Abwechslungsreiche Kombireise Neuseeland – Australien

von Mehr Christina Rambach Reisespezialistin

6 Oktober 2017

In diesem Jahr hat sich Reisespezialistin Christina einen großen Traum erfüllt und eine Reise nach Neuseeland und Australien verwirklicht. Bei solch einer langen Anreise lohnt sich eine Kombireise in diese beiden Länder. Unendliche Wüste im Outback von Australien und schneebedeckte Bergspitzen in Neuseeland – trotz aller Unterschiede gibt es aber auch Gemeinsamkeiten. 

Abwechslungsreiche Kombireise Neuseeland – Australien

Bei einem Punkt werden mir wahrscheinlich alle, die bereits beide Länder besucht haben, zustimmen – an Freundlichkeit mangelt es beiden Ländern absolut nicht. Ob beim Wandern mitten im Nirgendwo oder beim Einkaufen im Supermarkt, man wird immer mit einem freundlichen Hello oder G’day begrüßt.

Atemberaubende Landschaften in unterschiedlichster Form

Auch atemberaubende Landschaften sind in beiden Ländern nicht wegzudenken – allerdings in unterschiedlichster Form. In Neuseeland wird man nach steilen Aufstiegen mit Ausblicken auf schneebedeckte Gipfel und gewaltige Bergformationen belohnt. Im australischen Outback hingegen befindet man sich inmitten einer schier endlosen Wüste. Beide Erlebnisse lassen einen bewusst werden, was für einen kleinen Platz man in der Welt einnimmt und wie großartig und vielseitig das Reisen sein kann.

Ausblick auf die Berglandschaft in Neuseeland

Wer große Städte meiden und sich voll und ganz auf die Natur konzentrieren möchte, wird Neuseeland besonders schnell lieb gewinnen. Nach vier Wochen faszinierender Natur habe ich mich dennoch auf etwas Großstadtluft in Melbourne gefreut. Die Städte in Australien bieten einen großartigen Kontrast zum ruhigen und entspannten Neuseeland. Aber auch in den Städten kann man wunderschöne Ausblicke genießen. Für Skyline-Liebhaber empfehle ich zum Beispiel den Q1 Tower in Surfers Paradise und den Eureka Tower in Melbourne.

Mein Tipp: Bringen Sie etwas Zeit mit und fahren Sie kurz vor Sonnenuntergang auf die Aussichtsplattformen, dann ist der Anblick noch eindrucksvoller.

Blick von einer Aussichtsplattform auf die Gold Coast in Australien

Highlights in beiden Ländern

An der Ostküste kann man allerdings noch eine andere Seite von Australien bewundern: Sandstrände so weit das Auge reicht, eine bunte Unterwasserwelt und viele Wanderrouten entlang der Küste, mit Blick über die grenzenlose Weite des Ozeans. Mit etwas Glück können Sie sogar an einigen Stellen Wale oder Delfine vor der Küste beobachten. Reisende haben an einigen Orten in Neuseeland, wie zum Beispiel Kaikoura, ebenfalls die Möglichkeit die Kolosse des Meeres zu bewundern.

Während der Reiseplanung erhält man oft eine erste Vorstellung von dem, was einen erwarten wird und trotzdem erlebt man immer wieder Überraschungen. Ich zum Beispiel schwärme immer noch vom kristallklaren Wasser des Lake McKenzies auf Fraser Island in Australien und auch der magische Fjord Milford Sound im Süden von Neuseeland hat mich staunen lassen.

Kristallklares Wasser des Lake McKenzies in Australien

Fjord Milford Sound im Süden von Neuseeland

Infrastruktur und Fahrtzeiten

Was man bei einer Reise nach Australien allerdings nicht unterschätzen sollte, sind die Fahrtzeiten. Vergleichsweise fallen diese in Neuseeland oftmals kürzer aus. Beide Länder können sehr gut mit dem Mietwagen erkundet werden. So haben Sie die Möglichkeit anzuhalten, um eine Pause einzulegen, sich die Beine zu vertreten und vor allem unzählige Fotos zu schießen. Allerdings kann ich ebenfalls die Busverbindungen beider Länder empfehlen. Vor allem bei den langen Strecken in Australien ist es oft angenehm, nicht selbst fahren zu müssen, sondern einfach nur den Ausblick zu genießen. Natürlich sind Sie mit dem Mietwagen viel flexibler unterwegs, da bei kurzfristigen Änderungen die Route angepasst werden kann. Die Busfahrten werden oft im Voraus gebucht und sind schwierig, und nur mit zusätzlichen Kosten, umbuchbar.

Wer Glück hat, begegnet unterwegs dem einen oder anderen tierischen Bewohner in freier Wildbahn. Wer sich dennoch die fantastische Tierwelt nicht entgehen lassen möchte, hat die Möglichkeit verschiedene Zoos und Aufzuchtstationen zu besuchen.

Wer stattdessen etwas mehr Action sucht, ist im neuseeländischen Queenstown an der richtigen Adresse. Ob Bungee Jumping, Canyon Swing oder Fallschirmsprung, dort ist für jeden etwas dabei. Und wer sich nach einem erfolgreichen Sprung etwas gönnen möchte, muss unbedingt einen Fergburger probieren – immerhin einer der beliebtesten Burger Neuseelands. Die Nachfrage ist groß und man sollte eine 30-60 minütige Wartezeit einplanen, allerdings wird man sicher nicht enttäuscht.

Canyon Swing in Neuseeland

Fazit meiner Kombireise Neuseeland – Australien

Am Ende kann ich mich wirklich nicht entscheiden, welches Land mir besser gefallen hat, da beide Länder für jeden Geschmack etwas zu bieten haben und ich meine Reise sehr abwechslungsreich gestalten konnte. Wer sich ebenfalls nicht entscheiden kann, sollte definitiv darüber nachdenken Australien und Neuseeland miteinander zu kombinieren und die Vorzüge beider Länder zu genießen.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu einer Kombirundreise durch Australien und Neuseeland.


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp