Nationalparks und konnten zur Not schnell wegfahren, falls ein Elefantenbaby zu neugierig wurde. Unabhängig von einem Tourguide, lag es in unserer Hand, welchen Weg wir entlang fuhren und welche Tiere letztendlich hinter dem nächsten Busch auf uns warteten. Deshalb kann ich nur allen ans Herz legen, diese Erfahrung selber zu machen. Die eigengeführte Safari war in jedem Fall ein Highlight auf unserer Reise.

Mit der facettenreichen Landschaft und den herzensguten Menschen hatte mich Südafrika bereits in den ersten Sekunden meiner Reise begeistert. Nach der zweieinhalb-wöchigen Mietwagenrundreise durch Südafrika sind wir nun wieder in Deutschland. Und wie sich herausstellt, ist die größere Hürde sich wieder an den Rechtsverkehr zu gewöhnen.

 

Suche nach den Big 5

Auf der Suche nach den Big 5

 

Wenn auch Ihr Interesse an einer Reise nach Südafrika geweckt wurde, schauen Sie sich gerne unsere Reisebausteine und Rundreisen an.


Schlagwörter:

2 Kommentare
H Maunz, 25. Dezember 2018, 20:11 Uhr

Die besten Austern gibt’s in Knysna !

Robin Kühn, 27. Dezember 2018, 09:31 Uhr

Hallo Helmut,

vielen Dank für deine Nachricht und das Teilen deiner Erfahrung!

Viele Grüße
Robin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp