Die Top 4 Myanmar Geheimtipps

von Mehr Valerie Bold Produkt- und Projektmanagerin

13 September 2019

Valerie hat sich bei ihrer zweiten Reise durch Myanmar Zeit für die weniger bekannten Ecken des Landes genommen. Dabei hat sie auch die Umgebung rund um den – zu Recht – bekannten Inle See erkundet. Denn dort, abseits der Hauptroute, liegen viele unentdeckte Schätze. Hier ihre Top 4 Myanmar Geheimtipps rund um den Inle See:

1. Den Dickhäutern ganz nah im Elefantencamp

Das Elefantencamp in der Nähe von Kalaw eröffnet meine Top 4 der Myanmar Geheimtipps. Es  ist ein nachhaltiges Projekt, bei dem Elefanten, die früher als Arbeitstiere gehalten wurden, nun gut versorgt werden und teils auch frei leben. Während des Aufenthalts im Camp hatte ich viel Zeit, die Elefanten aus nächster Nähe zu beobachten, zu füttern und zu baden. Jeder Besucher wird während dieses Ausflugs von einem persönlichen Guide begleitet und so konnte auch ich von meinem Guide vieles über Elefanten im Allgemeinen, aber auch über die Lebensgeschichte jedes einzelnen Elefanten im Camp lernen.

Myanmar Geheimtipps: Kalaw Elephant Conservation Project
Myanmar Geheimtipps: Kalaw Elephant Conservation Project
Myanmar Geheimtipps: Kalaw Elephant Conservation Project

2. Trekking im Land der Danu

Der kleine, gemütliche Ort Pindaya, im Land der Danu Ethnie gelegen, ist relativ bekannt für seine Höhlen mit einem Labyrinth aus Buddhastatuen. Hinter dem Ort erheben sich von Tee bewachsenen Berge. Durch dieses Gelände bin ich, gut betreut durch einen Englisch sprechenden Guide sowie einen lokalen Trekking-Guide, eineinhalb Tage gewandert. Es war ein tolles Erlebnis und die richtige Mischung aus Aktivsein, Natur genießen, Locals, die mich alle sehr herzlich gegrüßt und willkommen geheißen haben, begegnen sowie mehr über die Kultur und Lebensweise in dieser Region zu erfahren. Die einfache Übernachtung in einem aktiven Kloster oben in den Bergen war der perfekte Abschluss für den ersten Trekkingtag.

Myanmar Geheimtipps: Pindaya Danu Trekking
Pindaya Danu Trekking

3. Zu Besuch bei den Langhalsfrauen von Loikaw

Vor dem Besuch bei den Langhalsfrauen war ich sehr gespannt. Die Bilder der Frauen mit den langen Hälsen hat man schon gesehen, aber sie persönlich kennenzulernen, muss doch etwas ganz Besonderes sein. Ein lokaler Guide, der selbst aus dem Dorf der Langhalsfrauen stammt, hat meine Mitreisenden und mich empfangen. Wir sind zusammen durch das Dorf spaziert und haben einige der Bewohner in ihrem Zuhause besucht. Die Frauen haben sich über unseren Besuch gefreut und uns ihr Heim, ihre Trachten und natürlich ihren Halsschmuck gezeigt. Wir haben zusammen gesessen und uns über unsere Familien, Alltägliches und vieles mehr unterhalten. Sie haben uns auch ihr lokales Handwerk wie Korbflechten, Schmuckherstellung und Weberei gezeigt. Wir haben es selbst auch versucht – es ist gar nicht so einfach, wie es bei den geübten Frauen aussieht. Für mich war es ein faszinierendes Erlebnis und eine nachhaltige Art, diese besondere ethnische Minderheit kennenzulernen.

Myanmar Geheimtipps: Loikaw Longneck Village Salong Kana
Loikaw Longneck Village Salong Kana
Myanmar Geheimtipps: Loikaw Longneck Village Salong Kana

4. Entspannung pur am Samkar Lake

Der Samkar Lake ist durch eine Wasserstraße mit dem nördlich gelegenen Inle See verbunden. Dennoch scheinen Welten zwischen den beiden Seen zu liegen und so gehört der Samlar Lake zu den wahren Myanmar Geheimtipps. Der Samkar Lake hat nicht die vielen fotogenen Pfahldörfer, schwimmenden Gärten und imposanten Tempel, dafür geht es hier herrlich entspannt zu. Ich habe eine Nacht in einem kleinen Dorf am Ufer des Sees verbracht. Bei einem Spaziergang durch den Ort kann man das Alltagsleben beobachten: Mönche spielen Fußball, der Bauer treibt sein Vieh zurück und die Kinder fangen Grillen, die sie wahrscheinlich am Abend essen werden. Überall wird man von den Einwohnern freudestrahlend empfangen. In der zweiten Nacht habe ich am Rande des Ortes in einem Bungalow auf Stelzen direkt über dem Wasser geschlafen. Perfekt! Das Personal der ökologisch geführten Unterkunft war äußerst freundlich, das Essen sehr lecker und der komfortable Bungalow hatte einen besonderen Wohlfühlcharakter. Das Beste daran war die private Terrasse mit Sonnenliegen und einem 180 Grad Blick über den idyllischen See. So lässt es sich aushalten!

Myanmar Geheimtipps: Samkar Lake Taung Yay Seik Village
Myanmar Geheimtipps: Samkar Lake Taung Yay Seik Village
Samkar Lake Taung Yay Seik Village
Zu den Myanmar Rundreisen »

Reisebausteine in Myanmar »


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp