MENUMENU

Chiang Mai – immer wieder ein Highlight

21 November 2013

Thailand, ein Land, das mich jedes Mal wieder aufs Neue in seinen Bann zieht. Thailand hat wirklich viel zu bieten und ist für Familien sehr einfach zu bereisen. Natürlich ist es am spannendsten immer wieder neue Orte in Thailand zu entdecken, jedoch hat es uns ein Ort ganz besonders angetan, Chiang Mai.

Volkstanz Chiang Mai

Zu Besuch bei dem Bergstamm

Bei jedem Thailandbesuch muss diese Stadt mit auf dem Programmpunkt stehen. Denn hier gibt es wirklich viel zu entdecken.
Bei meiner ersten Chiang Mai Reise haben wir den Abend genutzt, um über den Nachtmarkt zu schlendern. Hier gab es alles: Exotisches Essen, Souvenirs, was man sich auf einem Nachtmarkt in Thailand so vorstellt… Am nächsten Morgen war es dann endlich so weit, das Trekking zu einem Bergdorf konnte beginnen. Neben dem Trekking durften wir die Landschaft auch auf dem Rücken eines Elefanten bestaunen und eine Floßfahrt machen. Ganz besonders toll war der Abend im Bergdorf. Die Kinder haben uns Ihre Tänze vorgeführt und wir haben zusammen gesungen und viel gelacht.

Eine wirklich tolle Erfahrung so ohne Computer, Handy und Fernseher. Einfach mal „back to basic“ und so richtig abschalten können.

Doi Suthep Tempel

Reisespezialistin Anne vorm Doi Suthep Tempel

Gerade auch für Kinder toll zu sehen, dass man auch ohne viele Spielsachen und Technik einen tollen Abend verbringen kann. Zurück in Chiang Mai haben wir den Abend dann auf dem Sundaymarket ausklingen lassen und uns dort einmal ordentlich durchkneten lassen. Denn hier gibt es viele Angebote für günstige Massagen.
Da Chiang Mai jedoch noch so viel mehr zu bieten hat, musste auf der nächsten Reise diese Stadt natürlich noch einmal besucht werden. Ganz besonders gut hat uns der Besuch zu dem Doi Suthep Tempel gefallen. Uns wurde der Buddhismus erklärt und wir konnten eine tolle Aussicht über die Stadt genießen nachdem wir die 309 Stufen erklommen haben. Der Tempel besteht aus wirklich viel Gold und wenn die Sonne scheint, kann man den Tempel gar nicht bestaunen, ohne die Augen zusammen zu kneifen.

Wir bemalten unseren eigenen Schirm

Wir bemalten unseren eigenen Schirm

Danach stand der Besuch der Schirmfabrik auf dem Programm. Ein ganz besonderes Souvenir, welches wir mit nach Hause nehmen durften, war der Schirm, den wir selbst bemalen durften. So hat ein kleines Stück aus Thailand auch in unserer Küche seinen Platz gefunden und jeden Morgen werden wir an unsere Lieblingsstadt erinnert. Es war wirklich interessant zu sehen, wie die Thailänder jeden einzelnen Schritt der Herstellung noch in Handarbeit fertigen.

Chiang Mai ist zwar die zweitgrößte Stadt Thailands, jedoch wesentlich ruhiger als Bangkok und daher auch gut für Familien geeignet. Den Nachmittag haben wir meistens am Pool ausklingen lassen. Nun waren wir schon zwei Mal in Chiang Mai und hätten noch immer viel mehr entdecken können. Doch so freuen wir uns umso mehr auf einen weiteren Besuch der Stadt im Norden, der sicherlich irgendwann noch einmal folgen wird.


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp