MENUMENU

5 Orte, die man in Yucatán gesehen haben sollte…

27 Januar 2013

Die Yucatán Halbinsel besticht nicht nur durch tolle Strände, sondern ist auch ein kulturelles Highlight jeder Mexiko Reise. Unser erlebe-mexiko Team empfiehlt Ihnen folgende Hotspots:

1. Playa del Carmen

Playa del Carmen

Strand in Playa del Carmen

Playa del Carmen bietet im Gegensatz zu Cancún eine einmalige Mischung aus Einheimischen und Touristen. Die Infrastruktur in Playa, wie es die Einheimischen in Kurzform nennen, ist sehr übersichtlich und bietet für jeden Geschmack etwas – von gemütlichen Bars und Diskotheken über abwechslungsreiche Shopping-Malls bis hin zu Sportplätzen aller Art.

Außerdem ist Playa der perfekte Ausgangsort für Ausflüge zu nahegelegenen Stränden, Freizeitparks wie X-Caret und Xel-Ha, Cenoten und den MayaRuinen von Tulúm, die sich alle in einer Entfernung von nicht mehr als 1 Stunde Fahrt befinden. Am besten, man nimmt direkt ein sog. „Colectivo“ (eines der Sammeltaxis), die zwischen der 15 und 20 Avenida, Calle 4, halten und entweder Richtung Cancún oder Richtung Tulúm fahren. Man kann auf dem Weg an jeder beliebigen Stelle aussteigen und die Fahrt ist äußerst preisgünstig (ca. 0,50 – 2 Euro pro Fahrt).

Die Hotels in Playa del Carmen dürfen aufgrund eines regionalen Gesetzes nicht höher als die Palmen gebaut werden, dadurch hat Playa seinen Charme behalten und ist nicht annähernd so verbaut wie beispielsweise Cancún.

2. Tulúm

Tulúm liegt ca. 80 Kilometer südlich von Playa del Carmen und verfügt neben türkis-blauen Traumstränden auch über die einzigen Mayaruinen, die direkt am Meer erbaut wurden. Man findet so eine tolle Mischung aus Strand, Meer und atemberaubender Kultur. Innerhalb der Tempelanlage sehen Sie hunderte von Leguanen, die die gesamten Ruinen in Beschlag genommen haben und sich immer wieder auf den Steinen sonnen. Auch direkt an den Mayaruinen gibt es einen Strand zum Baden, der allerdings oft durch die Nähe zu den Ruinen sehr gut besucht ist. Es empfiehlt sich auf jeden Fall zum „Playa Paraiso“ zu wandern, ein etwas abgelegener Strand in der Nähe der Ruinen. Wenn man vor dem Haupteingang steht muss man sich rechts halten und der Straße folgen, nach ca. 15 Minuten Fußmarsch erreicht man dieses Strandjuwel mit einer einzigen Bar, um sich mit einem Cocktail zu erfrischen.

3. Chichen Itzá

Chichen Itza

Die Mayastätte Chichen Itza

Chichen Itzá ist mittlerweile eines der neu gewählten sieben Weltwunder und das nicht ohne Grund. Es ist sehr beeindruckend zu sehen, wie die Mayas damals eine Ihrer atemberaubendsten Stätten nach den Gesetzen der Natur gebaut haben. Zudem ist es interessant zu sehen, wie Sie dort gelebt haben. Gerade die Hauptpyramide (Templo de Kukulkán) ist eine der meist besuchten Orte Yucatáns. Allerdings sollte man die alten Tempelanlagen, wenn möglich, früh morgens besuchen. Dies hat zum Einen den Vorteil, dass man vor den Touristenmassen ankommt und Zeit hat, die Ruinen in aller Ruhe zu bestaunen. Zum Anderen ist es morgens noch angenehm frisch, bevor es gegen Mittag sehr heiß werden kann. Das Areal verfügt zudem über eine sehr tiefe Cenote, die man auf dem Weg durch die Mayastätten besichtigen kann. Dieser Teil darf auf keiner Yucatán-Rundreise fehlen.

4. Isla Holbox

Isla Holbox ist eine der drei größten Inseln der mexikanischen Karibikküste und liegt im Norden der Halbinsel Yucatán, am Golf von Mexiko. Im Gegensatz zu den größeren und besser besuchten Inseln Isla Mujeres und Isla Cozumel hat die Insel Holbox alles von seinem ursprünglichen Charme behalten. Es fahren keine motorisierten Fahrzeuge auf der Insel, sondern nur Golfbuggys, die als Taxi dienen und Sie von einem Punkt zum anderen bringen. Auch die Straßen sind hier nicht geteert und es herrscht eine stressfreie, entspannte Atmosphäre. Man wohnt hier in Cabañas direkt am Strand in einer traumhaften Umgebung. Geht man zu den nördlichen Stränden, so wird man von menschenleeren Stränden und Buchten erwartet, die zum Baden und Schnorcheln einladen. Kleine vorgelagerte Inseln, wie die Vogelinsel Isla Passion, lassen sich für waghalsige auch durch 10-minütiges Schwimmen erreichen und sind von Echsen und Vögeln regelrecht eingenommen worden. Ein besonderes Erlebnis und Highlight der Insel ist das Schwimmen mit Walhaien. Dies bietet sich am besten in der Saison zwischen Mai und September an. Die Begegnung mit einem gigantischen Tier ist auf jeden Fall ein tolles Erlebnis, was man niemals vergessen wird.

5. Sian Ka´an

Laguna de Bacalar

Kajaktour auf der Laguna de Bacalar

Dieses Naturschutzgebiet südlich von Tulúm ist wunderschön und wirklich vielfältig. Ab dem kleinen Fischerdorf Punta Allen kann man mit einem Motorboot durch die Mangrovenwälder fahren bis zu dem Punkt, an dem die riesige Süßwasserlagune mit dem karibischen Meer zusammen fließt. Zwischendurch kann man sich in den Flüssen mit Schwimmwesten treiben lassen und erlebt ein tolles Erlebnis in der Natur. Unterschiedlichste Tierarten kann man in diesem geschützten Gebiet vorfinden, von Krokodilen über Affen bis hin zu Vogelspinnen und Schlangen. Fährt man von Sian Kaán weiter Richtung Süden, so kommt man zudem an der Laguna de Bacalar vorbei, die auch Lagune der sieben Farben genannt wird. Diese Süßwasserlagune leuchtet in den unterschiedlichsten Grün- und Blautönen und lädt vor allem zum Baden und Schnorcheln ein. Rund ums Ufer gibt es mehrere Ecolodges, in denen man in kompletten Einklang mit der Natur lebt. Ein besonderes Highlight war für mich persönlich eine Kayakfahrt, bei der wir mitten in der Lagune den Sonnenuntergang bestaunen konnten- ein einmaliges Erlebnis!

 

Wenn auch Sie die Yucatán Halbinsel bereisen möchten, schauen Sie sich gerne unsere Yucatan-Reisebausteine an.


Schlagwörter:

2 Kommentare
Gerda Althoff, 15. Januar 2014, 03:52 Uhr

Hi, möchte etwas klarstellen. Die Colectivos in Playa del Carmen fahren nicht von der Calle 4 ab, sondern von der Calle 2.
Viele Grüße aus Playa del Carmen

Philipp Halmanns, 15. Januar 2014, 16:54 Uhr

Hallo Frau Althoff,

vielen lieben Dank für diesen Hinweis. Zur Zeit unserer Reise im letzten Jahr fuhr unser Collectivo noch von der Calle 2 ab. Scheinbar hat sich der Abfahrtsort seitdem um einen Block verschoben.

Herzlichen Dank für diesen aufmerksamen Hinweis. Wir werden diesen registrieren und in unsere Unterlagen aufnehmen.

Weiterhin viel Spaß in Playa del Carmen!

Viele Grüße Philipp Halmanns

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp